Anna Ritter

  • Die Glocke des Glücks

    Viele Glocken hör' ich läuten,
    Nun es Abend werden will -
    Eine nur will nimmer klingen,
    Eine nur ist ewig still.

    Tiefe Glocke meines Glückes:
    Einmal noch zur Abendzeit
    Singe über meinem Hügel
    Jenes Lied voll Seligkeit.

    Dem ich meine junge Stirne
    Lauschend einst empor gewandt,
    Da ich noch auf hellen Wegen
    Schritt an meines Liebsten Hand.

  • Erinnerung

    Wie wohl zur Abendzeit des Windes Welle
    Noch einen Nachhall froher Lieder wiegt,
    Und auf des Himmels schon umflorter Schwelle
    Der Sonne letzte, rote Rose liegt,
    So halte ich im innersten Gemüte
    Dein Wesen noch, und meine Seele neigt
    Sich still vor der Erinnrung Wunderblüte,
    Die dieser Jahre bangem Schoß entsteigt.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 90 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.