Beiträge von Silver

    Nasi Goreng

    Nasi Goreng ist ein indonesischer Bratreis mit Hähnchen und Garnelen. Besonders würzig wird die Reispfanne durch Knoblauch, Ingwer, Chili und Sojasoße

    Nasi Goreng - Zutaten für 4 Personen:

    • 16 rohe Garnelen (ca. 320 g; ohne Kopf, mit Schale)
    • 200 g Langkornreis
    • 3 Möhren
    • 4 Lauchzwiebeln
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1 haselnussgroßes Stück Ingwer
    • 1 rote Chilischote
    • 2 Hähnchenfilets (ca. 300 g)
    • 2 Eier (Größe M)
    • ca. 6 EL Sojasoße
    • 3 EL Öl
    • 1 EL Zitronensaft
    • 1 Prise Zucker
    • Salz


    Zubereitung :


    Garnelen schälen. Am Rücken entlang einschneiden und den Darm mit einem Messer entfernen. Garnelen waschen und trocken tupfen.

    Reis in Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.


    Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Chili waschen, längs aufschneiden und Kerne mit dem Messerrücken entfernen. Schote fein hacken.


    Eier und 2 EL Sojasoße verquirlen. 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne (24 cm Ø) erhitzen. Eier zugeben und zugedeckt bei schwacher Hitze 3-4 Minuten stocken lassen. Omelett wenden und offen ca. 1 Minute backen. Omelett abkühlen lassen. Reis abgießen und abtropfen lassen.


    2 EL Öl in einer zweiten, großen Pfanne oder im Wok erhitzen. Fleisch darin ca. 4 Minuten braten, mit Salz würzen und herausnehmen. Garnelen im Bratfett ca. 3 Minuten unter Wenden braten. Garnelen ebenfalls herausnehmen. Möhren im heißen Bratfett ca. 5 Minuten braten. Fleisch und Zwiebeln zufügen.


    Reis und Garnelen ebenfalls zufügen, weitere ca. 5 Minuten braten. Mit ca. 4 EL Sojasoße, Zitronensaft, Knoblauch, Ingwer, Chili und Zucker würzen.

    Omelett aufrollen und in Streifen schneiden. Streifen in die Pfanne geben, unterheben und kurz erhitzen. Nasi Goreng würzig abschmecken.





    Seychellen -- Port Victoria und der Norden der Insel Mahe


    An diesem Tag geht unser Tripp ins Zentrum von Port Victoria vorbei an der Nationalbibliotek, am Parlament und dem Kongresszentrum weiter zum Nationalmuseum, dem Uhrenturm und der Kathedrale mit Pause auf einem lokalen Markt.


    Port Victoria

    Die Hauptstadt der Seychellen

    An der Nordostküste Mahés, auf einer Seite von steilen Berghängen eingefasst, liegt die Hauptstadt der Republik der Seychellen. Sie vermittelt in ihrer Verträumtheit auf den ersten Blick nicht unbedingt, das kulturelle und administrative Zentrum einer Inselnation zu sein. Die lediglich zwei Dutzend Straßen und Gassen unterstreichen die Gemütlichkeit nicht nur der Stadt, sondern auch des Wesens der Seychellois grundsätzlich. Ganz im Sinne von “Schönheit wirkt im Stillen” sucht man hier vergeblich nach Parkhäusern, Leuchtreklame oder prahlendem Pomp - und findet auch nur zwei Ampeln. Mit etwa 25.000 Einwohnern stellt sie dennoch die größte Ansiedlung und einzige Stadt der Seychellen dar. Ihre Gründung geht auf französische Siedler im Jahr 1778 zurück, von den Briten wiederum erhielt sie ihren Namen, der ihr zu Ehren der Königin gegeben wurde.

    Doch wie kann man sich das Provinznest nun vorstellen? Man denke an einen lebhaften kleinen Markt mit Fisch-, Obst- und Gemüseständen, an liebenswerte Restaurants, dazu an Büros, Banken und Shops. Optisch öffnet Victoria sich an der östlichen Seite zum Hafen und dem Meer mit den vorgelagerten Inseln des Ste. Anne Marine Nationalparks. Am New Pier legen Kreuzfahrtschiffe wie auch große Frachter und Tanker an, über den Seeweg findet nämlich ein reger Rohstoff- und Warenaustausch statt. Die wichtigsten Exporte dieses Hafens sind Gewürzvanille, Kokosnüsse und Kokosöl, Seifen, Thunfisch und Zimtrinde. Zum Stadtgebiet gehört auch der Internationale Flughafen, ein Botanischer Garten und eine Fachhochschule, außerdem Museen, Gotteshäuser, Büros von Unternehmen der Tourismusbranche, von Fluggesellschaften und Banken, es gibt ein Kino und Boutiquen.

    Das Stadtbild wird überwiegend von Stein- und Holzhäusern aus dem frühen 20. Jahrhundert geprägt, welche mit ihren bunten Fassaden, Fensterläden und Ballustraden ein fröhliches Bild abgeben. Geht man an den Gebäuden vorbei - zum Teil durch herrlich verwinkelte Gassen - , steigen einem oftmals spannende Gewürzdüfte in die Nase, und wenn man einen Blick hineinwirft, entpuppt das Innere sich als kleiner Krämerladen, in den man sich prima für den Alltag eindecken kann. Morgens gegen 8 und nachmittags um etwa 16 Uhr kann man etwas mehr Leben in Victoria bemerken. Dies ist die Zeit, in der man einkaufen geht, vielleicht einen Kaffee trinkt, in der man “sieht und gesehen wird”. Doch dieses Schauspiel dauert nicht sehr lange an, denn um 17, spätestens um 18 Uhr schließen die Läden und werden die Bürgersteige in der Seychellen-Hauptstadt hochgeklappt. Entspannt kann man den Tag dann bei einem exotischen Cocktail in einem der Szenetreffs am Hafen ausklingen lassen. Wer mag, findet weitere Unterhaltung später auch noch in der Discothek oder der Spielautomatenhalle.


    Victoria wartet gleich mit zwei Zentren auf: Das eine verläuft um den Clock Tower - die Nachbildung des Uhrturms an der Vauxhall Bridge in London und mittlerweile Wahrzeichen der Seychellen - , der sich in der Mitte des nördlichen Kreisverkehrs befindet. Um ihn herum befinden sich Banken, die Post, der Justizpalast und als gesellschaftlicher Mittelpunkt das Snackrestaurant “Pirates Arms” an der Independence Avenue.

    Schräg gegenüber liegt das Nationalmuseum, etwas weiter die Straße entlang trifft man auf einige Reisebüros und die Touristeninformation, in der man sich mit Trail-Karten zum Wandern ausstatten kann. Das zweite Zentrum umgibt den Sir Selwyn Selwyn Clarke Market, der wiederum vom Uhrturm nur etwa fünf Fußminuten entfernt liegt. Ein Besuch lohnt sich, vor allem am frühen Samstagmorgen, wenn dort Hochbetrieb herrscht und Fische, Gewürze und exotische Früchte angeboten werden.

    Vom Markt aus kann man nach Norden zur Revolution Avenue gehen, wo man weitere Snackrestaurants, Reisebüros und einen großen Supermarkt findet. Diese Straße führt im weiteren Verlauf auf die Passhöhe der Erhebung St. Louis und von dort in Serpentinen hinunter zum Beau Vallon Strand. Aus knapp 300 m Höhe kann man Victoria bestaunen, wenn man eine Wanderung unterhalb des Gipfels der Trois Frères unternimmt.

    Durch Aufschüttungen wurden im nördlichen Teil des Hafenbeckens neue Flächen geschaffen, auf denen ein großer Sportkomplex, Tennisplätze, ein Schwimmstadion und eine Mehrzweckhalle errichtet wurden. Im angrenzenden neuen Ortsteil Roche Caiman entstand in dem Zuge ein Siedlungsgebiet mit ca. 2000 Wohneinheiten, die die expandierende Stadt dringend benötigte und die außerdem die Bautätigkeit in Mahés Bergen eindämmen sollen. Eden Island südlich von Victoria ist die elegante Version neuen Siedlungsraumes. Sie präsentiert sich modern mit Luxusvillen, edlen Bars und Restaurants, Jachthäfen und einem Shopping Center.

    img_27987ukf3.jpg


    Clock Tower

    Mitten auf der Kreuzung der Independence Avenue/Albert Street steht der Clock Tower (franz.: L’Horloge, kreol.: Lorloz), heute Wahrzeichen der Inselhauptstadt. Er wurde im Jahr 1903 zu Ehren der Queen aufgestellt. Auch wenn er hier und da als “Little Big Ben” bezeichnet wird, so orientiert er sich eigentlich an einem Uhrenturm, der in London seit 1897 an der Kreuzung Victoria Street/Vauxhall Bridge Road steht. Der damalige englische Gouverneur sah den Turm bei einem Besuch in London und bestellte daraufhin die kleinere Kopie. Besonderheit: Er schlägt stündlich gleich zwei Mal. Dies verhalf ihm zum Refrain des Songs “Going back to the Seychelles, where the clock strikes twice”.


    img_2800eak40.jpgimg_28010ek5d.jpgimg_2803k3kow.jpgimg_2804amj54.jpg


    Sir Selwyn Selwyn Clarke Market

    Eines der beiden Zentren von Victoria verläuft mitten in der Stadt, im Schatten eines großen Mangobaumes, rund um den Sir Selwyn Selwyn Clarke Market. Seinen Namen verdankt das 1840 erbaute Marktareal einem französischen, geadelten Gouverneur: Die Stände wurden von ihm errichtet und den Bauern und Fischern zur Verfügung gestellt, die hier ihre Ware verkaufen durften. Heute sind die Marktstände kommerzialisiert und oftmals verkaufen nicht mehr die Bauern selbst, sondern sie haben diese Aufgabe an Händler abgegeben. Bereits in den frühen Morgenstunden tummeln sich hier die Besucher und an zahlreichen Ständen werden Gemüse und Obst, Fische, Gewürze sowie handwerkliche Arbeiten feilgeboten. Die bunte, aromatische Vielfalt reicht von Limonen, Bananen, Papayas, Mangos Passionsfrüchten, Guaven, Ananas, Süßkartoffeln, Auberginen, Brotfrüchten und Maniok über Papageien-, Segel- und andere exotische Fische bis hin zu Chilis, Sternanis, Tamarinden, Zimt- und Vanillestangen, Hüten, Körben, Schnitzereien, Postkarten, Kleidung usw. In der ersten Etage findet man eine Galerie, auf der man sich das lebendige Treiben von oben anschauen kann. Hier kann man in Souvernirläden und an Kunsthandwerkständen auch noch das eine oder andere hübsche Andenken finden; außerdem gibt es ein nettes Café, in dem man in angenehmer Nähe zu den intensiven Farben, Stimmen und Gerüchen des Marktes entspannt verweilen und auch gut frühstücken oder zu Mittag einen Imbiss einnehmen kann.




    img_2810xbkl1.jpg

    img_2814mdkqp.jpg

    img_2815ifk97.jpgimg_2817lvjlu.jpgimg_281943kpo.jpgimg_28213kj7y.jpg


    Cathedral of Our Lady of Immaculate Conception

    Die größte katholische Kirche der Seychellen, im Jahr 1892 erbaut und Mitte der 1990er Jahre renoviert, steht etwas erhöht und am Rand der Stadt. Die Neugestaltung der Kathedrale der Empfängnis geht auf den von den Seychellen stammenden Architekten Gilbert Frichot zurück, Tabernakel und Türen gestaltete der Bildhauer Egbert Marday. In brillanten Farben schimmern dazu die Kirchenfenster des von einem sehr gepflegten Garten umgebenen Sakralbaus. Neben der Kathedrale sieht man das 1934 erbaute zweigeschossige Priesterwohnhaus La Domus. Es besteht aus Granitstein und kann mit Fug und Recht als eines der besonders beeindruckenden Bauwerke der Seychellen bezeichnet werden. Unweit der Geschäftigkeit rund um den Marktplatz findet man in der Kirche einen besinnlichen Ort, der vor allem von Frauen zur Andacht genutzt wird oder um Blumen niederzulegen. Der sich hinter dem Bauwerk befindliche Glockenturm stammt aus dem Jahr 1898, das sich mit Arkaden präsentierende Kapuzinerhaus daneben ist von 1933. Das Gebäude fasst an die 700 Gläubige.



    img_2825prkm1.jpg

    img_28264tjp8.jpg


    Danach ging es weiter in ein Ressort der Insel für ein paar erholsame Momente am weißen Sandstrand , den Besuch des Botanischen Garten .




    img_2830znkgy.jpgimg_2831xskzc.jpg

    img_2833ptjvo.jpg

    img_28373hjmu.jpg

    img_2840osjqm.jpg

    National Botanical Gardens

    Dieses grüne Juwel der Stadt sollte unbedingt zum Ausflugsprogramm gehören, kann man sich hier doch einen plastischen Überblick über die prachtvolle Seychellen-Flora verschaffen und zum Teil auch die hiesige Tierwelt entdecken. Die am Eingang erhältliche Broschüre führt durch den üppigen Park und informiert über die einheimischen und importierten Baumarten sowie weitere der hier zu sehenden etwa 500 Pflanzen, darunter knapp 40 Palmenarten. Möchte man alle botanischen Spezialitäten der Seychellen zu sehen bekommen, so ist ein Gang von etwa ein bis zwei Stunden einzuplanen. Brotfrucht-, Papaya- und Muskatbäume, Indische Tamarinden und der Kanonenkugel-Baum, viele exotische Nutz- und Zierpflanzen und natürlich die berühmte Coco de Mer-Palme gehören dabei ebenso zu den potentiellen Fotoobjekten wie die hübschen Exemplare im 150 Arten umfassenden Orchideengarten. Zahlreiche einheimische Vögel wie auch Flughunde sind im oberen, überwiegend als natürlicher Nebelwald belassenen Teil zu bestaunen. Der Rundgang schließt mit einem großen Gehege, in dem Aldabra-Riesenlandschildkröten leben.

    Im Jahr 1901 gründete der Botaniker und Agronom Paul Dupont von Mauritius den Garten, um auf die bedenkliche Entwicklung der Monokultur des Kokos- und Vanilleanbaus auf den Seychellen aufmerksam zu machen. In diesem 10.000 m² großen Refugium sollte nun Biodiversität erhalten und gefördert werden. Die von ihm mitgebrachten tropischen Gewächse bilden den Grundstock des heutigen Parks, den man an der Mont Fleuri Road im Süden der Stadt findet.


    img_28472iksl.jpg

    img_284630k0a.jpg

    img_2851nyjm6.jpg

    img_28540dkqp.jpg

    img_28583ak1i.jpg

    img_2864uwkyd.jpgimg_2865srj3k.jpgimg_2867v8kf9.jpg


    Hiermit war der Tag beendet, zu diesem Zeitpunkt war es etwas bewölkt aber sehr warm, aber auch ohne Sonne waren es schöne Impressionen , auch hier war es wieder wünderschön und sehr Interessant.


    <3<3<3<3

    Ilona Andrews

    Lebenslauf von Ilona Andrews

    Ilona Andrews ist eigentlich ein Pseudonym, hinter dem sich das Autorenehepaar Ilona und Andrew Gordon verbirgt.
    Während Ilona in Russland geboren wurde und in den USA Biochemie studierte, machte Andrew seinen Abschluss in Geschichte.
    "Die Stadt der Finsternis" ist ihre erste gemeinsam verfasste Fantasyserie, mit der ihnen auf Anhieb der Einstieg in die New-York-Times-Bestsellerliste gelang.

    Buchreihe: Stadt der Finsternis

    Band 1: Stadt der Finsternis - Die Nacht der Magie

    Kate Daniels verdient ihr Geld damit, übersinnliche Phänomene zu bekämpfen. Bewaffnet mit ihrem Schwert "Slayer" und ihren magischen Fähigkeiten macht sie auf den Straßen Atlantas Jagd auf Vampire und andere finstere Kreaturen. Ihr Leben nimmt jedoch eine unerwartete Wendung, als ihr Freund Greg ermordet wird. Bei der Suche nach dem Täter stößt Kate auf Ungereimtheiten: Neben Gregs Leiche wird ein geköpfter Vampir gefunden, und alles deutet darauf hin, dass bei der Tat nekromantische Magie im Spiel war. Hat womöglich der geheimnisvolle Curran, der Anführer der Gestaltwandler, etwas mit dem Ganzen zu tun?

    Band 2: Stadt der Finsternis - Die dunkle Flut

    Alle sieben Jahre wird die Stadt Atlanta von einer magischen Flut heimgesucht, die das Gleichgewicht der Mächte gefährlich ins Wanken bringt. Als die Söldnerin Kate Daniels von Curran, dem Herrn der Gestaltwandler, den Auftrag erhält, gestohlene Landkarten aufzuspüren, wird ihr bald klar, dass diesmal weitaus mehr auf dem Spiel steht: Zwei uralte Gottheiten wollen das Aufflammen magischer Energie nutzen, um die Herrschaft der Welt an sich zu reißen. Und wenn Kate sie nicht aufhalten kann, droht die Vernichtung Atlantas ... Fortsetzung der erfolgreichen Urban-Fantasy-Serie mit ihrer charismatischen Heldin.

    Band 3: Stadt der Finsternis - Duell der Schatten

    Nachdem sie dem Orden der Ritter der mildtätigen Hilfe beigetreten ist, kann sich die Söldnerin Kate Daniels vor übernatürlichen Katastrophen kaum noch retten. Und in einer Stadt wie Atlanta, die von den Gezeiten der Magie beherrscht wird, will das schon etwas heißen! Doch als Kates Freund, der Werwolf Derek, halb tot aufgefunden wird, steht sie einer noch weitaus größeren Herausforderung gegenüber. Bei ihren Ermittlungen erfährt Kate von einem geheimen Turnier zwischen den übernatürlichen Wesen der Stadt. Zusammen mit Curran, dem Anführer der Gestaltwandler von Atlanta, kommt Kate einem finsteren Komplott auf die Spur.

    Band 4: Stadt der Finsternis - Magisches Blut

    Kate Daniels erhält den Auftrag, in einer blutigen Auseinandersetzung zu ermitteln, die in einer Bar zwischen den Gebieten der Gestaltwandler und der Nekromanten stattgefunden hat. Schon bald stößt sie auf einen neuen gefährlichen Gegner, der Atlanta unsicher macht -- ein uraltes Geschöpf, das einst an der Seite von Kates Vater gekämpft hat. Kann es Kate und Curran, dem Anführer der Gestaltwandler, gelingen, gegen diese finstere Bedrohung zu bestehen?

    Band 5: Stadt der Finsternis - Ruf der Toten

    Söldnerin Kate Daniels ist aus dem Orden der Ritter der mildtätigen Hilfe ausgetreten, um sich selbstständig zu machen. Doch das ist gar nicht so einfach, denn der Orden lässt keine Gelegenheit aus, um ihren Namen in Verruf zu bringen. Als der oberste Nekromant von Atlanta Kate um ihre Hilfe bittet, ist sie deshalb froh über den Auftrag. Doch der Job erweist sich als weitaus gefährlicher, als es zunächst den Anschein hat.

    Band 6: Stadt der Finsternis - Geheime Macht

    Nachdem Andrea Nash sich von Werhyäne Raphael Medrano getrennt hat, sind ihre Gefühle in Aufruhr. Als einige Gestaltwandler auf mysteriöse Weise zu Tode kommen, muss Andrea jedoch mit Raphael zusammenarbeiten, um herauszufinden, was hinter den Vorkommnissen steckt. Dabei wird ihr klar, dass sie über Raphael noch lange nicht hinweg ist.

    Band 7: Stadt der Finsternis - Tödliches Bündnis

    Kate Daniels und ihr Geliebter, der Gestaltwandler Curran, sehen sich einer ernsten Gefahr gegenüber. Viele der Nachkommen der Gestaltwandler sterben an einer geheimnisvollen Krankheit, ehe sie ganz erwachsen sind. Kate und Curran versuchen, in Europa ein Heilmittel aufzutreiben, doch sie laufen geradewegs in eine Falle ...

    Band 8: Stadt der Finsternis - Ein Feind aus alter Zeit

    Die Gestaltwandler von Atlanta sehen sich einer ernsten Bedrohung gegenüber: Ein uraltes Geschöpf mit gottgleichen Kräften hat es auf sie abgesehen. Die ehemalige Söldnerin Kate Daniels soll an einem Treffen der Anführer sämtlicher übernatürlicher Fraktionen in Atlanta teilnehmen. Doch dann wird einer der Anführer ermordet, und alles deutet darauf hin, dass ein Gestaltwandler die Tat begangen haben könnte. Kate muss den Schuldigen finden, um einen Eklat zu verhindern.

    Band 9: Stadt der Finsternis - Ein neuer Morgen

    Seit die ehemalige Söldnerin Kate Daniels und ihr Gefährte, der Gestaltwandler Curran Lennart, ihr Rudel verlassen haben, verläuft ihr Leben in ruhigeren Bahnen. Doch dann erfahren sie, dass ihr Freund Eduardo verschwunden ist. Eduardo war ein Mitglied der Söldnergilde, und als Kate und Curran seiner Spur folgen, decken sie eine geheime Verschwörung innerhalb der Gilde auf. Ein alter Feind will die Stadt Atlanta ins Chaos stürzen – und Kate und Curran sind die Einzigen, die ihm noch Einhalt gebieten können.

    Band 10: Stadt der Finsternis - Unheiliger Bund

    Seit Atlanta unter Kate Daniels Schutz steht, hat sich das Verhältnis zu ihrem mächtigen Vater nicht zum Besten gewendet. Roland fordert sie stets heraus, doch einem Kampf ist Kate noch nicht gewachsen. Zu allem Überfluss hat ein Orakel geweissagt, dass Atlanta brennen wird und ihr Geliebter Curran Lennart für immer verloren ist, sollten Kate und er ihren Bund durch eine Hochzeit besiegeln. Die Zukunft sieht wirklich düster aus ... doch hat sich Kate jemals dem Schicksal unterworfen?

    Band 11: Stadt der Finsternis - Stunde der Macht

    Es kann nur eine geben ...

    Kate Daniels hat in ihrem Leben viel erreicht, seit sie sich als Söldnerin um die Probleme in Atlanta kümmert. Sie hat viele Freunde gefunden und sich ebenso viele Feinde gemacht. Sie hat ihre Vergangenheit hinter sich gelassen, mit ihrem Vater Roland einen sehr zerbrechlichen Frieden geschlossen und genießt jetzt die Zeit als Mutter eines kleinen Sohnes. Doch das ist nur die Ruhe vor dem Sturm: Ein Feind aus uralter Zeit hat sich erhoben, mächtiger noch als alles, was Kate je kannte - und er hat es auf sie abgesehen. Er plant, sich Kate und all jene, die sie liebt, untertan zu machen. Er will die Welt in ihren Grundfesten zerstören. Kates einziger Ausweg ist, sich mit ihren Gegnern zu verbünden, um die Menschheit abermals vor dem drohenden Untergang zu retten ...

    "Ilona Andrews ist ein Garant für fesselnde Lesestunden!" Patricia Briggs

    Der letzte Band um Kate & Curran!

    Verborgene Magie (Kate-Daniels-Reihe)

    Inhaltsangabe zu "Verborgene Magie (Kate-Daniels-Reihe)"

    Die magische Anthologie bietet fünf bisher unveröffentlichte Geschichten zur Stadt-der-Finsternis-Reihe von Ilona Andrews.

    Ein fragwürdiger Klient

    Der Auftakt zur Stadt-der-Finsternis-Reihe erzählt von dem ersten Treffen zwischen Kate Daniels und dem zwielichtigen Saiman, bei dem Kate, Saiman vor einigen sehr gefährlichen russischen Zauberern schützen muss ...

    Die Vergeltungsklausel

    Die magischen Versicherungsvertreter Adam und Siroun haben den Auftrag, die Vergeltungsklausel einer Klientin zu vollstrecken: Die Person zu töten, die für den Tod ihrer Klientin verantwortlich ist ...

    Von Schweinen und von Rosen

    Nie hätte Alena Kornov gedacht, dass sie je auf ein Date mit Chad Thurman gehen muss. Als ihre Familie sie jedoch unter Druck setzt, hat sie keine andere Wahl, als der Verabredung zuzustimmen. Aber was dann geschieht, hätte sich Alena in ihren wildesten Träumen nicht ausmalen können.

    Grace und die kleinen Zaubereien

    Grace wusste immer, dass ihr das Zaubern im Blut liegt. Doch als sie sich den Anführer des Dreoch Clans trifft, findet sie sich plötzlich mitten in einem Krieg der magischen Klans wieder ...

    Magische Prüfungen

    Kate Daniels beauftragt Julie, ihre Schutzbefohlene, eine vermisste Studentin zu finden, die sich irgendwo auf dem Campus versteckt halten soll ...

    "Ilona Andrews ist ein Garant für fesselnde Lesestunden!" Patricia Briggs

    Anthologie zur Stadt-der-Finsternis-Reihe


    Buchreihe: Land der Schatten

    Band 1: Magische Begegnung

    Rose Drayton lebt an der Grenze zwischen zwei Welten – der Wirklichkeit, wie wir sie kennen, und einer Welt der Magie. Sie gehört zu den wenigen Menschen, die zwischen beiden Welten hin und her reisen können. Da steht eines Tages der Adlige Declan vor ihrer Tür. Er will Rose und ihre Magie für sich gewinnen. Zunächst weigert sich Rose, Declan in ihr Leben zu lassen. Doch dann bedroht eine Flut magiehungriger Geschöpfe ihre Familie. Rose muss sich auf Declan einlassen, um das Schlimmste zu verhindern.

    Band 2: Spiegeljagd

    Cerise Mar lebt im Sumpfland zwischen Louisiana und einer magischen Welt, die an unsere Wirklichkeit angrenzt. Ihre Familie gehört einem weitläufigen Clan an, der sich im Laufe der Zeit einige Feinde gemacht hat. Als Cerises Eltern verschwinden, fällt der Verdacht daher als erstes auf die Gegner des Clans. Cerise macht sich auf die Suche nach ihnen und begegnet dem Gestaltwandler William, einem ehemaligen Soldaten aus der Welt der Magie. William soll einen Spion ausfindig machen, der sein Land verraten hat. Der verschlossene Mann übt eine unwiderstehliche Faszination auf Cerise aus ...

    Band 3: Schicksalsrad

    Die ehemalige Hochstaplerin Audrey Callahan hat ihrem kriminellen Dasein abgeschworen. Doch als ihr Bruder in Schwierigkeiten gerät, erklärt sie sich bereit, einen letzten Diebstahl zu begehen. Dabei begegnet ihr der mit allen Wassern gewaschene Kaldar, der ihr Herz schon bald höher schlagen lässt.

    Band 4: Land der Schatten - Seelenträume

    Charlotte de Ney ist eine Heilerin, die schon viel Leid erfahren musste. Als der Schwertkämpfer Richard Mar verletzt zu ihr gebracht wird, wird ihr Leben erneut auf den Kopf gestellt. Richard will einem gefährlichen Menschenhändlerring das Handwerk legen, und Charlotte erklärt sich bereit, ihm zu helfen.

    Buchreihe: Hidden Legacy - Nevada-Baylor-Serie

    Inhaltsangabe zu "Hidden Legacy - Das Erbe der Magie (Nevada-Baylor-Serie 1)"

    Wenn Vertrauen zur Feuerprobe wird

    In einer Welt, in der Magie alles bedeutet - Reichtum, Macht und Ansehen.

    Eine Welt, in der Familiendynastien das Schicksal der Menschen bestimmen, Kriege führen und Politik beeinflussen.

    Seit dem Tod ihres Vaters ist Nevada Baylor die Hauptverdienerin in ihrer Familie. Als Privatdetektivin übernimmt sie jeden Fall, um alle über Wasser zu halten - sie lässt sich sogar auf einen Auftrag ein, der sie in Lebensgefahr bringt. Nevada soll einen mächtigen Feuermagier dingfest machen, als ihr Weg den von Connor "Mad" Rogan kreuzt. Rogan ist tödlich, sexy, eiskalt und auf der Suche nach demselben Verdächtigen wie Nevada. Um am Leben zu bleiben, muss sie mit ihm zusammenarbeiten - hin- und hergerissen zwischen dem Wunsch zu fliehen und der Leidenschaft, die zwischen ihnen beiden brennt. Denn Rogan geht ihr unter die Haut - aber Liebe ist in dieser Welt so gefährlich wie der Tod!

    "Ilona Andrews' Name auf dem Buch ist die bombensichere Garantie auf ein überragendes Leseerlebnis!" Romantic Times

    Der Auftakt zur Hidden-Legacy-Reihe!

    Inhaltsangabe zu "Hidden Legacy - Tanz des Feuers (Nevada-Baylor-Serie 2)"

    Wie Feuer und Eis

    Ihre außergewöhnliche magische Fähigkeit - zu erkennen, wann jemand lügt - kommt Nevada Baylor in ihrem Job als Privatdetektivin gerade recht. Zusammen mit ihrem Fleiß und ihrer Beharrlichkeit hat sie es geschafft, ihre (vielleicht ein bisschen exzentrische) Familie mit ihrer Detektei über Wasser zu halten. Aber in ihrem neuen Fall muss sich Nevada abermals gegen die finsteren Mächte stellen, die Houston bereits einmal zerstören wollten. Aber das ist nichts gegen die erneute Begegnung mit Connor 'Mad' Rogan - dem Milliardär, Prime-Magier und herablassenden Idiot (so sagt zumindest Nevada). Zwischen beiden sprühen die Funken, doch erneut müssen die beiden gegen den Feind zusammenarbeiten, der diesmal noch gefährlicher und noch stärker ist. Und bald schon müssen Nevada und Conner erkennen, dass nichts so sehr brennt wie Eis ...



    Bücherreihe: Dina


    Inhaltsangabe zu "Dina - Hüterin der Tore"


    Auf den ersten Blick scheint Dina Demille eine ganze normale Frau zu sein. Die Inhaberin eines malerischen viktorianischen Gasthauses in einer Kleinstadt in Texas besitzt einen Shih-Tzu namens Beast und ist die perfekte Nachbarin. Aber Dina ist ... anders: Ihr Besen ist eine tödliche Waffe und ihr Gasthof, der als Unterkunft für außerirdische Besucher konzipiert ist, ist magisch und kann denken.

    Und jetzt hat etwas, das scharfe Klauen und Zähne hat, begonnen, nachts zu jagen … Um ihre Nachbarn zu schützen, beschließt Dina, etwas zu unternehmen. Bald hat sie es nicht nur mit dem attraktiven Ex-Soldaten und Werwolf Sean Evans zu tun, sondern auch der ebenso faszinierende kosmische Vampir-Soldat Arland mischt dabei mit, ihren Gasthof mitsamt Gästen zu schützen.

    Inhaltsangabe zu "Dina - Stunde des Schicksals"

    Dina Demille erholt sich gerade von der nervenaufreibenden Friedenskonferenz in ihrem magischen Gasthaus, als ein Hilferuf ihrer Schwester Maud sie erreicht. Zusammen mit Vampir Arland und Werwolf Sean jettet Dina in die düsterste Ecke des Universums, um Maud und deren kleine Vampir-Tochter Helen zu retten. Sie bringt die beiden auf der Erde in ihrer Pension in Sicherheit.

    Doch Dinas Pension wäre nicht Dinas Pension, wenn jetzt alles in ruhigen Bahnen verliefe. Es sieht so aus, als ob die alte Fehde zwischen Hirus und Draziris ausgerechnet vor ihrer Tür gelandet ist. Dina hat kaum Zeit sich zu fragen, was sie eigentlich mit alldem zu tun hat, bevor sie schon mittendrin steckt in der Auseinandersetzung.


    Inhaltsangabe zu "Dina - Macht des Zaubers"

    Die lang erwartete Fortsetzung des Bestsellers »Dina – Hüterin der Tore«.

    Voller Spannung, Magie und Humor: Ilona Andrews übertrifft alle Erwartungen an einen unterhaltsamen Fantasy-Roman.

    Dina Demilles eigenwillige Pension kann zwar Magisches vollbringen, aber sie könnte etwas besser laufen – ihr einziger zahlender Gast ist eine tyrannische Herrscherin aus dem All namens Caldenia, die weltweit gesucht wird. Doch dann steht eines Tages ein Schiedsmann vor Dinas Tür und sucht Räumlichkeiten für eine Friedenskonferenz mit magischen Teilnehmern. Das Überleben Tausender hängt vom Ergebnis der Konferenz ab, also überlegt Dina nicht lange und sagt zu. Und plötzlich muss sie zwischen angriffslustigen Vampiren und anderen kapriziösen Wesen vermitteln, einen neuen Koch finden und Blutvergießen unter ihrem Dach verhindern. Aber das ist ja normal in einem magischen Gasthaus wie dem ihren.



    Eine absolute Hammer, Hammer Serie, ein Must have für jeden Romantasy Fan :love::love::!:

    Gegen Krebs und für ein starkes Immunsystem -----

    Diese fünf Getränke tun unserer Gesundheit gut


    Wasser und Kaffee gehören zu den Getränken, die viele täglich begleiten. Doch im Glas darf es gerne auch etwas kreativer sein. Wie wäre es mit einem Glas Tomaten- oder Rote Beete-Saft? Fünf Getränke, die unserer Gesundheit guttun.

    Mehr zum Thema

    Kaffee gehört zu den beliebtesten Getränken der Deutschen und punktet nicht nur mit leckeren Geschmacksvariationen. Vom Kaffeegenuss kann auch die Gesundheit profitieren. Über 1000 Substanzen stecken in einer Kaffeebohne. Nicht alle sind erforscht. Nach Angaben der Deutschen Diabetes Stiftung (DDS) gibt es allerdings Studien, die darauf hinweisen, dass Kaffee Typ-2-Diabetes vorbeugen kann.

    Kaffee beugt Diabetes vor und schützt vor Krebs

    Auch beim Thema Krebsprävention wird den Kaffeebohnen eine gewisse Schutzwirkung zugeschrieben. Diese verdankt das Getränk neben dem Koffein, den Fettsäuren und Mineralstoffen auch den enthaltenen Pflanzenstoffen, sogenannte Antioxidantien. So weist das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) auf Studien hin, die zeigen, dass die Inhaltsstoffe im Kaffee Veränderungen des Lebergewebes bremsen können, die zur Entstehung von Krebs beitragen.


    Tomatensaft stärkt das Immunsystem

    Auch Tomatensaft gehört zu den Getränken, die die Gesundheit unterstützen. So enthält Tomatensaft neben reichlich Vitamin A und C sowie Natrium und Kalium einen besonders hohen Anteil des Farbstoffs Lycopin, der zur Gruppe der Carotinoide zählt. Lycopin wird unter anderem eine krebsvorbeugende Wirkung nachgesagt. Des Weiteren regt Lycopin die Vermehrung der weißen Blutkörperchen an. Die Leukozyten bekämpfen Krankheitserreger und sind ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems. Und nicht nur das: Verschiedene Untersuchung zeigten, dass Lycopin helfen kann, Ablagerungen in den Arterien vorzubeugen und so auch einen gewissen Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen bietet.

    Rote Beete-Saft ist gut bei Bluthochdruck

    Auch Rote Beete-Saft unterstützt das Herz-Kreislauf-System. Eine frühere Studie aus England kam zu dem Ergebnis, dass ein halber Liter Saft den systolischen Blutdruck für etwa 24 Stunden um rund 5 mmHg senken kann. Laut der Deutschen Herzstiftung liegt der blutdrucksenkende Effekt in den enthaltenen Nitraten begründet. Durch den Speichel werden diese zu Nitrit umgewandelt. Nitrit erweitert die Gefäße und lässt so kurzzeitig den Blutdruck absinken. Wer hin und wieder ein Glas trinkt, kann mit Rote Beete-Saft seine Bluthochdruck-Therapie gut ergänzen. Außerdem ist das Gemüse reich an Vitamin C, Folsäure, beta-Carotin, Eisen, Magnesium, Jod, Kalium und verschiedenen sekundären Pflanzenstoffen. Übertreiben sollte man es mit dem Genuss dennoch nicht: Rote Beete enthält viel Oxalsäure, die in großen Mengen aufgenommen die Bildung von Nierensteinen begünstigt.

    Selbstgemachte Fruchtschorle mit extra Vitaminen

    Doch weder Kaffee, Tomatensaft und Rote Beete-Saft eignen sich als Durstlöscher. Hier sind Wasser, ungesüßte Tees und Saftschorlen die richtige Wahl. Zwischen 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit sollte ein gesunder Erwachsener seinem Körper täglich über Getränke und Nahrung zuführen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unterstützt unter anderem die Konzentration, beugt Kopfschmerzen vor, unterstützt die Verdauung und hilft dem Körper bei vielen wichtigen Stoffwechselvorgängen.

    Ein besonderes Plus für die Gesundheit sind selbstgemachte Fruchtschorlen: Hierfür etwas frisches Obst pürieren und mit Wasser aufgießen. Die selbstgemachte Fruchtschorle versorgt den Körper nicht nur mit zusätzlichen Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen, sondern stillt auch den kleinen Hunger zwischendurch.

    Biermarinade bekämpft krebserregende Stoffe

    Bier hingegen punktet in Sachen Gesundheit weniger im Glas als auf dem Grill: Als Zutat in der Grillmarinade scheint das Hopfengetränk einen gewissen Krebsschutz zu zeigen. So kam eine portugiesische Studie um das Team von Isabel Ferreira aus dem Jahr 2014 zu dem Ergebnis, dass gegrilltes Fleisch, welches zuvor mehrere Stunden in eine Biermarinade eingelegt wird, bis zu 50 Prozent weniger krebserregende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, kurz PAK, aufweist. Dunkles Bier ist den Forschern zufolge für die Marinade am besten geeignet. Aber auch andere Biersorten, ebenso alkoholfreies Bier, kann man verwenden. Die positive Wirkung führen die Wissenschaftler auf die im Bier enthaltenen Antioxidantien zurück.


    Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.


    Quelle:T-Online.de

    Schädliche Neonikotinoide -----

    Verbotene Insektizide weiter im Umlauf


    Die deutschen Bauern sind sauer, Umweltschützer ebenfalls. Grund für diese seltene Einigkeit sind Insektizide, die schon 2018 verboten wurden. Das ruft auch die EU wieder auf den Plan.



    Kleine bunte Kügelchen – sie sehen ungefährlich aus, und doch sorgen sie bei Umweltschützen wie bei Bauern für Unmut. Die Kügelchen enthalten mit Insektiziden gebeiztes Saatgut. In Deutschland gelten sie als Sondermüll, in anderen EU-Ländern gelangen sie hingegen weiter aufs Feld.

    EU-Länder handeln unterschiedlich

    Es geht um drei sogenannte Neonikotinoide (kurz Neoniks genannt), die im Mai 2018 mit viel öffentlicher Aufmerksamkeit von der EU verboten worden sind. Seither dürfen sie im Freiland nicht mehr benutzt werden. Die Neoniks gelten als schädlich für Bienen. Einige Länder der EU umgehen das Verbot: Sie haben sogenannte Notfallzulassungen erlassen. Mit ihnen können die Bauern das behandelte Saatgut weiter verwenden, was Umweltschützer auf den Plan ruft. In Deutschland gibt es keine Notfallzulassung. Und die Bauern klagen.

    Schaden in Millionenhöhe

    Kürnach bei Würzburg an einem Morgen im März: Die Zuckerrübenbauern der Umgebung haben sich versammelt, um neues Saatgut zu erhalten – und altes zu entsorgen. Das Saatgut in Form der bunten Kügelchen ist übrig vom vergangenen Jahr. Jetzt landet es in einer großen Box – um abtransportiert und entsorgt zu werden. Ähnlich wie in Kürnach soll es in ganz Deutschland geschehen.

    "Für die 15.000 Anbauer in Süddeutschland entsteht ein Schaden von 3,5 Millionen Euro", sagt Fred Zeller, Geschäftsführer beim Verband Süddeutscher Zuckerrübenanbauer. Bundesweit schätzt er den Schaden auf 6,5 Millionen Euro. Hinzu kämen Folgekosten, weil jetzt andere Pflanzenschutzmittel nötig seien und Ertragseinbußen drohten.

    Nicht nur deswegen sind die Bauern wütend. Auch ihre Produkte sehen sie im Fokus öffentlicher Kritik: Zucker gleich Gift, Fleisch gilt als unethisch.


    Das Verbot für die Neonikotinoide halten die Landwirte für ungerechtfertigt. Zuckerrüben blühten nicht und würden daher nicht von Bienen angeflogen, argumentieren sie. Auch die Folgekulturen – meist Getreide – nicht.


    Ein Risiko in Folgekulturen sei nicht ausgeschlossen, meint hingegen unter anderem das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Ministerin Julia Klöckner (CDU) befürwortet das Verbot. Auf einer Rede am 19. Februar in Hannover bezeichnete sie die Notfallzulassungen in anderen Staaten als "nicht akzeptabel". Das BMEL habe die EU-Kommission aufgefordert, die Zulassungen kritisch zu prüfen und ungerechtfertigt erteilte Genehmigungen zu sanktionieren.

    Oftmals keine Rechtfertigung für Notfallzulassungen

    Die Möglichkeit für die Ausnahmen sieht eine EU-Verordnung von 2009 vor. Demnach dürfen Staaten ein verbotenes Pflanzenschutzmittel für maximal 120 Tage zulassen, wenn es sich "angesichts einer anders nicht abzuwehrenden Gefahr als notwendig erweist". Für die drei Neoniks haben das dem Süddeutschen Zuckerübenverband zufolge 13 Länder getan; Quellen der Europäischen Kommission bestätigen fünf Länder (Belgien, Polen, Slowakei, Rumänien und Ungarn). Die Mitgliedsstaaten sind eigentlich verpflichtet, die Zulassungen zu melden.

    "Die Notfallzulassungen werden überstrapaziert und ausgenutzt", sagt Christine Vogt, Referentin für Landwirtschaft am Umweltinstitut München. Viele Länder erteilten sie immer wieder. Oft auch schon vor der Saison. Die Beschwerden bei der EU mehren sich. Ende Februar hätte eine Nichtregierungsorganisation an die Europäische Kommission geschrieben, bestätigt eine EU-Sprecherin. Auch die europäischen Grünen haben sich an die Kommission gewandt.

    Sanktionierung kaum möglich

    Erst im Juli hatte die Kommission vier Staaten (Bulgarien, Ungarn, Litauen, Rumänien) gerügt, weil deren Notfallzulassungen nach einer Untersuchung der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (Efsa) nicht gerechtfertigt waren. Die drei Neoniks (Clothianidin, Thiamethoxam und Imidacloprid) sind schon seit 2013 für blühende Pflanzen verboten, seit 2018 für alle Pflanzen im Freien.

    Bisher lassen sich die Verstöße aber kaum sanktionieren. Aus dem Umfeld der Kommission heißt es, zwei der Staaten wollten die Mittel trotz Rüge in diesem Jahr erneut genehmigen. "Die Kommission bereitet einen Entscheidungsentwurf vor, der Mitgliedschaften davon abhalten würde, nichtgerechtfertigte Notfallzulassungen zu wiederholen", sagt die EU-Sprecherin. Generell habe die Kommission vor, die Aufsicht über Notfallzulassungen zu verstärken.

    Biolandbau arbeitet ohne Neonikotinoide

    Die Bauern in Kürnach erfreut die Aussicht wenig. Ihr Saatgut ist bereits im Sondermüll, das der Nachbarländer – so vermuten sie – schon auf dem Acker, wenn die Maßnahmen der EU greifen. Als untragbar und absurd bezeichnet Udo Hemmerling, stellvertretender Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, diese Situation. "Die wirtschaftliche Verzerrung liegt vor allem darin, dass erhebliche Kosten für zusätzliche Pflanzenschutzmittel und Ertragsminderungen entstehen."



    Im Biolandbau geht es auch ohne Neonikotinoide. Das funktioniert nach Darstellung von Biobauern vor allem, weil sie die Früchte häufiger wechseln und nur alle vier oder fünf Jahre Zuckerrüben anbauen.

    Verwendete Quellen:

    • Nachrichtenagentur dpa





    Aufnahme in die Gemeinde ----

    Kommunion, Konfirmation und Jugendweihe: Was ist was?


    Im Frühsommer ist es wieder soweit: In vielen Familien wird Kommunion, Konfirmation oder Jugendweihe gefeiert. Was sind eigentlich die Unterschiede?


    Schicke Kleidung, viel Vorbereitung und dann ein Fest mit allem Schnickschnack und Geschenken – ein paar Gemeinsamkeiten haben Kommunion, Konfirmation und Jugendweihe schon. Im Detail gibt es aber doch einige Unterschiede zwischen den großen Festen für Kinder und Jugendliche. Ein Überblick:

    Kommunion, Konfirmation, Jugendweihe: Was wird gefeiert?

    Erstkommunion und Konfirmation haben einen ähnlichen, aber nicht den gleichen Anlass. Grob gesagt wird bei beiden Festen die Aufnahme von Kindern beziehungsweise Jugendlichen in die Gemeinde gefeiert – also die Wiederholung der Taufe, aber diesmal aus eigener Überzeugung. Bei der Kommunionsfeier empfangen katholische Kinder erstmals das Sakrament der heiligen Kommunion (Eucharistie). Die katholische Kirche kennt nach der Erstkommunion noch die Firmung, bei der der Gläubige ein vollwertiges Mitglied der Glaubensgemeinschaft wird. Die Konfirmation markiert in der evangelischen Kirche den Übertritt ins kirchliche Erwachsenenalter. Die Konfirmanden erhalten alle Rechten und Pflichten eines erwachsenen Christen. Sie bestätigen selbst ihre Taufe und bekennen sich mit einem bewussten "Ja" zum Glauben. Die Jugendweihe ist, etwas allgemeiner, eine Feier des Übergangs von der Kindheit zum Erwachsenwerden – ausdrücklich ohne religiösen Bezug.

    Wie alt sind Konfirmanden und Empfänger der Erstkommunion?

    Die Erstkommunion ist kirchenrechtlich ab einem Alter von sechs Jahren möglich. In den meisten Gemeinden in Deutschland beginnt die Vorbereitung aber im dritten Schuljahr, also mit etwa acht Jahren. Bei der Firmung sind junge Katholiken dann etwa 15 bis 18 Jahre alt. Zur Konfirmation gehen Protestanten mit etwa 14. Die jüngsten Teilnehmer an Jugendweihe-Feiern sind 13, die ältesten 17 – der Durchschnitt liegt in etwa bei 14.

    Was tragen Kinder und Jugendliche zu diesen Anlässen?

    Festlich geht es zu, vor allem bei der Erstkommunion. Traditionell tragen Kinder hier dunkle Anzüge beziehungsweise weiße Kleider. Damit die kirchliche Feier nicht zur Modenschau wird, kommen in vielen Gemeinden inzwischen aber einheitliche Kutten oder Alben zum Einsatz. Das sind lange, weiße und eher schlichte Gewänder. Für Konfirmation und Jugendweihe machen sich Jugendliche schick, auch aus Altersgründen allerdings individueller und nicht ganz so formell wie zur Erstkommunion.

    Wie werden Kommunion, Konfirmation und Jugendweihe gefeiert?

    Katholiken und Protestanten feiern zum einen im Gottesdienst, zum anderen privat. Vor allem Kommunion und Konfirmation sind oft große Familienfeste, die Jugendweihe zumindest teilweise auch. Die Bandbreite bei den Feiern ist oft groß, sie reicht von einem Zusammensein mit Eltern und Geschwistern bis hin zur Mega-Party. Ob die private Feier zu Hause oder in einem Lokal über die Bühne geht, ist auch eine Frage des Familienbudgets.


    Wann finden die Feste statt?

    Termin für die Erstkommunion ist traditionell der Weiße Sonntag, der erste Sonntag nach Ostern also. In vielen Gemeinden findet die Feier aber auch an einem anderen Sonntag der Osterzeit statt. Protestanten feiern die Konfirmation zwischen dem Sonntag zwei Wochen vor Ostern und dem letzten Sonntag vor Pfingsten. Jugendweihe-Feiern finden von Ende März bis Juni statt, oft an einem Samstag.




    Was sollte man zu diesen Anlässen schenken?

    Bei der Erstkommunion werden immer noch oft religiöse Präsente wie Kerzen, Gesangbücher, Ketten mit goldenem Kreuz oder Rosenkränze verschenkt. Zudem sind Bücher in diesem Alter gut geeignet. Bei Konfirmation oder Jugendweihe sind Geldgeschenke noch populärer, da die Beschenkten schon deutlich älter sind als bei der Kommunion. Eine gute Richtschnur für Nachbarn oder etwas entferntere Verwandte ist ein Geschenkwert von zehn bis 20 Euro. Bei näheren Familienangehörigen sind häufig 50 bis 100 Euro üblich. Generell hängt das aber natürlich von der finanziellen Situation der Familie ab. Geldgeschenke betonten auch einen oft vergessenen Aspekt von Konfirmation und Jugendweihe: Die Aufnahme in den Erwachsenenkreis, bei der die Selbstbestimmung im Mittelpunkt stehen soll. Aber auch Bücher zur Lebensorientierung und Schmuck sind beliebte Geschenke.




    Wie viele Kinder und Jugendliche nehmen teil?

    2017 gab es in Deutschland 178.045 Erstkommunionen und 138.069 Firmungen. Die Zahl der Konfirmationen lag 2016 bei 183.838 – aktuellere Zahlen dazu gibt es noch nicht. 2017 haben an den gut 800 Feiern des Vereins Jugendweihe Deutschland 34.687 Jugendliche teilgenommen, hinzu kommen noch die Teilnehmer an Feiern anderer Verbände und Vereine.


    Verwendete Quellen:

    • Nachrichtenagentur dpa-tmn

    Chicken Tikka Masala

    Hähnchenstücke, in einer Joghurtmarinade eingelegt und im Ofen gebacken – Chicken Tikka gilt als ein Klassiker der indischen Küche. Mit würziger Tomatensoße wurde daraus das bekannte Chicken Tikka Masala.

    Zutaten

    4 Portionen

    • 1 Limettenabrieb

    • 2 TL Koriandersamen

    • 2 TL Senfkörner

    • 400 g Hähnchenbrust

    • 200 g Fleischtomate

    • 1 Bund Koriander

    • 240 g Basmati-Reis

    • 2 Chilischote

    • 30 g Ingwer

    • 200 g passierte Tomate

    • 1 Zwiebel

    • Salz

    • 250 ml Naturjoghurt

    • 2 Msp. Zimt

    • 1 EL Tomatenmark

    • 2 Knoblauchzehe

    • 2 EL Butter

    • 5 EL Limettensaft

    Zubereitung

    Die Hühnerbrust grob würfeln und in einer Schüssel mit dem Joghurt vermengen und abgedeckt für 4-6 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank einlegen.


    Den Ingwer und die Zwiebeln schälen und die Tomaten, Zwiebeln und den Ingwer in feine Würfel schneiden. Die Kerne der Chilischoten entfernen und klein haken und den Knoblauch in Würfel schneiden.


    Die Koriandersamen, Senfkörner, Chilischote und die Knoblauchzehen in einer Pfanne anrösten.

    Die Gewürzmischung, Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili mit etwas Salz in einen Mörser geben und zu einer Paste mörsern.


    Die Hühnerbrust aus dem Joghurt nehmen, trockentupfen und in einem flachen Topf in etwas Pflanzöl anbraten. Die Gewürzpaste und Tomatenmark dazugeben und mit einkochen lassen.


    Mit den passierten Tomaten ablöschen und für ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze zu einer Sauce einkochen.


    Währenddessen den Reis mit 360 ml Wasser und einem Teelöffel Salz aufsetzen und gar kochen.


    Den Koriander grob hacken und kurz vor dem Anrichten zusammen mit dem Limettensaft und -abrieb unter das Tikka Masala mischen.


    Den Reis auf dem Teller anrichten und mit dem Chicken Tikka Masala und mehr Koriander servieren.


    Alternativ kann zum Chicken Tikka Masala auch indisches Naan-Brot oder Paratha gereicht werden.





    Thai-Wok mit Hähnchen und Reis

    Zutaten für 4 Portionen

    200 g Basmatireis

    Salz

    1 Stk. Ingwer

    2 Stk. Knoblauchzehen

    400 g Hähnchenbrustfile

    t3 EL Zitronensaft

    3 EL Sojasauce

    200 g Zuckerschoten

    2 Stk. rote Paprikaschoten

    6 Stk. Koriander

    1 EL Rapsöl

    schwarzer Pfeffer


    Zubereitung

    Thai-Wok mit Hähnchen und Reis

    Den Reis in der doppelten Menge Wasser (400 ml) aufkochen, salzen und nachPackungsangabe in etwa 15 Minuten bissfest garen. Das Wasser sollte nach dem Garenkomplett vom Reis aufgesogen sein.


    Inzwischen den Ingwer und den Knoblauch schälen und beides fein hacken. DieHähnchenbrustfilets unter kaltem Wasser abbrausen und trocken tupfen. Das Fleisch indünne Streifen schneiden und mit Ingwer, Knoblauch, Zitronensaft und Sojasaucevermengen


    Die Zuckerschoten waschen und trocken tupfen. Die Enden entfernen und die Schotenhalbieren oder dritteln. Etwas gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Schotendarin 3 Minuten garen, auf ein Sieb geben und mit kaltem Wasser kurz abschrecken.


    Die Paprika waschen, halbieren, Stielansätze herausschneiden, Trennwände und Kerneherauslösen und das Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Den Korianderwaschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Blättchen von den Stielen zupfen und mit einem großen Küchenmesser fein hacken.


    Das Öl in einem Wok oder einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, das Fleisch mit der Marinade unter Rühren darin von allen Seiten goldbraun braten. Zuckerschoten und Paprikahinzugeben und alles weitere 3 Minuten braten. Zum Schluss den Reis unterheben und das Ganze mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken.

    Grüne Smoothies


    Melon Booster


    2 Handvoll Salat ( Feldsalat oder Postelein )

    ½ Cantaloupe – Melone

    1 Banane

    Saft ½ Zitrone

    Etwas Wasser


    Alles in Mixer und cremig pürieren



    Strewbeery Kiss


    1 Handvoll Spinat

    1 Handvoll Eerbeeren

    1 Banane

    1 Scheibe Ananas

    Saft 1 Orange


    Etwas Wasser------Alles Mixen



    Der Klassiker


    2 Handvoll junger Spinat

    1 großer süßer Apfel

    1 Banane

    ½ weiche Avocado

    1/8ungeschälte Zitrone

    Saft von 2 Orangen

    1 Stück Ingwer


    Etwas Wasser------Alles Mixen



    Banango


    2 Handvoll Spinat

    2 Bananen

    1 reife Mango


    Etwas Wasser----Alles Mixen



    Love Kalle


    2 große Bananen

    1 Saftorange

    3 Datteln

    6 Blatt Grünkohl ohne Strunk

    Etwas Wasser


    Alles in Mixer und mischen



    Petersilien Passion


    1 großer süßer Apfel

    1 Banane

    1 Gurke

    1 Bund Petersilie

    Etwas Wasser


    Wie gehabt in Mixer und pürieren



    Von Rot zu Grün


    2 Handvoll Feldsalat

    500 g blaue Weintrauben

    2 Blutorangen

    1 Kleines Stück Limette mit Schale

    Etwas Wasser


    Alles Mixen

    Melonen – Chilli – Smoothie


    200 g Wassermelone

    50 ml Apfelsaft

    1 prise Chillipulver

    Etwas zerstoßenes Eis


    Melone entsprechend verarbeiten und in kleine Würfel schneiden, Apelsaft und Eis in Mixer-- pürieren .



    Goji – King


    1 Apfel

    1 Birne

    4 Nektarinen

    1 Kleine Wassermelone

    2 Blattstiele Staudensellerie

    30 g Gojibeeren ( vorher 15 Min. eingeweicht )


    Geschälter Apfel, Birne und Nektarinen kleingeschnitten mit dem Fruchtfleisch der Wassermelonein Mixer, Sellerie klein schneiden und mit abgetropften Gojibeeren dazugeben.


    Alles gut pürieren !!




    Tropical - Smoothie


    100 g Kokosmilch

    60 ml Ananas – Saft

    2 Ananas – Ringe

    1 Kiwi

    ½ Banane


    Ananas, Kiwi und Banane in kleine Stücke schneiden

    Geben sie Ananas – Saft , die Früchte, und danach die Kokosmilch in Mixbehälter und zu sämiger Masse pürieren.




    Gurken – Birnen – Buttermilch – Smoothie


    100 g Salatgurke

    ½ Birne

    1 Stängel Petersilie

    100 ml Buttermilch

    Salz

    Cayennepfeffer


    Gurke und Birne schälen und in kleine Stücke schneiden.

    Geben sie die Buttermilch, danach Gurke, Birne und die abgezupfte Petersilie in Mixbehälter und gut durch mixen, noch mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken.



    Bananen – Kiwi – Smoothie


    150 ml Orangensaft ( frisch gepresst )

    1 Kiwi

    ½ Banane


    Saft in Mixer , zerkleinerte Früchte dazu geben, mixen bis cremeige Masse entsteht.



    Kiwi – Gurken – Smoothie


    1 Kiwi

    125 g Salatgurke

    1 Stängel Pfefferminze

    100 ml Apfelsaft


    Apfelsaft, Kiwi , Gurke ( kleingeschnitten ) Minzblätter ( abgezupft ) in Mixer und pürieren !!!



    Mango – Orangen – Smoothie


    200 g Mango

    50 ml Orangensaft

    5 g Ingwer

    100 ml Kokoswasser


    Mango schälen und würfeln, Ingwer schälen und reiben

    O – Saft und Kokoswasser, Mango und Ingwer in Mixer -- pürieren



    Roter – Smoothie


    2 Bananen

    50 g Himbeeren

    6 Datteln ohne Kerne

    1/3 Vanilleschote

    1 Prise Zimmt

    Wasser nach Belieben


    Alles in Mixer und gut Pürieren !!

    Papaya – Bananen – Smoothie


    Zutaten ( 2 Personen )

    ½ Papaya

    1 Banane

    den Saft einer ½ Zitrone

    350 ml Orangensaft ( frisch gepresst)

    1 Msp. Geriebener Ingwer


    Papaya und Banane schälen in grobe Stücke schneiden, mit O – Saft und die Hälfte des Zitronensaftes in den Mixer geben und fein sämig mixen.

    In Gläser füllen , den Rest Zitronensaft und den geriebenen Ingwer dazu geben.



    Erdbeere – Himbeer – Smoothie


    150 g Erdbeeren

    50 g Himbeeren

    100 ml Apfel Direktsaft

    50 g Naturjogurt


    Beeren zupfen und waschen, mit Saft und Jogurt pürieren , nach Belieben mit Honig süßen

    In Gläser füllen .



    Beeren – Smoothie --- Für 4 Personen


    150 g Beeren

    100 g Staudensellerie

    2 kl. Äpfel

    1 Banane

    100 g Naturjogurt

    500 g Mineralwasser


    Beeren verlesen, Staudensellerie, Äpfel und Banane grob zerkleinern und zusammen mit Jogurt und Mineralwasser püpieren. !!!!!



    Bananen – Orangen – Smoothie -- Für 2 Personen


    2 kl. Bananen

    2 TL Boubon – Vanillezucker

    200 ml stilles Mineralwasser

    2 Orangen geschält und in Schnitze aufgeteilt

    1 EL Honig oder Agavendicksaft


    Alle Zutaten in Mixer und pürieren, in Gläser verteilen. !!!!

    Milder Winter, starke Blüte ----

    Frühlingsbeginn: Pollensaison startet früh

    Tabletten, Nasenspray, Augentropfen und Taschentücher: Für viele Pollenallergiker fühlt sich der Februar in diesem Jahr schon wie April oder Mai an. Diese Pollen bereiten jetzt schon Probleme.

    Zweistellige Temperaturen, teils kräftige Sonne und kaum Regen – zum meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März ist die Konzentration von Erlenpollen an manchen Orten in Deutschland auf außergewöhnlich hohe Werte gestiegen.

    Saisonale Spitzenwerte

    In Berlin ist schon Mitte Februar die höchste je seit 1985 gemessene Zahl von Erlenpollen in der Luft gemessen worden, sagt der Meteorologe Thomas Dümmel von der FU Berlin. Der bisherige Rekord von 2017, der bereits ein Extremwert gewesen sei, wurde demnach noch deutlich überschritten.

    Die Deutsche Stiftung Polleninformationsdienst berichtet in einer Vorhersage von "selten beobachteten Niveaus" bei der Konzentration von Erlenpollen im nord- und westdeutschen Tiefland. Die saisonalen Spitzenwerte seien dort bereits erreicht. Als Grund wird vermutet, dass die Kätzchen angesichts frühlingshafter Bedingungen nahezu zeitgleich heranreifen und die Pollen sich dann optimal verteilen.

    "Für Allergiker war es nicht der Traumwinter", bilanziert der Leiter des Allergie-Centrums an der Berliner Charité, Torsten Zuberbier, mit Blick auf die weitgehend milde Witterung in den meisten Regionen Deutschlands. "Schon zu Weihnachten waren Haselpollen-Allergiker geplagt, außer vielleicht im Hochgebirge." Der seit etwa 20 Jahren beobachtete Trend hin zu einer immer kürzeren wirklich pollenfreien Zeit im Winter setze sich damit fort, betont Zuberbier. Die Intensität des Pollenflugs hat dabei zugenommen. "Man hat das Gefühl, dass der Klimawandel bei uns angekommen ist. Pflanzen lieben dieses Wetter." Die Bäume nutzten "Warmzeiten" zur Fortpflanzung aus.


    Birken-Blüte zwei Wochen früher

    Auf Hasel und Erle, bei denen in der nächsten Zeit abklingende Werte erwartet werden, folgt der Allergikerschreck Birke: "Man kann jetzt schon damit rechnen, dass die Birke bald mit voller Kraft anfängt zu blühen", sagt Zuberbier. Er rechnet mit einem ein bis zwei Wochen früheren Start der Blüte als üblich, möglicherweise Anfang März. Dümmel hingegen geht von einem Start nicht vor Mitte, Ende März aus – vorausgesetzt, es komme keine Kälteperiode mehr. Birken sondern im Vergleich zu anderen Bäumen deutlich mehr Pollen auf einmal ab.

    Allergiker müssen sich nicht wundern, wenn sie schon vor Beginn der Blütezeit Reaktionen bemerken: "Selbst wenn in der Luft noch keine Pollen gemessen werden, können Allergene in der Nähe der Bäume vorhanden sein", sagt Zuberbier. Bei den Stoffen, auf die Allergiker reagieren, handele es sich um kleinste, für das menschliche Auge unsichtbare Eiweißstückchen im Pollenkorn. "Diese Teilchen können sich auch vor dem Beginn der Blüte absondern und mit der Luft weitergetragen werden", so der Wissenschaftler. Auch ohne tägliche Gartenarbeit kann man mit Allergenen in Kontakt kommen. "Wenn der Baum vorm Fenster steht, reicht das."

    Millionen Menschen in Deutschland betroffen

    Heuschnupfen betrifft nach Angaben des Polleninformationsdienstes etwa zwölf Millionen Menschen in Deutschland, laut einer Studie des Robert Koch-Instituts sind mehr als eine Million Betroffene Kinder und Jugendliche. Das RKI sieht allergische Erkrankungen als eine der häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen bei Kindern und Jugendlichen überhaupt. Das Vorkommen habe sich zuletzt auf hohem Niveau stabilisiert.

    Die Hygiene heutzutage gilt als einer der Faktoren, die das Entstehen von Allergien begünstigen. Blütenstaub ist eigentlich harmlos, das sensibilisierte Immunsystem von Allergikern schaltet dennoch beim Kontakt mit den Schleimhäuten auf Abwehr: Tränende, juckende Augen, Niesanfälle und starker Schnupfen sind mögliche Folgen. Die Beschwerden können mit der Zeit – insbesondere wenn sie unbehandelt bleiben – neben den oberen Atemwegen auch die unteren Atemwege betreffen, chronisches Asthma droht.



    Betroffene können akute Heuschnupfen-Symptome mit Tabletten unterdrücken, sogenannten Antihistaminika. Manchmal verschreiben Ärzte auch Arzneimittel mit Cortison gegen Entzündungsreaktionen. Daneben steht außerhalb der Pollensaison die sogenannte Hyposensibilisierung zur Verfügung, eine in der Regel länger andauernde Therapie. Diese kann nach einiger Zeit zur Besserung der Krankheitsanzeichen führen.


    Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

    Verwendete Quellen:

    • Nachrichtenagentur dpa

    Bundesnaturschutzgesetz ----

    Heckenschnitt: Ab wann er verboten ist


    Vom 1. März bis 30. September dürfen Hecken in Deutschland nicht entfernt oder stark geschnitten werden – eine Regelung zum Schutz von Vögeln und Insekten. Hobbygärtner müssen aber nicht vorsorglich zur Schere greifen, um die erlaubte Heckenhöhe einhalten zu können, wie ein Urteil zeigt.

    Gartenbesitzer konnten nur noch bis zum 28. Februar zur Heckenschere greifen: Zwischen dem 1. März und 30. September verbietet das

    Bundesnaturschutzgesetz Heckenschnitte aus Tierschutzgründen.


    Welche Hecken und Pflanzen sind betroffen?

    Das Gesetz gilt für alle Hauseigentümer und Kleingärtner und betrifft das Roden, Radikalschneiden und Zerstören von

    Mehr zum Thema

    • Hecken
    • Wallhecken
    • Gebüschen
    • Röhricht
    • Schilf

    Betroffen sind freie Landschaften und Siedlungsbereiche (also Wohngebiete) in allen deutschen Bundesländern.

    Warum ist das Heckenschneiden verboten?

    Damit sollen die Brut- und Niststätten vieler Tiere, vor allem heimischer Vögel, geschützt werden. Deren natürliche Brutstätten sind in den vergangenen Jahren durch veränderten Anbau in der Landwirtschaft weitgehend verschwunden. Nistplätze in privaten Gärten sollen deshalb geschont werden.



    Wie hoch kann das Bußgeld ausfallen?

    Ein Verstoß gegen das Landschaftsschutzgesetz ist eine Ordnungswidrigkeit. Wer seine Hecken oder Sträucher also zwischen dem 1. März und 30. September rodet oder stark zurückstutzt, kann mit einem Bußgeld von bis zu 50.000 Euro bestraft werden. Die einzelnen Landesregierungen dürfen den Schutzzeitraum sogar noch erweitern.

    Alles zum Thema Gartenhecken


    Die Hecke ist ein echter Allrounder. (Quelle: imago/ARCO IMAGES) Schutz vor unerwünschten Blicken. (Quelle: imago) Buchsbaum ist ein Klassiker. (Quelle: imago) Blühende Hecken: Ein Blickfänger (Quelle: imago) Mischhecken: Aufwändiger und kreativer. (Quelle: imago) Sicher beim Umgang mit der Heckenschere (Quelle: Archiv) Die Hecke ist ein echter Allrounder. (Quelle: imago/ARCO IMAGES) Schutz vor unerwünschten Blicken. (Quelle: imago) Buchsbaum ist ein Klassiker. (Quelle: imago) Blühende Hecken: Ein Blickfänger (Quelle: imago) Mischhecken: Aufwändiger und kreativer. (Quelle: imago) Sicher beim Umgang mit der Heckenschere (Quelle: Archiv)

    Foto-Serie mit 7 Bildern

    Welche Arbeiten sind erlaubt?

    Erlaubt sind im Frühjahr und Sommer aber Form- und Pflegeschnitte. Unerwünschter Wildwuchs an den Pflanzen kann entfernt und wieder in Form gebracht werden. Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht ist dies sogar nötig. Denn Hecken, Sträucher und Bäume dürfen nicht über den Bürgersteig oder die Fahrbahn wuchern. Aber auch hier sollten Gartenbesitzer auf brütende Tiere Rücksicht nehmen.

    Urteil: Vorsorglich zur Schere greifen ist nicht nötig

    Eine besondere Vorsorge für die Verbotszeit ist allerdings nicht nötig, wie eine Entscheidung des Landgerichts Freiburg zeigt. Das Gericht beschäftigte sich mit der Frage, ob Grundstücksbesitzer die Hecke vor dem 1. März so kürzen müssen, dass das Grün auch nach diesem Datum während der Vegetationszeit nicht höher wird als erlaubt. Schließlich gibt es in manchen Nachbarrechtsgesetzen der Bundesländer Bestimmungen, wie hoch Hecken maximal werden dürfen.

    Das Urteil: Hecken dürfen im Sommer auch höher werden als die Maximalhöhe, die in diesem Fall das baden-württembergische Nachbarrechtsgesetz vorsieht (Az.: 3 S 171/16). Eine Verpflichtung zum vorsorglichen Rückschnitt bestehe nicht, entschied das Gericht. Sie mache auch praktisch keinen Sinn, weil das Pflanzenwachstum kaum vorhersehbar sei. Das Gericht wies damit die Klage eines Nachbarn ab. Das Urteil ist den Angaben des Landgerichts zufolge rechtskräftig.

    Welche Rolle spielt das Wetter beim Zuschnitt?

    Im März oder April hat die Brutsaison der Vögel noch nicht ihren vollen Lauf genommen. Wann genau Sie die Heckenschere rausholen, hängt zum Teil auch von den Wetterbedingungen ab: Anfang März friert es noch vielerorts, so dass von einem Formschnitt eher abzuraten ist. Warten Sie mindestens eine Außentemperatur von plus zehn Grad Celsius ab. Umgekehrt ist starke Hitze gerade bei der Schnittpflege im Spätsommer unbedingt zu vermeiden – andernfalls könnten die frisch beschnittenen Triebe schnell austrocknen.

    Gibt es Ausnahmen beim Heckenschnitt?

    Naturnahe Hecken wie die Hagebutte oder der Schwarze Holunder stellen beim Zuschneiden eine Ausnahme dar: Hier hängt der richtige Zeitpunkt stark vom Zustand der Hecke ab. Oftmals sprießt eine solche in alle Himmelsrichtungen, wodurch der Eingangszuschnitt im Frühjahr für eine ansprechende Optik im Garten nicht ausreicht.

    Wer eine Hecke radikal abschneiden oder gar entfernen will, darf das ab dem 1. Oktober wieder tun.

    Verwendete Quellen:

    • dpa



    Kirschbaum pflanzen und pflegen


    Ein Kirschbaum, vor allem die Süßkirsche, ist recht pflegeleicht und eher anspruchslos. Sie passt daher praktisch in jeden Garten. Worauf Sie trotzdem genau achten sollten, wenn Sie einen Kirschbaum pflanzen und pflegen möchten, erfahren Sie hier.


    Kirschbaum nach Sorte auswählen

    Wenn Sie jedes Jahr leckere Früchte ernten möchten, dann empfiehlt sich für Sie die Süßkirsche. Sie ist in verschiedenen Sorten erhältlich, die ihre Früchte zu verschiedenen Zeiten im Frühling und Sommer tragen. Besonders früh ernten können Sie bei den Sorten "Kassins Frühe Herzkirsche" und "Burlat". Hier werden die Kirschen bereits im Mai reif. Im Juli folgen unter anderem die Sorten "Kordia", "Regina", die "Hedelfinger Riesenkirsche" und "Schneiders Späte Knorpel".

    Der richtige Standort

    Süßkirschen brauchen zwar kaum Pflege, entwickeln sich aber besonders gut, wenn sie an einem warmen und sonnigen Standort, idealerweise in Südlage, stehen. Der Boden sollte tiefgründig und humos sein, um dem Kirschbaum viele Nährstoffe zu bieten. Bei Nachbau sind Süßkirschen eher empfindlich: Pflanzen Sie sie an einem Standort, an dem zuvor bereits ein Kirschbaum gewachsen ist, kann das die Wachstumsfähigkeit des neuen Baumes einschränken oder sogar zu einer frühen Vergreisung führen. Achten Sie bei der Standortwahl auch darauf, dass der Baum genug Platz hat, denn er kann bis zu 20 Meter hoch werden.

    Tipps zum Pflanzen

    Pflanzen Sie eine Süßkirsche am besten im Herbst an und bereiten Sie die Erde mit etwas Kompost vor. Entsprechend vorgezogene Bäumchen mit Wurzeln können aber auch im Frühling gepflanzt werden. Damit der Kirschbaum wirklich Früchte trägt, sollten Sie entweder eine selbstbefruchtende Sorte wählen oder in der Nähe (mit einem Abstand von mindestens sieben Metern) eine weitere Kirschbaumsorte anpflanzen, damit die Blüten bestäubt werden. Auch Sauerkirschen werden im Herbst gepflanzt und mögen einen sonnigen, aber nicht zu trockenen Standort.

    Der Kirschbaumschnitt

    Wie die meisten Obstbäume, sollten Kirschbäume jedes Jahr nach der Ernte geschnitten werden. Entfernen Sie dabei altes, abgestorbenes Holz sowie Zweige, die beinahe senkrecht wachsen, damit der Baum in Form bleibt. Zu stark sollten Sie den Baum aber nicht schneiden. Lichten Sie lediglich die Krone aus und entfernen Sie neben senkrechten Zweigen diejenigen, die sich überkreuzen und aneinanderscheuern. Die Schnittwunden sollten Sie mit einem Verband aus Baumwachs versiegeln.


    Jungbäume erhalten einen anderen Schnitt. Hier ist das Abschneiden von Zweigen eher eine Kontrolle über die Wuchsrichtung – sie regulieren diese mit dem Stutzen von Ästen. Entfernen Sie dazu alle nach innen wachsende Triebe oder Äste, die sich kreuzen. Auch Wassertriebe sollten entfernt werden. Ein Anhaltspunkt kann Ihnen der Schnittplan für einen Obstbaum liefern.

    Ist der Baum höher als 250 Zentimeter, sollten Sie auch hier bei einem Jungbaum leicht regulierend eingreifen. Dazu wird der Leittrieb entsprechend gekürzt. Die restlichen nach oben wachsenden Äste werden nahe am Ast entfernt.

    Baumschnitt für Apfelbaum (Quelle: t-online.de)


    Baumschnitt: Nicht alle Zweige und Äste dürfen bei einem Apfelbaum entfernt werden. (Quelle: t-online.de)


    Krankheiten und Schädlinge bei Kirschbäumen

    Kirschbäume können von verschiedenen Schädlingen und Krankheiten befallen werden. Besonders häufig kommen die Monilia-Spitzendürre, die Monilia-Fruchtfäule, die Blattbräune und die Schotschusskrankheit vor. Die Krankheiten werden durch Pilze verursacht. Befallene Pflanzenteile müssen Sie entfernen und sorgfältig entsorgen, damit sich die Pilze nicht ausbreiten können. Desinfizieren Sie möglichst auch die verwendeten Schneidewerkzeuge.

    Als Schädlinge treten beim Kirschbaum die Kirschfruchtfliege und die Schwarze Kirschenlaus auf. Diesen können Sie beispielsweise mit Kulturschutznetzen, Gelbfallen oder mit Nematoden, also Fadenwürmern die als Nützlinge fungieren, vorbeugen.

    Seychellen -- Port Victoria -- Praslin und La Digue


    Unser Trip beginnt mit 1 Std. Überfahrt mit der Fähre zur Insel Praslin, kurze fahrt mit dem Minivan zum Dorf Vallee de Mai, mit ca 1 Std Spaziergang durch den Wald des eindruckvollen Naturschutzgebiet, das zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört.


    Praslin ist eine Insel der im Indischen Ozean gelegenen Seychellen. Sie ist bekannt für ihre von Palmen gesäumten Strände, wie Anse Georgette und Anse Lazio, die beide von großen Granitfelsen begrenzt werden. Vor dem größten Strand, Anse Volbert-Côte D’Or, liegt die kleine Insel Chauve Souris. Im felsigen, mit Regenwald bedeckten Landesinneren befindet sich der Nationalpark von Praslin, zu dem auch das Naturreservat Vallée de Mai gehört.


    Das dicht bewachsene Tal ist mit 19,5 ha eines der weltkleinsten Nationalparkgebiete. Die Landschaft ist ein Überbleibsel eines prähistorischen Waldes, der existierte, als die Granitfelsen noch zum Kontinent Gondwana gehörten. Der präkambrische Seychellengranit im Tal hat ein Alter von etwa 650 Millionen Jahren. Durch die millionenjährige evolutionäre Isolation der Seychellen konnten sich einzigartige Pflanzen und Tiere entwickeln. An keinem Ort der Seychellen ist das derart deutlich zu erkennen wie im Vallée de Mai.

    Bis etwa 1930 blieb das Tal unberührt – ganz im Gegensatz zu den meisten anderen Gebieten der Seychellen. Um die 1930er Jahre entschied ein neuer Landbesitzer, das Tal als Erholungsgebiet und botanischen Garten neu zu gestalten. Zierpflanzen, Kaffee- und Fruchtbäume wurden eingeführt, um das Tal zu „verschönern“. Erst 1945 ging das Tal vom privaten Besitz in Regierungsbesitz über. Seither verfolgt die Regierung das Ziel, alle ortsfremden Pflanzen auszurotten und es wieder in seinen Urzustand zu versetzen. Das benötigt Zeit, weil viele endemische Arten verschwunden sind. Das Tal wurde 1966 Nationalpark und 1983 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Es wird seit 1989 von der Stiftung „Seychelles Island Foundation“ verwaltet.


    Vallee de Mai

    Das Vallée de Mai ist die traditionelle Heimat der Seychellenpalme. Insgesamt 5000 solcher Palmen finden sich dort auf engstem Raum, was der größten Anzahl auf einem Platz weltweit entspricht. Neben der Seychellenpalme findet man hier mit Deckenia nobilis, Verschaffeltia splendida, Phoenicophorium borsigianum, Roscheria melanochaetes und Nephrosperma van-houtteanum auch die fünf weiteren endemischen Palmenarten der Seychellen. Ebenfalls anzutreffen sind drei der vier endemischen Schraubenbaumarten der Seychellen: Pandanus hornei, Pandanus sechellarum und Pandanus multispicatus.

    Es gibt mehrere Exemplare des akut vom Aussterben bedrohten Kleinen Vasapapageis. Das Chamäleon Calumma tigris ist dort endemisch. Des Weiteren finden sich im Vallée de Mai verschiedene Nektarvögel, Inselamseln, Geckos und Schnecken. Einzige Säugetiere sind der Seychellen-Flughund und der ursprünglich nicht auf den Seychellen heimische Große Tenrek


    .

    img_2736kmktx.jpg

    img_27373ukw7.jpg

    img_2740v8jfh.jpg

    img_2742m0k28.jpgimg_2749hqjus.jpgimg_2750c5jbd.jpg


    Es geht weiter mit dem Umstieg in ein kleines Motoeboot und Überfahrt zur Autofreien Insel La Digue, eine fahrt in typischen farbenfrohen Trucks oder auf Ochsenkarren bis zum alten Landgut Union Estate mit Riesenschildkröten und Kokosnussfabrik.


    La Digue

    La Digue ist eine Insel der Seychellen im Indischen Ozean vor der Küste Ostafrikas. Sie ist für ihre Strände bekannt, wie den Anse Source d’Argent mit den Granitformationen an der Westküste. Der einsame Strand Anse Bonnet Carré im Süden der Insel mit seinem ruhigen, seichten Wasser kann nur zu Fuß erreicht werden, ebenso wie Anse Cocos, ein in einer geschützten Bucht liegender Strand an der Ostküste. Im Vogelschutzgebiet La Digue Veuve Réserve kann man die vielfältige Tierwelt der Insel beobachten.



    img_26580aksd.jpgimg_26889ykib.jpgimg_269412jqc.jpgimg_26952sjlm.jpgimg_2659tdkmr.jpgimg_2664spkig.jpgimg_2670zekad.jpgimg_2671flkro.jpg


    Anschließend ging es weiter zum traumhaften Strand von Anse Source d'Argent und anschließendem Mittagessen zu einem nahegelegenen Restaurant

    mit einem kreolischen Mittagessen . Zum Schluss weiterfahrt über die kleine Insel mit einigen Fotosstopps am späten Nachmittag wieder Überfahrt mit der Fähre nach Mahe und kurzer Transfer zurück zum Schiff.


    Die Anse Source d’Argent ist ein Traumstrand wie er im Buche steht und die atemberaubende Szenerie ein Highlight. Der Mix aus flachem, türkisblauem Meer, weißem Sandstrand und eindrucksvollen Granitfelsen machen sie zu einem der fotogensten Strände auf den Seychellen. Ein absolutes Muss für jeden Seychellen-Urlauber!


    Beschreibung:

    Die Anse Source d’Argent im Südwesten von La Digue ist ein Besuchermagnet auf den Seychellen und einer der meist fotografierten Strände weltweit. Die Mischung aus spektakulären Granitfelsen, weißem Sandstrand sowie türkisfarbenem Meer, macht sie zu einer der Hauptattraktionen auf den Seychellen.


    Der Strand ist über den Park »L’Union Estate« zu erreichen, für den eine Eintrittsgebühr von 115 Rupien (pro Person/Tag) zu zahlen ist. Der Weg ist ausgeschildert und der Strand leicht zu finden.


    Die Popularität hat die Anse Source d’Argent neben ihrer Schönheit vor allem der Vielfalt an Möglichkeiten und Aktivitäten zu verdanken. Das flache, ruhige Meer und der Schutz durch das vorgelagerte Riff machen sie sehr familienfreundlich und zu einem beliebten Ort zum Schnorcheln. Jedoch sollte man auf die Gezeiten achten, denn bei Ebbe ist das Meer sehr flach. Bei Flut hingegen eignet es sich auch zum Schwimmen.


    Die Anse Source d’Argent ist ein beliebtes Ausflugsziel auf den Seychellen und die meisten Besucher kommen zwischen 10 und 17 Uhr. Für einsamere Stunden ist es empfehlenswert, außerhalb dieser Stoßzeiten zu kommen. Es gibt ein Restaurant für den Hunger zwischendurch und die kleinen Strandbars bieten lokale Früchte und frische Säfte. Es ist kein Wunder, dass auch Fotografen und Filmemacher gern hierher kommen. So war der Traumstrand bereits ein Ort für Filmaufnahmen wie „Emanuelle”, „Crusoe”, „Castaway” und die berühmte „Bacardi”-Werbung in den 90ern.


    Der Anse Source d’Argent darf man als Seychellen-Urlauber nicht verpassen – vor allem nicht, wenn man auf La Digue ist. Die einzigartige Mischung aus dem flachen Meer, dem weißen Sandstrand und den atemberaubenden Granitfelsen machen sie zu einem absoluten Highlight.



    img_2716g7jaj.jpgimg_2719mak4l.jpgimg_27208gksy.jpgimg_2722kbkjs.jpg

    img_2705nrkpr.jpgimg_27061kjs1.jpgimg_271084js8.jpg


    Es war wieder ein traumhafter anstrengender aber wunderschöner Tag !!! :love:<3<3

    Patientenrechte ---

    Fünf Arzt-Mythen auf dem Prüfstand

    Eine bestimmte Menge an Medikamenten, ein knappes Budget für Heilmittel – haben Ärzte nur eine begrenzte Anzahl an Rezepten zur Verfügung? Dürfen Praxen Patienten abweisen, weil sie überlaufen sind? Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um Patientenrechte.


    Ob Rückenschmerzen, Grippe, Bluthochdruck oder Allergie – jeder von uns muss ab und an zum Arzt, spricht mit gehetzten Sprechstundenhilfen, wartet Wochen auf einen Termin, sitzt in übervollen Wartezimmern. Und wundert sich, ob das Gerücht wahr ist: Dass Ärzte gewisse Kontingente haben für Arzneimittel, Ergotherapie oder Krankengymnastik. Wenn die vorgegebene Menge ausgeschöpft ist, ist Schluss. Darum müssen Mediziner sparsam umgehen mit dem, was sie verschreiben, und gegen Ende des Quartals werden die Mittel knapp. Doch stimmt das überhaupt?


    Seit Februar 2013 gilt das Patientenrechtegesetz (PRG), das vorwiegend im Fünften Sozialgesetzbuch (SGB V) verankert ist. Hier stehen die wichtigsten Gesetze unseres Gesundheitssystems. Mit dem PRG stehen Patienten kollektive Rechte zu. Patientenorganisationen können nun eigene Positionen einbringen, etwa wenn über neue Therapien oder bestimmte Arzneimittel entschieden wird oder auch bei der Verteilung der ambulant tätigen Ärzte in Deutschland.

    1. Die Menge verschreibbarer Medikamente und Heilmittel ist begrenzt

    Bedingt ist das richtig: Ärzte haben bestimmte Richtwerte, nach denen sie Rezepte ausstellen. Diese Regelfallmengen werden zwischen den Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) und den Krankenkassen regional vereinbart. Die Richtgrößen hängen zusammen mit der Fachrichtung, Bevölkerungsdichte, dem Auftreten von bestimmten Erkrankungen in einer Region und vielem mehr.

    Regelfallmengen sind Orientierungswerte: Möchte ein Arzt diese überschreiten, kann er dies bei den Krankenkassen beantragen. Dass er bei Überschreiten der Menge eine Regresszahlung leisten muss, stimmt nicht. Hier gilt der Grundsatz "Beratung vor Regress", mit dem die Praxis vor Zahlungen geschützt ist.


    2. Praxen dürfen Patienten abweisen, wenn sie zu viele sind

    Grundsätzlich haben kranke Menschen ein Recht auf Behandlung. Sie dürften ohne Angabe von gewichtigen Gründen nicht abgewiesen werden, erklärte zum Beispiel der Geschäftsführer der Landesärztekammer Thüringen im WDR. Dennoch kämen entsprechende Beschwerden immer wieder vor – in so einem Fall drohe einem Mediziner aber eine Rüge oder sogar eine Geldbuße.

    Anders aber, wenn jemand nicht akut krank ist. Dann kann die Praxis eine Aufnahme des Patienten verweigern. Eine Grauzone sind Vorsorge- oder Kontrolltermine zum Beispiel beim Augenarzt. Dann liegt meist keine Überweisung vor und einen Termin gibt es erst nach Wochen. Hilfe bei der Vermittlung zum Facharzt leistet die Kassenärtzlichen Vereinigung: Sie vermittelt Patienten über Terminservicestellen an Fachärzte, allerdings nur mit Überweisung.

    3. Ärzte und Kliniken kann sich jeder selbst aussuchen

    Unabhängig von der Fachrichtung gilt: Jeder Versicherte kann sich in Deutschland einen Arzt oder eine Klinik frei aussuchen. Beim Krankenhaus ist jedoch Vorsicht geboten. Wählt jemand ein anderes als dasjenige, das von einem Mediziner empfohlen wurde, sollte die Übernahme der Kosten vorher mit der Krankenkasse geklärt sein.

    4. Das ärztliche Aufklärungsgespräch ist zwingend

    Diagnose, Therapie und alternative Behandlungsmethoden müssen vom Arzt ausführlich, verständlich und persönlich erklärt werden. Das Gespräch muss rechtzeitig erfolgen, und der Arzt muss über eventuelle Kosten aufklären, falls es sich um Behandlungen handelt, die von den Krankenkassen nicht ganz oder gar nicht übernommen werden. Das Aufklärungsgespräch entfällt in Notfällen, etwa bei einem Verkehrsunfall.


    5. Der Arzt bestimmt über die Behandlung

    Der Arzt ist zur Aufklärung verpflichtet, doch die Entscheidung über eine Behandlung liegt allein in der Hand des Patienten. Nur, wenn jemand die Tragweite seiner Entscheidung nicht verstehen kann, entscheidet ein Betreuer oder Bevollmächtigter. Generell aber gilt: Ein medizinischer Eingriff ist eine Körperverletzung, die Ablehnung einer Behandlung zählt zum Recht auf Selbstbestimmung.


    Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

    Verwendete Quellen:


    Papierschale selbermachen

    Papierschale selbermachen: Was wird benötigt?

    Ihr braucht nicht mehr als Papier eurer Wahl (ca. ein Magazin – abhängig von der Stärke des Papiers und Größe der Schale), ein Papierschneidegerät, Kleber, Klarlack und einen Pinsel.

    Papierschale selbermachen: Wie funktioniert es?

    Das Papier wird zunächst in 3,5 cm breite Streifen geschnitten. Diese werden der Länge nach doppelt gefaltet und wieder geöffnet, um die Außenkanten zur Mittelfalz hin zu falten. Anschließend werden die beiden Seiten wieder zusammengeführt und mit Kleber fixiert. Jedoch solltet ihr mit dem Kleben warten, bis ihr einige Papierstreifen fertig gefaltet habt, um sie zu einer längeren Kette zu verbinden. Das erleichtert das spätere Aufrollen des Papiers. Nun muss die Papierkette schneckenförmig aufgewickelt werden. Die ersten Runden sollten hierbei vollständig verklebt werden. Wenn die Schnecke fertig ist, braucht ihr sie nur noch vorsichtig in Form drücken und mit dem Klarlack bestreichen, um der Schale Festigkeit zu verleihen.


    352061-bastelideen-mit-papier-papierschale-selbermachen-1451083651.jpg


    Aus alt mach neu - eine Papierschale

    Collage_Papier.JPG

    Die Papierstreifen schneiden, falten und verkleben.


    Klebekanten.JPG


    Den Kleber auf eine der beiden Flächen auftragen und zusammenfalten. Beim Kleben des nächsten Streifens wird der vorherige einfach an einem Ende zwischen die beiden Flächen gelegt – so entsteht die Papierkette.


    Collage_Schale.jpeg


    Die Papierkette wird schneckenartig aufgerollt, geformt und mit Klarlack fixiert. Voilà!


    Schön und praktisch - Papierschalen selbermachen


    Schale_2.JPG


    Einfach und individuell, die Papierschale eignet sich auch prima zum Verschenken.


    <3<3



    Schale aus geflochtenem Papier

    Du brauchst:

    Zeitungspapier (alternativ z.B. Seidenpapier)

    Schere, Faden, Nadel, Büroklammer

    So wird's gemacht:

    Aus dem Zeitungspapier schneidest du an der längsten Seite Streifen von etwa 2-3cm Breite (je feiner die Streifen, desto eleganter). Die Außenkanten der Streifen nach innen umklappen. Aus jeweils drei dieser Streifen einen Zopf flechten (mit einer Büroklammer die drei Enden zusammenhalten, oder man bittet einen lieben Helfer). Je nachdem, wie groß deine Schale werden soll, benötigst du eine höhere Anzahl dieser Zöpfe. Beispiele: für die Größe einer Müslischale brauchst du etwa 8 bis 10 Zöpfe; für eine Obstschale etwa 20 bis 30. Wenn du während dem Arbeiten merkst, dass dir die Schale noch zu klein ist, fertigst du einfach weitere Zöpfe an. Den ersten Flechtstreifen um sein Ende rollen und schneckenförmig zu einem flachen Kreis legen. Mit Nadel und Faden den äußeren an den inneren Ring nähen. Ist der erste Zopf aufgebraucht, nähe den nächsten Zopf einfach an das Ende. Wenn du eine größere Schale fertigen willst, solltest du den Zopfkreis (Boden) so lange wie möglich flach halten und erst wenn ein Durchmesser von 4cm erreicht ist, die Streifen nach oben ausrichten. Ob die Schale eher oval, flach oder tief werden soll, kannst du während des Arbeitens gut kontrollieren.


    68659-diy-schale-aus-geflochtenem-papier-1277712402.jpg


    Eine dekorative Schale aus Zeitungspapier


    1277712402_02.jpg


    Man braucht nicht mehr als Zeitungspapierstreifen, Nadel, Faden... und viel Geduld ;-)


    1277712402_03.jpg


    Aus den Streifen werden dann Zöpfe geflochten.


    1277712402_04.jpg


    Die Zöpfe werden mit Hilfe von Nadel und Faden in Form gebracht.


    1277712402_05.jpg


    Zu guter Letzt kann die Schale mit dekorativen Inhalten gefüllt werden.


    <3<3:!:

    Zwölf Modelle im Test ---

    Das ist das Problem an Standardrollatoren


    Einkaufsbummel und Spaziergänge sind auch und gerade im Alter wichtig. Wer dafür nicht mehr fit genug ist, hat Anspruch auf einen Rollator. Doch die Modelle, die Krankenkassen bezahlen, sind oft nicht alltagstauglich. Und die Alternativen sind teuer.


    Nicht jeder Rollator macht den Alltag im Alter wirklich leichter. Und oft sind es vor allem die Standardrollatoren auf Rezept, die ihren Besitzern mehr Ärger als Freude bereiten. Das hat die Stiftung Warentest bei einer Untersuchung von zwölf Rollatoren festgestellt ("test"-Ausgabe 3/2019).

    Ein Rollator enthielt krebserregende Stoffe im Griff

    Vier davon waren sogenannte Querfalter aus Stahl für 60 bis 100 Euro pro Gerät. Wegen des recht niedrigen Preises zahlen Krankenkassen oft nur für solche Rollatoren, im Test schnitten alle vier aber eher schlecht ab: Drei der vier Kandidaten bekamen nur die Note "ausreichend". Der Vierte, "Rotego" von B+B, erhielt sogar ein "Mangelhaft" – wegen eventuell krebserregender Schadstoffe im Griff. Das Modell ist seit Herbst 2018 aber nicht mehr auf dem Markt, erklärt die Stiftung unter Berufung auf den Hersteller.

    Hauptkritikpunkt an den Standardmodellen ist das Gewicht. Dieses Problem wird auch nicht behoben durch die Änderung des Verzeichnisses der Hilfs- und Pflegehilfsmittel, die der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) am Dienstag angekündigt hat. Nach den Plänen sollen Rollatoren künftig höchstens zehn Kilo wiegen. Dieses Kriterium erfüllen drei der vier getesteten Standardmodelle schon jetzt – mit einem Gewicht zwischen neun und zehn Kilo sind sie trotzdem zu schwer, urteilten die Tester.

    Stiftung Warentest: Bei Rollatoren besser Längsfalter wählen

    In Kombination mit der unhandlichen Bedienung seien die schweren Stahl-Rollatoren im Alltag kaum zu gebrauchen: Kopfsteinpflaster oder Kieswege lassen sich damit nur schwer befahren, Bordsteinkanten werden zum unüberwindlichen Hindernis. Und der umständliche Klappmechanismus sorgt dafür, dass sich die Kassenrollatoren für den Transport nur schwer falten lassen – und selbst wenn der Mechanismus funktioniert, landet schnell ein Finger darin.

    Die Alternative zu den Stahl-Querfaltern sind Längsfalter aus Karbon oder Aluminium. Sie sind teils deutlich leichter – selbst der schwerste Kandidat wiegt nur 7,5 Kilo – und ist damit alltagstauglicher. Oft lassen sie sich mit einem Handgriff zusammenklappen. Im Test erhielten die meisten Längsfalter die Note "befriedigend".


    Die Testsieger im Rollatoren-Test

    "Gut" sind nur die Modelle


    • "Vital Carbon" von Russka (535 Euro) und Rollator "Vital Carbon" von Russka
      Laut Stiftung Warentest jeweils "gut" in den Prüfkategorien "Handhabung" und "Sicherheit"
    • "Troja 2G Premium" von Topro (410 Euro).Rollator "Troja 2G Premium" von Topro
      Laut Stiftung Warentest "gut" in der Handhabung, "sehr gut" in der Prüfkategorie "Haltbarkeit".

    Sie überzeugten nicht nur in der Handhabung, sondern im Gegensatz zu den schlechter bewerteten Produkten auch in der Kategorie Haltbarkeit und beim Thema Schadstoffe. Die anderen Längsfalter sind dafür günstiger als die Testsieger, mit Preisen ab etwa 200 Euro aber auch noch immer deutlich teurer als die Querfalter.


    Die leichten und teuren Rollatoren gibt es nur in Ausnahmefällen auf Rezept, erklärt die Stiftung – etwa für Menschen mit schwerer Atemnot oder Muskel- und Gelenkerkrankungen. Wer nur Anspruch auf ein Standardmodell hat, aber trotzdem einen besseren Rollator will, muss dafür selbst bezahlen. Die Krankenkasse gibt dann Geld zu – meist etwa so viel, wie sie auch für einen Standardrollator bezahlen würde.



    Verwendete Quellen:

    Seychellen -- Mahe

    Wie stellen sich die meisten Menschen das Paradies auf Erden vor? Weiße feinsandige Strände mit Palmen, die Schatten spenden und die sich leise im warmen Tropenwind wiegen, satt grüne dicht bewaldete Hügel, schwarze mächtige Felsen aus Granit, die einen wunderschönen Kontrast zum weißen Strand bieten und natürlich sollte auch eine exotische Tier- und Pflanzenwelt dabei sein. Nicht zu vergessen das türkisblaue Meer und ein strahlend blauer Himmel und eine Sonne, die immer scheint. Wer sich so das Paradies vorstellt, der sollte seinen nächsten Urlaub auf den Seychellen im Indischen Ozean verbringen.

    Seychellen - Garten Eden

    Die 115 Inseln, welche die Seychellen bilden, liegen östlich von Afrika und gelten als der tropische Garten Eden dieser Erde. Riesenschildkröten und seltene Vögel sind hier zu Hause, Wale tauchen vor den Küsten und im tropischen Regenwald kann man leuchtend grüne Frösche finden, die nicht größer sind als ein Daumennagel. Die Unterwasserwelt besteht aus fantastischen Korallenriffen, riesige Schwärme bunter Fische bevölkern diese Welt unter Wasser und Rochen gleiten majestätisch an den Tauchern vorbei. Das Leben auf den Inseln geht einen ruhigen Gang und ein entspannter Urlaub ist auf allen Inseln garantiert.


    Seychelles - Protection

    Wenn es um den Umweltschutz geht, sind die Seychellen vorbildlich, denn mehr als die Hälfte der Inseln steht unter Naturschutz. Viele der kleinen Inseln, vor allem der äußeren Inseln, wirken so, als hätte noch nie ein Mensch diese Inseln betreten. Die Gesetze zum Schutz des sensiblen Ökosystems sind sehr streng, schon wer Abfall im tropischen Urwald achtlos wegwirft, der muss mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen. Um die Korallenriffe zu schützen, dürfen Schiffe vor einigen Inseln nicht ankern und wer dort tauchen will, der darf das nur mit einem einheimischen Guide.


    Seychelles - History

    Bevor Vasco da Gama die Inseln im 16. Jahrhundert während einer Weltumseglung entdeckte, galten die "Seychellen" als ein Paradies für Piraten. In den einsamen Buchten versteckten sie ihre Schiffe und im dichten Unterholz der Wälder vergruben sie ihre Schätze. Aber schon vor den portugiesischen Seefahrern und den Piraten wurden die Inseln aber schon von den Phöniziern bereist. Zwischen 1806 und 1976 waren die Inseln ein Teil von Großbritannien, heute ist das Inselarchipel unabhängig und es gibt einen frei gewählten Präsidenten, aber die Inselgruppe gehört immer noch zu den Staaten des Commonwealth.

    Die Seychellen sind in jeder Hinsicht einzigartig, das fängt schon mit der Geografie an. Die Inseln liegen im westlichen Teil des Indischen Ozeans, nördlich der Insel Madagaskar und damit auch außerhalb des sogenannten Zyklongürtels. Wirbelstürme, wie es sie auf anderen tropischen Inseln in regelmäßigen Abständen gibt, sind unbekannt. Das macht die Inseln zu einem perfekten Urlaubsziel, besonders zwischen den Monaten April und Oktober, denn dann ist Regen selten und das Wasser hat eine wunderbar warme Temperatur von 29° Grad.


    Welche sind die schönsten Inseln der Seychellen? Insgesamt besteht das Archipel aus 115 traumhaft schönen Inseln, die als die größten Schätze dieser Welt gelten. Topografisch zu Afrika gehörend, verteilen sie sich bis zu 1.600 km vom afrikanischen Kontingent entfernt auf einem atemberaubend großen Meeresgebiet.

    Neben den drei Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue bieten jedoch noch eine paar weitere Übernachtungsmöglichkeiten, andere wiederum kann man im Rahmen eines schönen und ganz sicher unvergesslichen Ausfluges besuchen.

    Die Aufteilung der Inseln


    Die insgesamt 115 Inseln der Seychellen teilen sich auf 41 Granitinseln und 74 Koralleninseln. Nach ihrer Lage unterscheidet man zwischen zwei Hauptgruppen:

    • den Inner Islands (Innere Inseln) und
    • den Outer Islands (Äußere Inseln)

    Die Inner Islands sind die wichtigste und am dichtesten bevölkerte Inselgruppe der Seychellen. Sie bestehen aus 43 Inseln, die alle – bis auf die beiden Koralleninseln Bird und Denis – aus Granit bestehen. Zu den Inner Islands zählen auch die drei Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue, auf denen nahezu die komplette Bevölkerung lebt. Aber auch sonst sind diese drei Inseln Dreh- und Angelpunkt der Seychellen, allen voran die größte Insel Mahé.


    Die Outer Islands verteilen sich auf einem gigantischem Meeresgebiet, dessen Ausmaße kaum vorzustellen sind: 430.000 Quadratkilometer. Von ihnen besitzen nur zwei eine Übernachtungsmöglichkeiten, Desroches und Alphonse, die mit dem Flieger erreicht werden können.

    Ein klassisches Seychellen Inselhopping verteilt sich auf die drei Hauptinseln Mahé, Praslin und La Digue.

    Bei einer Entfernung von maximal 50 km sind die drei Inseln gut und recht schnell untereinander erreichbar. Bei einem Inselhopping sollte man die Fahrten zwischen den Inseln jedoch auf ein Minimum reduzieren, da die Preise für die Fähre mit rund 75 Euro pro Strecke (Mahé>Praslin>La Digue) ziemlich teuer sind.


    seychellen inseln, die inseln der Seychellen , Überblick

    Die drei Hauptinseln der Seychellen

    Mahé

    Mahé ist mit einer Größe von 28 x 8 km und 90% der Bevölkerung die größte Insel der Seychellen. Auf ihr gibt es nicht nur die meisten Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten, Ausflüge, Wanderungen, Strände, Restaurants, Cafés, Geschäfte, Supermärkte und Bars, sondern auch die meisten Unterkünfte. Von Resorts, Gästehäusern bis hin zur Selbstverpflegung – auf Mahé findet jeder das richtige Zuhause auf Zeit.

    Das Zentrum der Insel ist die kleinste Hauptstadt der Welt, Victoria. Wer durch die kleinen Gassen schlendert wird schnell einen Überblick vom Trubel der Stadt bekommen und das trotz ihrer kleinen Größe. Nicht mehr als ein halber Tag ist für die Erkundung notwendig. Der Sir Selwyn Selwyn Clarke Markt ist nicht nur für Urlauber sehr sehenswert, auch viele Einheimische decken sich dort mit allem für ihren täglichen Bedarf ein.

    Weiter im Inselsüden geht es viel beschaulicher zu. Unterkünfte liegen weiter auseinander, hin und wieder ein kleiner indischer Shop am Straßenrand oder gelegentlich ein Restaurant, dafür aber Natur pur. Die Strände sind teilweise sehr wild mit tosender Brandung – absolut beeindruckend.

    Der Beau Vallon im Nordwesten von Mahé ist die belebteste Ecke der Insel. Der Strand gilt als der längste und beliebteste der Seychellen. Hier lässt sich vieles fußläufig erreichen. Über den Beau Vallon spalten sich die Meinungen .




    Seychellen Inseln, Mahé


    Praslin

    Praslin ist mit 12 x 5 km und 10% der Bevölkerung die zweitgrößte Hauptinsel der Seychellen. Ein Besuch auf Praslin lohnt sich vor allem wegen der traumhaften Strände – auf der Insel gibt es zwei der schönsten Strände der Seychellen und weltweit, die Anse Georgette und die Anse Lazio. Ein Besuch lohnt sich aber auch wegen der sagenumwobenen “Coco der Mer” Palme, die die größte Nuss der Welt hat und damit im Guinnessbuch der Rekorde steht. Die endemische Palme wächst nur auf Praslin (und Curieuse) in ihrer natürlichen Umgebung. Sie lässt sich im Vallée de Mai – einem der beiden Unesco Weltnaturerben der Seychellen (das andere ist das Aldabra-Atoll) – oder im Fond Ferdinand Nature Reserve bestaunen

    Seychellen Inseln, Praslin, Inseln der Seychellen


    La Digue

    La Digue ist mit 5 x 3 km die kleinste Hauptinseln der Seychellen. Diese kleine, wunderschöne Insel ist nicht nur mein Zuhause, sondern auch für rund 3.000 Seychellois und nochmal rund die Hälfte an Touristen, wenn die Insel ausgebucht ist. Auf La Digue tickt die Uhr immer noch etwas langsamer, auch wenn sich die Insel in den letzten Jahren sehr weiter entwickelt hat. Fakt ist, auf La Digue trifft man auf die meisten Touristen, weil die Insel eben so klein und die bewohnbare Fläche begrenzt ist.

    Auf der Insel gibt es viele Traumstrände, allen voran die berühmte Anse Source d’Argent, die immer wieder unter die Top 3 weltweit gewählt wird. Sie – so wie die ganze Insel – sind eingerahmt von Millionen Jahre alten Granitfelsen, die überall aus dem Boden emporragen, was die Insel zu einem faszinierenden Schauspiel macht.


    Geschichte:

    Vermutlich waren es arabische Händler, die die Inselgruppe der Seychellen im 7. Jahthundert erstmals entdeckten. Ab dem jahr 1506 tauchten die Seychellen dann auf portugiesischen Seekarten auf. Besiedelt wurden die Inseln jedoch erst durch die Franzosen, nachdem Kapitän Lazare Picault sie 1742 auf seinem Weg nach Indien entdeckt hatte. Benannt sind die Inseln nach dem französischen Finanzminiter Jean Moreau de Sechelles.

    Ab 1768 wurden bereits Gewürzplantagen auf den großen Inseln mithilfe von Sklaven aus der Kolonie Mauritius angelegt. 1778 erfolgte die Gründung der Hauptstadt Victoria. Nach der Niederlage Napoleons bei Waterloo wurden die Seychellen 1794 von den Briten besetzt. Zu diesem Zeitpunkt betrug die Einwohnerzahl der Inselgruppe 3.500. Unter britischer Herschafft wuchs die Einwohnerzahl auf 7.000 bis zum Jahre 1825. Während dieser Zeit wurden weitere wichtige Plantagen errichtet, die hauptsächlich Baumwolle, Zuckerrohr und Kokosnüsse produzierten.

    Das 18. Jahrhundert war geprägt von Verbot des Sklavenhandels auf den Inseln, das 1812 verfasst wurde, und den wirtschaftlichen Folgenim Jahr 1853 errichtete die katholische Kirche ihr erstes Missionshaus. Ein Erdrutsch zerstörte 1862 große Teile der Hauptstadt. 1976 erreichten die Seychellen ihre Unabhängigkeit von Großbritannien und wurden eine Republik innerhalb des Commonwealth.

    Schon 1982 wurde das Aldabra-Atoll zum UNESCO-Welterbe erklärt, 1983 folgte das berühmte Valee das Mai auf Praslin.

    Heute stehen fast 50 Peozent der Landmasse der Inselgruppe unter Naturschutz, um die einmalige endemische Flora und Fauna sowie die verschiedenen Ökosysteme zu schützen.


    Baden und Strände:


    Die Strände der Seychellen zählen zu den schönsten der Welt, Mahe selbst hat 37 Traumstrände zu bieten. berühmt ist die Bucht von Beau Vallon an der Westküste, die auch touristisch gut erschlossen ist. Darüber hinaus gibt es aber auch menschenleere, kleine Buchten wie Anse I'llot oder Anse Machabee im Norden der Insel.

    Ob zum Schnorcheln, Baden oder Surfen - auf Mahe findet jeder sein persönliches Paradies.


    Sehenswürdigkeiten:


    Den Clock Tower ( im Stadtzentrum von Victoria) Die Nachbildung des Uhrenturms von der Vauxhall Bridge in London wurde 1903 zu Ehren der Queen aufgestellt und ist mittlerweile ein Wahrzeichen der Seychellen

    Sir Selwyn Clarke Market - aud dem Obst, Gemüse, frischer Fisch, Gewürze, kokosnusöl und Souvenirs angeboten werden.

    Botanischer Garten - die 1901 gegründete Anlage vermittelt einen schönen Überblick über die Pflanzenwelt der Seychellen. Unter anderem sind hier alle einheimischen Palmenarten zu sehen, darunter auch die berühmte Coco de Mer.

    Ste Anne Marine National Park - er umfasst sechs der inneren Seychelleninseln und ist für seine endemische Tier - und Pflanzenwelt bekannt. Von Victoria aus ist der älteste Nationalpark der Inselgruppe per Boot oder Heli zu erreichen

    Beau Vallon Bucht - neben den wunderschönen, kilometerlangen Strand findet man hier alle Arten von Wassersportmöglichkeiten, Restaurants und Geschäfte, besonders der Sonnenuntergang ist an dieser Stelle ein Erlebnis.

    Morne Seyellois Nationalpark - er umfasst circa 20 Prozent der gesammten Inselfläche. Im Park kann man Wanderungen verschiedener Schwierigkeitsgerade unternehmen. Für geübte Bergwanderer ist die fünfstündige Tour zum höchsten Punkt der Seychellen, dem 909 Meter hohen Morne Seychellois das highlight , das mit einer fantastischen Aussicht belohnt wird. Aber auch aud den weniger anspruchsvollen Routen offenbart sich die schönheit des Nebelwaldes - ebenso wie aud der Panoramastrasse Sans Souci Road,, die kurvenreich von Victoria durch den Nationalpark bis zur Westküste führt, und dabei immer wieder wunderschöne Ausblicke auf das Meer eröffnet.

    Tea Factory - in dieser niederschlagsreichen Bergregion gedeihen die Teepflanzen, die ürsprünglich aus Kenia eingeführt wurden, besonders gut und können in dem Cafe neben der Fabrik probiert werden

    Sauzier-Wasserfall - er bietet einen malerischen Anblick von dem auch der berühmte englische Maler Michael Adams inspirieren lässt, der auf der insel lebt.Er stellt seine Bilder in der Michel Adams Galerie aus

    Police Bay - die große wilde bucht faziniert mit ihrer eindrucksvollen kulisse und den hohen Wellen. Im Gegensatz zu den vielen anderen Stränden ist die Police Bay wegen ihrer starken Strömungen jedoch nicht zum Schwimmen geeignet.


    img_28294hjen.jpg



    :love:<3<3

    Marah Woolf

    Autorin von

    MondSilberLicht

    ,

    GötterFunke - Liebe mich nicht!

    und weiteren Büchern.

    Lebenslauf von Marah Woolf

    Sie schreibt Geschichten zum Träumen: Fantasyleser kennen und lieben Marah Woolf für Bücher wie „MondSilberNacht“. Die deutsche Schriftstellerin, die am 11. November 1971 bei Magdeburg unter dem Namen Ina Körner geboren wurde, schreibt Jugendfantasybücher – und das mit Erfolg. Im Jahr 2013 erhielt die Autorin den ersten Indieautorenpreis der Leipziger Buchmesser. Gleich im Folgejahr gewann Marah Woolf für „BookLess“, eine aus drei Werken bestehende Saga, den LovelyBooks-Leserpreis der Kategorie Fantasy. Woolf schreibt viele ihrer Werke in mehrreihigen Sagas, darunter die „MondLichtSaga“, erschienen zwischen 2011 und 2015, die „FederLeichtSaga“ und die „GötterFunkeSaga“. Zudem sind unter dem Pseudonym Emma C. Moore weitere Veröffentlichungen der Autorin erschienen, sogenannte „Zuckergussgeschichten“, bestehend aus insgesamt 7 Geschichten, die allesamt im Jahr 2015 erschienen. Woolf zeigt sich mit ihrem umfangreichen Repertoire an Fantasy-Geschichten als eine wahre Größe der deutschen Jugendliteratur im Bereich Fantasy. Zuletzt wurde ihr im Jahr 2015 für „MondSilberNacht“ erneut der LovelyBooks-Leserpreis der Kategorie Fantasy verliehen. Woolf lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Magdeburg und arbeitet an weiteren Buchserien.


    Buchreihe: BookLess

    Inhaltsangabe zu "BookLess. Wörter durchfluten die Zeit"

    Never without a book: Das magische Flüstern! Sie trägt ein mysteriöses Mal in Form eines Buches am Handgelenk und kann hören, was die Bücher ihr zuflüstern. Als die 17-jährige Lucy ein Praktikum in der Londoner Nationalbibliothek beginnt, entdeckt sie Bücher, deren Texte verschwunden sind und an die sich niemand mehr zu erinnern scheint. Als die Bücher sie immer eindringlicher um Hilfe bitten, versucht Lucy dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Und Nathan, von dem sich Lucy unwiderstehlich angezogen fühlt, scheint darin verwickelt zu sein.

    "Für Lucy besaßen Bücher eine eigene Persönlichkeit. Mal waren sie liebenswürdig und friedlich, mal störrisch und eitel. Einem Buch musste man auf behutsame Weise begegnen, damit es seine Geheimnisse preisgab. Nur dann ließ es den Leser in seine Welt." Rätselhafte Dinge ereignen sich in den unterirdischen Gewölben der Londoner Nationalbibliothek: Lucy entdeckt leere Bücher, deren Texte verschwunden sind und deren Einbände zu Staub zerfallen. Viel schwerer wiegt jedoch, dass die Menschen diese Texte vergessen haben. Niemand erinnert sich an sie - nur Lucy. Als die Bücher sie um Hilfe bitten und das Mal an ihrem Handgelenk ein seltsames Eigenleben entwickelt, steht Lucys Welt endgültig Kopf. Diese Aufgabe scheint ihr unlösbar und schnell ist sie verstrickt in ein Geflecht von Lügen, Vermutungen und Täuschungen. Wem kann sie trauen? Wer steht im Kampf um die Bücher auf ihrer Seite? Wer ist dieser rätselhafte Nathan de Tremaine, der plötzlich in ihrem Leben auftaucht und ihr nicht mehr von der Seite weicht? Wird er ihr helfen, die Bücher zu retten oder ist er vielleicht ihr größter Feind in der ganzen Geschichte? Ein Buch für jeden, der Bücher liebt und hofft, dass diese uns niemals verlassen werden. Leserstimmen "Ich habe gestern Abend angefangen und bin völlig Gefangen... Ganz ganz toll, ganz ganz fesselnd, stilistisch unerwartet anders als die Vorgänger und einfach nur genial!" Alexandra "Liebe Marah! Einen verregneten Sonntag hat es gebraucht um Bookless zu lesen !Wunderbar! Gratulation! Ich freue mich auf mehr." Nicole Alles Gute, habe am WE Bookless gelesen, mein Haushalt lag danieder, die Familie wurde mit Fastfood abgespeist. Ich bin so gespannt auf die Fortsetzung." Be Liebe Marah, wenn man in der Lage ist, seine Leser so zu fesseln, wie du es vermagst, dann sind die Top 10 für dich und deine Bücher vor reserviert." Geronimo

    Unglaublich spannende Geschichte mit bibliophilem Thema!


    Inhaltsangabe zu "BookLess. Gesponnen aus Gefühlen"

    Never without a book: Das magische Flüstern! Nachdem Lucy erfuhr, dass Nathans Großvater der Kopf eines Bundes ist, der seit Jahrhunderten Bücher ausliest, um sie vor dem Missbrauch der Menschheit zu schützen, lüftet Nathan das Geheimnis: Sie ist die letzte Nachfahrin eines Geschlechts, das die Bücher beschützen und den Menschen zugänglich machen will. Und nur mit ihm ist ihr die Stärke gegeben, das Vermächtnis der Hüterinnen zu erfüllen. Doch ihnen bleibt nicht viel Zeit.

    Unglaublich spannende Geschichte mit bibliophilem Thema!

    Inhaltsangabe zu "BookLess.Ewiglich unvergessen"

    Das große Finale der Bestseller-Serie von Marah Woolf.

    Lucys Kampf um die Welt der Worte wird immer dramatischer. Durch ein Gift, das Batiste ihr verabreicht hat, verliert sie ihr Gedächtnis und wird so zum Opfer des Bundes und zur Verlobung mit dem viel älteren Beaufort gezwungen. Auch Nathan wird erpresst, doch gelingt es ihm, Lucys Freunde zu alarmieren, um sie zu retten. Schaffen es die Liebenden, gemeinsam zu fliehen und das Vermächtnis der Hüterinnen ausfindig zu machen?

    Spannung und Romantik bis zum Schluss: Ein Muss für alle Schmökerfans.


    Buchreihe: MondLichtSaga

    Inhaltsangabe zu "MondSilberLicht"

    Bestseller-Serie von Marah Woolf über 500.000 verkaufte Exemplare

    "Schon als ich dich das erste Mal sah, hatte ich das Gefühl, dass du gar nicht gut für mich bist." Keiner ihrer Albträume hätte Emma auf die drastische Veränderung in ihrem Leben vorbereiten können. Aber nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter ist sie gezwungen, in die verschlafene Hauptstadt der Isle of Skye, nach Portree, zu ihrem Onkel und dessen Familie zu ziehen. Das Letzte, mit dem sie rechnet ist, dass sie hier ihre große Liebe finden wird. Vom ersten Augenblick an verfällt sie Calums geheimnisvoller Ausstrahlung. Er zieht sie unwiderstehlich in seinen Bann, woran auch sein allzu offensichtliches Desinteresse nur wenig ändert. Sein widersprüchliches Verhalten macht ihn für sie nur interessanter. Aber diese Fassade beginnt zu bröckeln ... und irgendwann gibt auch er den Widerstand gegen seine eigenen Gefühle auf. Als er ihr eines Tages seine wahre Identität verrät, flieht sie vor ihm. Doch es ist zu spät, längst ist sie ihm bedingungslos verfallen ...


    Inhaltsangabe zu "MondSilberZauber"

    "Mein Herz fing an zu schlagen, immer schneller. Der Stein in meinem Magen schien größer zu werden, doch nicht vor Schmerz. Er polterte ein wenig herum, zersprang, und tausend kleine Schmetterlinge flatterten aus seinem Inneren hervor. Er lebte, er war gefangen, aber er lebte. Das war das Wichtigste. Calum war nicht tot, nicht in unerreichbare Ferne gerückt."

    Als Emma erfährt, dass Calum noch lebt, gibt es für sie nur ein Ziel: Sie möchte, dass er zu ihr zurückkommt. Doch Calum ist in seine Welt entschwunden. Eine Welt, in die sie ihm nicht folgen kann. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Wird es Emma gelingen, Calum zu retten?


    Inhaltsangabe zu "MondSilberTraum"

    "Du schickst mich fort?" "Ich schicke dich fort." "Was, wenn ich nicht gehe?" "Dann werde ich dich eigenhändig zum Auto tragen." Ich lächelte, während mir die Tränen über die Wangen liefen. "Wir könnten einen Ort ausmachen, an dem wir uns treffen, wenn alles vorbei ist." Calum verschloss mit seinen Fingern meine Lippen. Sie zitterten. "Nein", flüsterte er. "Nein, das werden wir nicht."
    Emma und Calum haben für ihre Liebe alles riskiert. Endlich scheint ein gemeinsames Leben möglich. Doch Elin steht zwischen ihnen und einer glücklichen Zukunft und er verbündet sich mit Wesen, die nicht besiegt werden können ... MondSilberTraum ist der dritte Teil der MondLichtSaga - einer Geschichte über eine Liebe, wie sie nur in unseren Träumen möglich ist.

    Inhaltsangabe zu "MondSilberNacht"

    Letzter und vierter Teil der MondLichtSaga jetzt erschienen

    Hatten wir nicht genug geopfert? Genug verloren? Hatten wir nicht das Recht auf Frieden? Oder ließ sich das Böse überhaupt nicht besiegen? Versteckte es sich bloß und tarnte sich, um noch stärker zurückzuschlagen? Als diese bittere Erkenntnis in Emma reift, ist es fast schon zu spät, dagegen anzukämpfen. Denn diesmal sind nicht die Undinen ihr Gegner, sondern jemand ungleich Vertrauteres. Um diesen Feind zu vernichten, wird Emma schier Unmögliches abverlangt.

    MondSilberNacht knüpft unmittelbar an die Ereignisse der drei Vorbände an. Auf vielfachen Wunsch meiner LeserInnen habe ich mich doch entschlossen, in einem vierten Teil die Geschichte von Emma und Calum weiterzuerzählen. Lasst Euch verzaubern von neuen Geheimnissen und Abenteuern und nehmt mit Emma einen letzten Kampf gegen das Böse auf, um die zu retten, die sie liebt.


    Buchreihe: FederLeicht-Saga

    Inhaltsangabe zu "FederLeicht. Wie fallender Schnee"

    Die neue Saga von Bestsellerautorin Marah Woolf! Normalerweise erlebt Eliza Abenteuer höchstens mit ihrer Freundin Sky und einer Tüte Chips vor dem Fernseher. Doch dann stolpert sie im Wald durch ein Portal und nun ist ausgerechnet sie auserwählt, eine magische Schneekugel für die Elfen zurückzuholen. Die Elfen findet Eliza allerdings alles andere als zauberhaft; sie sind eingebildet und bockig (vor allem einer). Aber da ihre Welt nun schon einmal auf den Kopf gestellt wurde, lässt Eliza sich nicht unterkriegen. Schon gar nicht von einem Elf.

    Nach den Erfolgsreihen BookLess und GötterFunke der Auftakt zur dritten spannenden Saga von Marah Woolf.


    Inhaltsangabe zu "FederLeicht. Wie das Wispern der Zeit"

    Unsterblich verliebt in die Elfenwelt! Eliza ist hin und her gerissen. Was wollen diese Elfen? Erst locken sie sie in ihre Welt, sind nicht besonders nett zu ihr, und nachdem sie ihre Schneekugel wieder bekommen haben, soll ihr die Elfenwelt plötzlich für immer wieder verschlossen sein? Wenn Eliza ehrlich ist, vermisst sie Cassian schrecklich. Doch dann erhält Eliza die Nachricht, dass Leylin erneut in größter Gefahr schwebt, und fasst den Entschluss der Elfenwelt ein weiteres Mal zur Hilfe zu eilen.
    Band 2 der spannenden Saga von Bestsellerautorin Marah Woolf. http://www.marah-woolf.de


    Inhaltsangabe zu "FederLeicht. Wie der Klang der Stille"

    Zwischen den Welten, mitten ins Herz. Eliza ist fest entschlossen, ein normales Leben zu führen und Cassian zu vergessen. Schließlich weint er ihr sicherlich keine einzige Träne nach. Als ihr Vater unverhofft von einer Ausgrabung zurückkehrt und Eliza in den Besitz einer geheimnisvollen Schatulle gelangt, wird sie in ein neues dunkles Abenteuer verwickelt. Und plötzlich braucht Eliza Cassians Hilfe. Wird er sie retten können?

    Der dritte Band der spannenden Saga aus der Feder von Bestsellerautorin Marah Woolf.

    http://www.marah-woolf.de


    Inhaltsangabe zu "FederLeicht. Wie Schatten im Licht"

    Gefangen in der Welt der Elfen! Eliza hat ihr Studium in Stirling begonnen. Als ihre Freunde Sky und Frazer zu Besuch sind, überreden diese sie, einer Einladung der Elfenkönigin zum Saimhainfest zu folgen. Trotz ihrer guten Vorsätze, Cassian aus dem Weg zu gehen, lässt Eliza sich überreden, und prompt finden sich die Freunde mit Cassian in einem Haus wieder, in dem Unheimliches vor sich geht. Eliza scheint sich als Einzige an ihr reales Leben zu erinnern, und der Weg zurück ist für sie und ihre Freunde mit großen Opfern verbunden.

    Band 4 der spannenden Saga von Bestsellerautorin Marah Woolf.

    Inhaltsangabe zu "FederLeicht. Wie Nebel im Wind"

    Eine Liebe ohne Zukunft? Eliza ist am Boden zerstört: Grace ist tot, und Cassian kann sein Augenlicht nur zurückgewinnen, wenn er Opal heiratet. Eliza steht vor der Aufgabe, das Siegel des Beliozar in Sicherheit zu bringen, doch die Magier gewinnen immer mehr an Macht. Eliza muss auf die Hilfe ihrer Freunde vertrauen und erfährt endlich, warum ausgerechnet sie mit der magischen Welt verbunden ist.

    Band 5 der spannenden Saga von Bestsellerautorin Marah Woolf.


    Inhaltsangabe zu "FederLeicht. Wie der Kuss einer Fee"

    Die magische Welt in großer Gefahr! Cassian und Eliza werden verbannt, und Damian de Winter greift nach der Macht. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ihm die zwei fehlenden Siegel in die Hände fallen. Eliza ist klar, dass sie in großer Gefahr schwebt. Da erreicht sie eine Nachricht von Elisien, der Königin der Elfen, und die Freunde müssen entscheiden, wie viel sie riskieren, um die magische Welt zu retten.

    Band 6 der spannenden Saga von Bestsellerautorin Marah Woolf.


    Inhaltsangabe zu "FederLeicht: Wie ein Funke von Glück"

    „Ich weiß nicht, ob ich das schaffe", flüsterte ich. „Aber ich weiß es", erwiderte Cassian.

    Erst wenn die drei magischen Siegel endgültig zerstört sind und Damian de Winter besiegt ist, wird Frieden herrschen und der Heilige Baum aus seiner Winterstarre erwachen. Aber Damian flieht in das Verbotene Königreich, und Eliza ist die Einzige, die ihm folgen kann, um das letzte Siegel zurückzuholen. Während die Magische Welt zu verschwinden droht, hat Eliza mit einem ganz neuen Feind zu kämpfen. Wird sie rechtzeitig zurück sein, um die zu retten, die sie liebt?

    Band 7 und spannendes Finale der Saga von Bestsellerautorin Marah Woolf


    Buchreihe: GötterFunke

    Inhaltsangabe zu "GötterFunke - Liebe mich nicht!"

    "Sag das nie wieder, hörst du? Hast du verstanden, Jess?" Seine Stimme klang drohend und seine Augen glitzerten vor Zorn. "Liebe mich nicht."

    Eigentlich wünscht Jess sich für diesen Sommer nur ein paar entspannte Wochen in den Rockys. Doch dann trifft sie Cayden, den Jungen mit den smaragdgrünen Augen, und er stiehlt ihr Herz. Aber Cayden verfolgt seine eigenen Ziele. Der Göttersohn hat eine Vereinbarung mit Zeus. Nur wenn er ein Mädchen findet, das ihm widersteht, gewährt Zeus ihm seinen sehnlichsten Wunsch: endlich sterblich zu sein. Wird Cayden im Spiel der Götter auf Sieg setzen, auch wenn es Jess das Herz kostet?

    Inhaltsangabe zu "GötterFunke - Hasse mich nicht!"

    Das neue Schuljahr beginnt und Jess versucht, Cayden zu vergessen, nach allem, was er ihr angetan hat. Aber Zeus und seine Götter haben anscheinend andere Pläne, und schon am ersten Schultag steht Cayden plötzlich vor ihr. Schwebt Jess etwa in Gefahr? Ist Agrios ihr womöglich nach Monterey gefolgt? Jess möchte nicht in den Kampf der Götter hineingeraten, sondern wünscht sich ein ganz normales Leben. Aber was ist schon normal, wenn man die Welt der Götter sehen und betreten kann? Und vor allem: Wie lange kann sie Cayden wirklich hassen?

    Inhaltsangabe zu "GötterFunke - Verlasse mich nicht!"

    Caydens größter Wunsch hat sich erfüllt: Endlich ist er sterblich

    Allerdings lässt es sich als Mensch gar nicht so einfach leben. Schon gar nicht, wenn sich seine Feinde gegen ihn verschwören, um ihn für all das büßen zu lassen, was er in den vergangenen Jahrhunderten angerichtet hat.

    Und nun bekommt Cayden auch noch zum ersten Mal zu spüren, wie es sich anfühlt, wenn man liebt, aber nicht zurückgeliebt wird. Denn Jess ist nicht bereit, ihm seinen Verrat zu verzeihen. Aber ist sie deshalb bereit, ihn zu opfern?

    Das fulminante Finale der GÖTTERFUNKE-Trilogie von Marah Woolf, Bestsellerautorin (»MondLichtSaga« und »BookLess«) und eine der erfolgreichsten Selfpublisherinnen Deutschlands!

    <3<3