Tapas-Rezepte

  • Tapa, von spanisch Deckel bzw. Abdeckung, sind kleine Appetithäppchen (Aperitif), die meist zu Wein oder Bier gereicht werden.

    Ursprünglich wurden Tapas als kostenlose Beilage zum Getränk gereicht.


    Serviert werden Tapas in Spanien üblicherweise in Tapas-Bars und Bodegas und meist im Stehen gegessen, obwohl es inzwischen auch Mode ist, sich mit mehreren zum Tapas essen zu verabreden und dann sich mehrere Gerichte zu teilen, hierbei wird dann meistens eine Ración, eine größere Portion serviert.


    Albondigas - Rezept (1)


    Zutaten:

    60 g Mandelstifte
    100 g Zwiebeln
    2 Knoblauchzehen
    1 Chilischote
    3-4 El Olivenöl
    100 g Datteln
    400 g Hackfleisch halb und halb
    1 Ei
    1 El Senf
    abgeriebene Schale von 1 Limette
    ggf. 2-3 El Semmelbrösel


    Zubereitung:

    Mandeln ohne Fett rösten.
    Zwiebeln, Knoblauch, Chili fein würfeln. In Öl glasig braten. Zu den Mandeln in eine Schale geben.
    Datteln entkernen, fein würfeln und mit Hackfleisch und Ei in die Schüssel geben.
    Alles verkneten, mit Senf, Limettenschale, Salz und Pfeffer würzen.
    Kleine Bällchen formen und diese entweder in Brösel wenden oder direkt scharf und kross braten.


    ********************************************************************************

    Albondigas - Rezept (2)


    Zutaten:

    180 g Reis

    Safran

    3 Knoblauchzehen

    1 Chilischote

    600 g Hackfleisch

    1 Ei

    1 TL Fenchelsaat

    250 g Zwiebeln

    Olivenöl

    2 Lorbeerblätter

    5 Thymianzweige

    1 EL Zucker

    1 große Dose Tomaten

    Pfeffer


    Zubereitung:

    Reis mit Safran und eine Prise Salz in 400 ml Wasser kochen bis das Wasser aufgesogen ist.

    Eine Knoblauchzehe durchpressen, Chili zerbröseln und mit Hackfleisch, Ei, Fenchel und dem abgekühlten Reis mischen. Aus der Masse ca. 30 Bällchen formen.

    Zwiebeln fein würfeln, zwei Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden und in einem Schmortopf glasig dünsten.

    Lorbeerblätter und Thymian zugeben und 2 Minuten weiterdünsten. Mit Zucker bestreuen und die Tomaten dazu geben. Aufkochen, salzen und pfeffern.

    Die Bällchen hineinlegen und 5 Minuten zugedeckt kochen, dann weitere 15 Minuten köcheln lassen.

    Albondigas kalt servieren.

  • Auberginenröllchen mit Schafskäse


    Zutaten:

    6 dünne Scheiben Aubergine aus der Mitte (knapp 1/4-1/2 Aubergine)
    4+2 EL Olivenöl oder Gewürzöl
    100g Schafskäse
    2 EL Pinienkerne
    1/2 Bund Petersilie
    1/2 TL Paprikapulver (edelsüß)
    1 Prise Pfeffer
    2 EL Wasser
    6 Holzzahnstocher

    Zubereitung:

    Die Aubergine unter fließendem kaltem Wasser abwaschen und trockentupfen.

    Anschließend längs zerteilen und aus der Mitte 6 dünne Scheiben schneiden.

    In einer großen Pfanne 3-4 EL Öl erhitzen und die Scheiben darin von beiden Seiten anbraten.


    Den Schafskäse mit etwas Wasser in eine Schüssel geben und mit der Gabel zu einer Creme zerdrücken.

    Mit Pfeffer, Paprika und der fein gehackten Petersilie würzen.
    Die Auberginenscheiben aus der Pfanne heben.


    In der noch heißen Pfanne die Pinienkerne kurz anrösten und dann die Kerne unter die Schafskäsecreme mischen.

    Jeweils 2 TL Creme auf jeder Auberginenscheibe platzieren, aufrollen und mit einem Holzspieß fixieren.

    Mit etwas Öl beträufeln und die Röllchen auf Raumtemperatur abgekühlt servieren.


    Tipp:

    Mit dem Öl sparsam sein und auf keinen Fall mehr nehmen, da sich die Auberginenscheiben sonst komplett vollsaugen und matschig werden!

  • Datteln im Speckmantel mit Ziegenkäse


    Zutaten:

    8 Scheiben Speck
    16 Datteln
    120 g Ziegenfrischkäse


    Zubereitung:
    Backofen auf 175 °C vorheizen. Datteln der Länge nach einschneiden und Kerne entfernen.

    Die entstandenen Mulden mit einem Klecks Ziegenfrischkäse füllen und die Datteln anschließend wieder zusammendrücken.

    Speckscheiben in der Mitte halbieren. Jede Dattel mit einem Speckstreifen umwickeln.

    Datteln auf ein Backblech mit Backpapier und leicht erhöhtem Rand legen, sodass der Ziegenkäse nicht heruntertropfen kann. 10 Minuten im Ofen backen.

    Anschließend Datteln einmal wenden und weitere 5 Minuten im Ofen backen, bis sie von allen Seiten braun und knusprig sind. Am besten warm genießen.


    Tipp:

    Nussfreunde können die Frischkäsefüllung mit ein paar Walnussstücken aufpeppen. Einen extra süßen Kick bekommen die Datteln im Speckmantel, wenn du sie vor dem Backen noch mit Ahornsirup glasierst.

  • Empanadas


    Zutaten:
    3 Platten Blätter Teig
    50 g Chorizo Wurst
    20 g Don Bernardo Manchego
    1 Ei
    Paprika Pulver


    Zubereitung:
    Zunächst den Blätterteig auftauen. Backofen auf 220° C vorheizen.
    Jede Blätterteigplatte so groß ausrollen, dass man mit einem Glas von 8 cm Durchmesser je vier Kreise ausstechen kann. Jeden Kreis noch einmal leicht ausrollen.
    Chorizo und Käse in sehr kleine Würfel schneiden und mischen.
    Einen Blätterteigkreis in die Hand legen, etwas Füllung in die Mitte geben und zu einem Halbkreis überklappen. Ränder festdrücken.

    Empanadas auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Ei verquirlen. Empanadas Tapas damit bestreichen. Mit Paprika Pulver bestreuen.
    Auf der mittleren Schiene 10 Minuten backen. Die Empanadas noch einmal mit Paprika Pulver bestreuen und heiß servieren.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 90 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.