Skurrile Regeln aus aller Welt

  • Australien

    Eine Sammlung an skurrilen Regeln bzw. Gesetzen, die man aus Australien berichtet:

    • Angeblich darf man in Victoria Sonntagsnachmittags keine rosa Hot Pants tragen. So soll es dort zumindest geregelt sein.
    • Es soll eine Norm geben, die den Sex mit Kanguruhs erlaubt - jedoch nur dann, wenn man betrunken ist.
    • Wer eine Bar besitzt, der muss Pferde von Kunden unterstellen und versorgen. So jedenfalls lautet eine Norm, die es angeblich immer noch gibt.





    England

    Nachfolgend ein paar skurrile Meldungen, die man über England so schon gelesen hat.

    • Angeblich wird jeder ein Ehrenbürger von London, der Gänse die Cheapside Road hinuntertreibt. So soll es eine alte, noch gültige Stadtverordnung besagen.
    • Es soll in York immer noch eine alte Verordnung geben, die es erlaubt einen Schotten innerhalb der Stadtmauern umzubringen - vorausgesetzt, der trägt Pfeil und Bogen. Angeblich soll es auch grundsätzlich erlaubt sein, einen Schotten mit Pfeil und Bogen zu erschießen - außer an Sonntagen. Ähnliches wird aus Chester berichtet. Dort soll es erlaubt sein, einen Waliser innerhalb der Stadtmauern mit Pfeil und Bogen zu erschießen, wenn man ihn nach Mitternacht antrifft. In Hereford haben es Waliser auch nicht besser, denn dort dürfen sie lediglich sonntags im Hof der Kathedrale nicht mit Pfeil und Bogen beschossen werden.
    • Mitglieder des Parlaments dürfen das Parlament nicht in einer Rüstung betreten. Schlecht für Schotten und Waliser, die anschließend noch nach York oder Chester müssen.
    • In England soll es einer schwangeren Frau erlaubt sein, überall zu urinieren. So wird explizit erlaubt, dass sie im Notfall auch in eine Polizeimütze urinieren darf.
    • Briefmarken, die das Konterfei eines Mitglieds des Königshauses tragen, dürfen nicht verkehrt herum aufgeklebt werden. Dies ist in England bei Strafe verboten, es erfüllt den Tatbestand des Verrats.
    • Angeblich darf ein Taxifahrer sein Fahrzeug nicht verlassen, wenn es auf einer öffentlichen Straße steht. Muss er auf die Toilette, darf er hinten am Fahrzeug pinkeln, muss dabei aber mit einer Hand Kontakt zum Fahrzeug halten. Hoffentlich pinkelt er nicht in den Kofferraum. Denn ein Taxifahrer in London muss stets einen Ballen Heu und Hafer im Kofferraum mitführen.
    • Es gibt ein Gesetz, dass es Gästen in Pubs verbietet, betrunken zu sein.
    • In Cambridge darf man auf der Straße nicht Tennis spielen.
    • Frauen ist es verboten, in öffentlichen Verkehrsmitteln Schokolade zu essen. Ich weiß nicht ob das Gesetz stimmt, aber ich habe tatsächlich noch nie in England eine Frau etwas derartiges tun sehen.



    Italien

    Nachfolgend ein paar skurrile Regeln aus Italien:

    • In Italien ist Fluchen in der Öffentlichkeit gesetzlich verboten. Ob sich die Leute dran halten, ist nicht genau feststellbar und fraglich. Theoretisch kann es jedoch bestraft werden.
    • Trägt ein Mann in Italien einen Rock, so kann er theoretisch dafür belangt werden.
    • Angeblich gibt es in Italien folgende Regelung zum Betrieb von Gaststätten bzw. Lokalen: wer ein öffentliches Lokal betreibt, ist verpflichtet bis zur Sperrstunde offen zu lassen. Er muss außerdem jeden bedienen und muss es Gästen sogar erlauben, nur zum Zweck des Aufwärmens oder Toilettenbesuchs hereinzukommen.
    • Wer in Italien eine Ware kauft, der muss auf Verlangen der Finanzpolizei auch einen Kassenzettel dazu vorlegen können. Hat er nur die Ware ohne Bon, dann können sowohl er als auch der Verkäufer dafür belangt werden. Dies wird tatsächlich so gehandhabt - vorzugsweise in touristischen Regionen wo der Schwarzhandel blüht.


    USA

    Die USA scheinen irgendwie die Weltmeister der unsinnigen Gesetze sein. Man findet dort die unglaublichsten Regeln. Viele davon kann man auf der guten Seite Dumb-Laws.com finden. Nachfolgend mal ein kleiner Einblick.

    • Jeder Bürger aus Acworth muss eine Harke besitzen.
    • In Alabama ist es Tauben verboten, Kieselsteine von Flachdächern wegzupicken.
    • In Alabama darf man in der Kirche keinen falschen Schnurrbart tragen, sofern dieser zu Gelächter führt.
    • Den Bewohnern von Boise ist es nicht erlaubt, vom Rücken einer Giraffe aus zu fischen.
    • In Cheyenne darf man mittwochs nicht duschen.
    • In Connecticut darf ein Fußgänger die Straße nicht im Handstand überqueren.
    • In Cresskill quält man Katzen anders. Sie müssen drei Glocken tragen. Dadurch sollten die Vögel vor den Katzen gewarnt werden.
    • In Delaware ist es verboten in einem Flugzeug zu schnarchen.
    • In Denver darf man seinem Nachbarn keinen Staubsauger leihen.
    • In Denver darf man auch nicht sonntags mit einem schwarzen Auto fahren.
    • In Florida darf man mit Badeanzug in der Öffentlichkeit nicht singen.
    • In Florida ist es auch verboten nach 18.00Uhr in der Öffentlichkeit zu furzen.
    • In Illinois darf man nicht englisch sprechen.
    • Einarmige Klavierspieler müssen in Iowa umsonst auftreten.
    • In Little Rock dürfen Hunde nach 18.00Uhr nicht mehr bellen.
    • In Memphis darf eine Frau angeblich nur dann mit dem Auto fahren, wenn ein Mann vor dem Auto mit einer roten Fahne herläuft um den übrigen Verkehr zu warnen.
    • Wer ein Huhn auf dem Kopf trägt, der darf weder nach Minnesota einreisen noch ausreisen.
    • In New Hampshire darf man Sonntags nicht pinkeln und dabei zum Himmel sehen.
    • In New Hampshire ist es auch verboten, in Restaurants oder Bars oder ähnlichen zur Musik mit den Füßen zu klopfen oder mit dem Kopf zu wackeln. Die Musik ist zu ignorieren.
    • Angeblich braucht man als Mann in Pennsylvania die Genehmigung seiner Frau, wenn man Alkohol kaufen will.
    • In Pensacola ist es verboten mit weniger als 10 Dollar unterwegs zu sein.
    • Angeblich ist es offiziell verboten, Elefanten in die Innenstadt von Schulter zu bringen.
    • In San Francisco gibt man sich lockerer - hier darf man mit dem Elefanten die Hauptstraße entlang gehen. Allerdings muss er angeleint sein.
    • In Sterling Colorado dürfen Katzen angeblich nur draußen rumlaufen, wenn sie mit einem Rücklicht ausgestattet sind.
    • In St. Louis soll das Furzen in der Kirche angeblich eine harte Strafe nach sich ziehen (man berichtet von einer lebenslangen Haftstrafe!!!).
    • In Texas ist es strafbar eine fremde Kuh zu melken oder sie mit Farbe voll zu sprühen.
    • In Tucson dürfen Frauen keine Hosen tragen.

    Zocker zocken bis zum Umfallen

    Gruß vom Zocker

    smilie_tier_168.

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 90 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.