Radreisen

  • Radreisen: Einsteigertipps für den ersten Urlaub mit dem Fahrrad

    Bewusstes und entschleunigtes Reisen, auch Slow Travel genannt, immer beliebter. Vor allem da es für Mensch und Umwelt immer viel verträglicher ist. Im Vergleich mit anderen Reisearten hat das Fahrrad in Sachen Nachhaltigkeit ganz klar die Nase vorn. In diesem Gastartikel gibt dir Stefany Seipp, Geschäftsführerin vom Unternehmen GreenPearls, welches sich auf nachhaltigen Tourismus, Umweltschutz und die Optimierung des sozialen Gleichgewichtes konzentriert, ein paar Tipps zur Vorbereitung und Packliste, damit deine erste Reise mit dem Fahrrad ein voller Erfolg wird.

    Radfahren als nachhaltige Art des Reisens

    Aktuell macht unsere Umwelt ganz schön was mit. Die schlechte Umwelt- und Klimabilanz haben wir der ständigen Luftverschmutzung, und vor allem auch unserem extrem hohen CO2-Ausstoß zu verdanken. Die gängigen Reisetransportmittel machen die Sache leider nicht besser – im Gegenteil: rund 20% der Treibhausgasemissionen werden durch Flugreisen verursacht!

    Höchste Zeit also für neue Transportwege. Und das ist tatsächlich genauso leicht gesagt wie getan – denn indem ihr euren Urlaub nachhaltig plant, tut ihr nicht nur der Umwelt, sondern auch euch selbst etwas Gutes. Karma ist so eine Sache – und auch wenn ihr davon nichts haltet, sprechen die Fakten bestimmt auch so für sich. Durch unseren Flugverkehr pushen wir den Treibhauseffekt ganz gewaltig. Aber das kann und muss so nicht weitergehen.

    Nachhaltiger Tourismus wird immer beliebter, und das nicht nur der Natur zuliebe. Vor allem Radfahren sticht als besonders günstige nachhaltige Reiseform hervor! Ein Fahrradurlaub sorgt immer wieder für Überraschungen, spontane Begegnungen und bleibende Erinnerungen. Mitten in der Natur erleben wir Sinneseindrücke viel stärker und intensiver – in diesem Fall ist wirklich der Weg das eigentliche Ziel. Unterwegs werdet ihr auch sehen, wie wohltuend und gesund Bewegung sein kann. Das tut nicht nur der Figur wahnsinnig gut, sondern bringt auch den Geist in Balance.


    Hilfreiche Tipps für den Urlaub mit dem Rad

    Einfach so drauflos zu radeln, ist vielleicht nicht die beste Idee. Um euren Fahrradurlaub auch wirklich umfassend genießen zu können, solltet ihr ein paar grundlegende Tipps beachten:

    #Tipp 1: Wohin soll die Radreise gehen?

    Zuerst solltest du wissen, ob du individuell oder via Pauschalradreise unterwegs sein möchtest. Bleibst du in Deutschland, Europa oder soll es lieber gleich exotisch nach Overseas gehen? Vor allem in Europa kannst du super Radreisen. Da wären zum Beispiel die internationalen Radrouten des EuroVelo Streckennetzwerkes. Besonders zu empfehlen sind die grenzüberschreitenden Radwege Donauradweg (EuroVelo 6), Ostseeradweg (EuroVelo 10) sowie der Iron Curtain Trail (EuroVelo 13). Hier gibt es noch ein paar weitere Impressionen von tollen Destinationen, in denen du bestens Fahrradfahren kannst.

    #Tipp 2: Alleine, zu zweit oder in der Gruppe?

    In der Gruppe reist es sich einfach und organisiert. Andererseits geht so auch eine Menge Spontanität verloren. Oft sind es genau die ungeplanten Entdeckungen, die eine Radreise so besonders machen. An einem schattigen Waldplätzchen zu verweilen oder ein spontaner Sprung in den See sind in der Reisegruppe schwieriger abzusprechen als allein oder zu zweit.

    Auch wenn ihr eure besten Freunde unglaublich gern dabeihättet – überlegt euch gut, ob eure Reisevorstellungen auch zusammenpassen. Zum einen sollte euer Leistungsniveau harmonieren, und zum anderen solltet ihr dieselben Ziele haben. Wer gerne langsam und bedächtig fährt, um die Natur ringsum zu genießen, wird sich früher oder später durch besonders ambitionierte Radfahrer gestresst fühlen. Umgekehrt kann es auch ebenso nervig für den sportlichen Radler sein, ständig Halt machen zu müssen. Wählt eure Reisebuddys oder eine Pauschalradreise in der Gruppe also mit Bedacht – Unstimmigkeiten im Urlaub verderben die Laune!

    Einsteigertipps für die erste Radreise

    #Tipp 3: Stellt eure Ausrüstung mit Bedacht zusammen

    Unterwegs auf dem Sattel gibt es nicht immer nur positive Überraschungen. Vorbereitung ist das A und O. Allerdings muss man sich nicht verrückt machen und Unmengen an Geld ausgeben. Viele Verkäufer wollen dir natürlich viel Schnickschnack und überteuerte Marken andrehen. Hier ist vorab eine Recherche auf Radreiseblogs wichtig, wie zum Beispiel dem von Biketour Global, einem der bekanntesten Radreiseblogs Deutschlands.

    Im neuen E-Book von Matthias und Barbara von TravelTelling über ihre 4,5 monatige Genussradreise entlang des Donauradwegs durch Südosteuropa, findest du neben zahlreichen Reiseberichten und Fotos auch eine ausführlich beschriebene Packliste. Außerdem beinhaltet es ein gesamtes Kapitel mit vielen hilfreichen Tipps zur Vorbereitung, der richtigen Ausrüstung sowie anderen unvorhersehbaren Herausforderungen in der Planungsphase.

    Hier schon einmal die wichtigsten Dinge, die du für deine erste Radreise benötigst:

    • Packtaschen: Zwei große Packtaschen gehören hinten ans Rad. Wer mehr Gepäck hat, kann zusätzlich zwei sogenannte Low Rider Taschen vorn am Rad anbringen. Hauptsache wasserfest. Eine Lenkertasche mit Kartenfach ist ebenfalls sehr praktisch. Zelt, Schlafsack oder Isomatte verstaut man am besten in einem Packsack, den man auf dem Gepäckträger befestigt.
    • Klamotten: Nimm am besten multifunktionale Kleidung mit. Damit sind zum Beispiel Zipperhose und Multifunktionsshirt gemeint. Warme sowie regen- und winddichte Kleidung solltest du ebenfalls dabei haben. Und natürlich Bade- und warme Schlafsachen für eine nasse Abkühlung und angenehmen Schlaf. Im Zweifel gilt, lieber öfter unterwegs waschen, denn du musst ja auch alles schleppen. Verstauen lassen sich deine Klamotten hervorragend in Packsystemen, wie zum Beispiel den Pack-It Cubes von Eagle Creek.
    • Schuhe: Schnapp dir einfach deine bequemsten Sportschuhe. Druckstellen könnt ihr im Fahrradurlaub gar nicht gebrauchen. Sportschuhe sind ideal oder alternativ robuste Sandalen. Bei Regen einfach Gamaschen drüber schnallen und schon sind deine Schuhe wasserfest.
    • Sicherheit: Fahrradhelm und/oder Schirmmütze sowie Fahrradhandschuhe machen durchaus Sinn. Eine kleine Reiseapotheke ist ebenfalls nicht verkehrt. Verbandszeug, Desinfektionsmittel, Nasenspray, Schmerztabletten, Insektenschutzmittel und natürlich auch eine Rolle Toilettenpapier.
    • Orientierungshilfen: Radtourenkarten sind gut, bedeuten aber auch zusätzliches Gepäck. Bei längeren Strecken ist die App Maps.Me zu empfehlen, auf der man sich GPS-Daten der Strecke laden kann. Heruntergeladenes Kartenmaterial steht dir auch offline zur Verfügung, so gibt es keine Roaminggebühren und das Ganze funktioniert auch ohne Internetempfang. Kostet keinen Cent und ersetzt das teure GPS-Gerät.
    • Elektronik: Am Rad installierte USB-Charger, die während der Fahrt deine Elektrogeräte mit Strom versorgen, sind wahnsinnig praktisch. Externe USB-Charger, die du abends an der Steckdose aufladen kannst sind alternativ auch hilfreich. Empfehlenswert ist außerdem eine USB-Steckdose.
    • Hygiene: Auch hier gilt – so viel wie nötig, so wenig wie möglich plus Ohropax.

    Habt ihr diese Dinge beisammen, müsst ihr nur noch euer Fahrrad ausstatten:

    • Sicheres Fahrradschloss
    • Licht, Reflektoren
    • Ersatzschlauch, Luftpumpe und Flickzeug
    • Werkzeug (Multitools, etc.)
    • Trinkflaschen + Halterungen

    Im Grunde sollte euer Rad tadellos in Form sein – denn schließlich ist es euer Nr. 1 Transportmittel für eine Radreise. Checkt also im Vorhinein auch gründlich, ob alles optimal funktioniert und ob euer Fahrrad auch belastbar genug für einen Radreise ist.

    WICHTIG: Die Fahrradkette gehört zu den größten Verschleißteilen eures Rades. Sie sollte daher alle 400 Kilometer gründlich gereinigt werden. Dabei kann man leider einiges falsch machen. In diesem YouTube Video findet ihr ein paar wichtige Tipps zur Kettenreinigung- und Pflege. Tipp: Bloß nicht mit WD 40 Spray direkt auf die Kette sprühen und denken, dass das schon ausreicht!

    Fazit

    Ein Fahrradurlaub kann zu einem super spannenden und ganz besonderen Erlebnis werden. Ob alleine oder in der Gruppe – sucht euch tolle Destinationen aus und wählt eine Strecke, die am besten zu eurem Tempo passt. Ausgestattet mit einer guten Ausrüstung, fehlt nur noch eure Motivation für einen gelungenen Urlaub! Mit einer Fahrradreise tut ihr nicht nur eurem Körper etwas Gutes, sondern leistet damit auch einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz und seht und erlebt mehr, als bei manch anderen Reisen.

    Packmaß, Gewicht und Komfort: Die Ultimative Packliste für deine Radreise

    Nach mehreren großen Radreisen u.a. entlang des Donauradwegs von Deutschland nach Rumänien, des Ostseeküstenradwegs von Lettland nach Deutschland, der über 1000km langen 100 Schlösser Route durchs Münsterland sowie vieler kleiner Trips in Bayern und Mecklenburg-Vorpommern, ist es nun an der Zeit, dir meine persönliche Radreise Packliste zu präsentieren. Über die Jahre habe ich mir einiges an Ausrüstung zugelegt und getestet. Zwar reise ich so minimalistisch wie möglich, lobe mir dennoch Komfort bei meinen mehrwöchigen Touren mit dem Fahrrad. Hier zeige ich dir die Ausrüstung, die sich für mich bewährt hat und die ich auf Radreisen immer mit dabei habe:


    Solo Radreise Packliste

    Fahrrad + Equipment

    Mein Reiserad: Fahrrad VSF Fahrradmanufaktur TX-400 26‘‘ SHIMANO DEORE XT 30-GANG / HS22. Tipp: Koga Räder sind leichter, aber auch teuer.


    VSF TX400 Reiserad 2019

    Mein Reiserad. Stand: 2019

    Gepäckträger

    Der angebrachte Gepäckträger an meinem Reiserad ist der Tubus Cargo Classic. Mittlerweile benutze ich allerdings den Tubus Logo Classic, da dieser separate Vorrichtungen für das Einhängen der Radtaschen hat. Die obere Gepäckträgerfläche liegt dabei frei. Dadurch muss man nicht (wie bei mir damals noch der Fall) das Gepäck, das sich oben auf dem Gepäckträger befindet, entfernen, um die Fahrradtaschen einhängen zu können. Das ist wirklich sehr viel praktischer!

    Tubos Logo Classic Erfahrungsbericht

    Wasserfeste Radtaschen 2 x 20 Liter (Ortlieb Classic bzw. Vaude Aqua Plus) + Lenkertasche (Ortlieb Classic bzw. Rixen & Kaul Aventour)

    Mit den Ortlieb Classics (II. Wahl) bin ich vier Jahre lang sehr sehr gut gefahren. Insgesamt durch 12 Länder. Die II. Wahl Ortlieb Taschen sind auch hin und wieder im Angebot – mit bis zu 60% Nachlass. Dieses Jahr (2019) habe ich mich für die Variante Aqua Plus von Vaude (passt mehr rein und so spare ich mir die beiden vorderen Taschen auf Radreisen) sowie der Aventour Lenkertasche* von Rixen und Kaul entschieden. Die Lenkertasche hat mehrere Taschen und Fächer und kann ebenfalls am Lenker abgeschlossen werden. Für die Reißverschlüsse benötigt man allerdings noch ein extra Zahlenschloss.

    Ortlieb Classic Packtaschen

    Stromerzeugung am Fahrrad

    Dynamo USB Stromerzeuger NC17 App Con 3000

    Eines der besten Anschaffungen vor unserer Radreise entlang des Ostseeküstenradwegs von Lettland nach Deutschland: Der Dynamo Stromerzeuger App Con GT #1. Er wird am Rad installiert und generiert durch das Treten während der Fahrt Strom. Somit ist dein Handy/GPS immer aufgeladen. Das neue Modell App Con 3000* kann sogar in der Steckdose vorgeladen werden und kann auch als 3000 mAh Power Bank benutzt werden. Außerdem ist es möglich ihn versteckt im Lenkerrohr zu montieren. Dein Smartphone kann via Bluetooth verbunden werden und die App dient als intelligentes GPS Gerät, Tacho, Stromanzeige und zeichnet auf Wunsch auch deine Strecke auf. Hier geht’s zum Testbericht des AppCon GT #1.


    AppCon 3000 von NC17Save

    5600 mAh Solar Panel

    Mein 5600 mAh SolarPanel hat mit 17,5 x 17,5 cm die optimale Größe. Es passt nicht nur in die iPad Hülle auf meiner Lenkertasche sondern auch auf all meine Rucksäcke! Es dauert 20 Stunden bis es aufgeladen ist, hat 2 USB 2A Ausgänge und kann auch über die Steckdose/USB per Mini USB aufgeladen werden.


    Solar Panel beim Wandern und Radreisen

    Outdoor Küche

    Ein Lobeslied auf das Sturmkocher-Set von Trangila (beschichtet), das 3in1 Besteck Titanium Spork von LightMyFire* und mein Opinel Messer. Zusätzlich nehme ich oft auch ein Grillrost, Kunststoffteller, einen kleinen Schwamm und den 6-fach Gewürzstreuer von Globetrotter mit. Tipp: Brennalkohol in 250-500ml PET Flasche abfüllen und in einem der Flaschenhalter am Rad transportieren, spart Platz im Gepäck. Eine Handvoll 10 L Müllsäcke ist auch immer dabei. Inspirationen für schnelle Campingkochgerichte findest du im Camping Kochbuch* von Tim Luprich von Rad-Sabbatical.

    Outdoor Küche

    Gemütlichkeit

    Sitzen beim Kochen, Essen oder einfach nur beim Chillen ist immer recht entspannend. Aus diesem Grund habe ich mir diesen Sommer einen ultraleichten Campingstuhl zugelegt. Den Kingfisher von Nigor gibt’s in drei verschiedenen Größen. Alternative: Die Stühle der Marke Helinox. Beide passen in die hintre Radtasche. Außerdem nehmen wir auch oft unsere 600g leichte zwei Personen Hängematte von Amazonas mit.

    Amazonas Hängematte Radreise Packliste

    Schlafen

    Zelt

    Für meine Solo Radreisen benutze ich das Telemark 2 LW 2-Personen-Zelt von Nordisk mit gerade mal 950 g Gewicht und 41×12 cm Packmaß. Hier geht’s zu meinem Testbericht. Wenn wir zu zweit unterwegs sind, schwören wir auf das komfortable 3-Personen-Zelt MSR Muttha Hubba NX 3 mit 2260 g und 53×17 cm Packmaß. Die Zelte transportiere ich im wasserdichten Ultra-Sil Nano Dry Sack; 13 L von SeaToSummit für das MSR Zelt, die 15 L Variante für das Nordisk Zelt. In letzterem transportiere ich zugleich auch Schlafsack und Kissen – alles auf dem Gepäckträger.

    Radreise Packliste Zelte

    MSR Muttha Hubba NX 3 Radreise Erfahrungsbericht

    Nordisk Telemark 2 LW Radreise

    Schlafsack

    Ich besitze zwei Daunen-Schlafsäcke, die vor allem für die Wetterverhältnisse in Mittel- und Nordeuropa optimal sind. Ich bin 184 cm groß und habe mich für die XL Varianten (237 cm Länge) entschieden, da sie mir mehr Bewegungsfreiheit erlauben. Zum einen den Mountain Hardwear Ratio 45 mit einer Komforttemperatur von 10 Grad. In Sommermonaten benutze ich ihn auch mal offen als Decke. Packmaß: 769 g und 36×14 cm. Zum anderen den Yeti Passion Five mit einer Komforttemperatur von -2 Grad. Packmaß: 790 g und 37×15 cm. Optional gibt es auch Seideninletts, die man sich z.B. in den Sommerschlafsack legen kann, wenn die Nächte doch mal kühler sind.

    Schlafsack und Isomatte Packliste Radreise

    Isomatte

    Bei den Isomatten hat sich in den letzten Jahren die Therm-a-Rest Pro Lite Plus in der Größe Large als mein persönlicher Favorit herauskristallisiert. Es gibt zwar im Packmaß und Gewicht kleinere Isomatten, aber die Pro Lite Plus ist die für mich beste Mischung aus geringem Packmaß und großmöglichstem Komfort. Dazu das Reisekissen Compressible Pillow in Größe S ebenfalls von Therm-a-Rest.

    Kulturbeutel und Pflege

    Bei einer Radreise Packliste kommt es vor allem darauf an, dass alles klein, leicht und einfach zu verstauen ist. Als Kulturbeutel benutze ich den Hanging Toiletry Bag von SeaToSummit in Größe S. Für mich als Mann passt hier alles optimal rein. Optional kann ich auch das Deuter Washcenter 1 empfehlen. Es bietet etwas mehr Platz und ist praktisch aufgeteilt. Wer es ultraminimalistisch mag, nimmt nur einen verschließbaren Plastikbeutel. Dazu kommt ein Mikrofaser Handtuch Travel Towel (Maße 65×155 cm oder 115×140 cm, wenn es als Strandtuch genutzt werden soll). Da Duschgel/Shampoo häufig das meiste Gewicht mit sich bringen, kann ich hier eine originelle und ultraleichte Alternative empfehlen: Auf meiner letzten Tour habe ich das 3in1 Outdoor Pulverwunder von Plaine getestet und werde es auch weiterhin für meine zukünftigen Reisen nutzen, denn es bietet nicht nur Shampoo, Dusch- und Rasierschaum in einem, sondern ist mit gerade mal 3! Gramm pro Packung super praktisch, minimalistisch und spart einiges an Gewicht in der Radtasche bzw. Rucksack. Die Firma aus dem Allgäu legt hohen Wert auf Nachhaltigkeit, daher basiert die Verpackung auch auf nachwachsenden Rohstoffen, ist sogar kompostierbar und nahezu unbegrenzt haltbar. Das Pulverwunder von Plaine ist außerdem vegan, gluten- und konservierungsmittelfrei und kann auch im Handgepäck im Flieger mitgenommen werden. Ich habe selten ein Pflegeprodukt gefunden, das so praktisch und Nachhaltig zugleich ist. Und ganz wichtig: Sonnencreme nicht vergessen, da im Ausland immer teuer!

    Plaine PulverWunder Outdoor Dusche Shampoo

    Klamotten und Packbeutel

    Für deine Klamotten verwendest du am besten den Eagle Creek Pack-It Original™ Clean Dirty Cube* in Größe Medium, ggf. zusätzlich ein Wäschenetz/Beutel (Dryiny Rack 61x91cm) für schmutzige Wäsche.

    • 1 Gepolsterte Radlerhose (z.B. Sportcheck hauseigene Marke reicht völlig aus)
    • 2 Funktionsshirts, 1 Longsleeve, 1 T-Shirt, (1 Thermo-Unterwäsche)
    • 1 Badehose, 1 Kurze Hose, 1 lange (Zipper-)hose
    • 4 Boxershorts, 3 Socken
    • Regenjacke, Regenhose und Gamaschen (schützen Schuhe und Knöchel vor Regen)
    • Sicherheitsweste
    • Baff Halstuch

    Kamera, Technik und Werkzeug

    • Kopflampe
    • Solar Panel 5600 mAh (17x17cm von Stodeus leSolarPad – passt in Kartentasche des Lenkers)
    • Smartphone Halterung von Klickfix
    • Laptop, ext. Festplatte, USB Stick
    • USB 5-Fach Steckdose und PowerAkku 10000 mAh
    • GoPro CamOn!* Ultraschnelle GoPro Montage überall!
    • GoPro + Brustgurt, Kopfgurt oder Helmaufsatz
    • Feiyu-Tech G5 V2* für GoPro Hero sowie ein Monkeypod für Zeitrafferaufnahmen
    • Zusammenfaltbarer Daypack Tatonka Squeezy als Rucksack für Tagestouren (Gewicht: 191 g)
    • Kleine wasserfeste Packbeutel zum Verstauen und Polstern
    • Werkzeug in Satteltasche: AceCamp MultiTool, Ersatzschlauch, Topeak Toolkit, 2 Speichen, Flickzeug, Isomatten-Kleber

    Reiseapotheke

    • Tiger-Balm, Schmerztabletten, Kohletabletten, Nasentropfen, Schmerzgel, Sonnencreme, Insektenspray, Azaron und wasserfeste Pflaster.Tiger Balm gibt’s mittlerweile übrigens auch beim DM Drogeriemarkt.
    • Thermopads! Sie reagieren mit Sauerstoff, einfach auspacken, schütteln und man hat bis zu 12h Wärme. Gibt es als Hand-, Fuß- und Rückenwärmer.

    Sonstiges

    • Sonnenbrille & Flip Flops
    • (alternativ auch Rad-Sandalen)
    • Trinkflasche 1 L mit ml Anzeige
    • Bauchtasche „FelxiGurt“
    • Ocean Bag 13 L
    Bestesr GroPro Adapter Fahrrad Reise

    Bestesr GroPro Adapter Fahrrad Reise

    Für weitere Tipps und die Planung deiner persönlichen Ausrüstung ist es außerdem hilfreich, den Facebookgruppen Radreisen und BikePacking beizutreten, in denen du schnell Antworten auf deine Fragen zu Ausrüstung, Erfahrungen und Packlisten bekommst. In letzterer kannst du Ausrüstung auch Secondhand kaufen. In unserem Buch „Abenteuer Donauradweg“ bekommst du alle Tipps und Erfahrungswerte zur Vorbereitung einer Radreise sowie viele Geschichten, Bilder und Highlights unserer Radreise von Deutschland nach Rumänien. Im letzten Kapitel erzählen wir auch, was wir gelernt haben und im Nachhinein anders gemacht hätten.


    Transparenzhinweis: Ein paar der Produkte die hier aufgelistet sind, sind mir auf meine Anfrage kostenlos zum Testen zugeschickt worden. Da ich sie für sehr praktisch, innovativ und eindrucksvoll befand, möchte ich sie nicht mehr missen und euch nicht vorenthalten! Die gekennzeichneten Links* sind Amazon Affiliate Links. Dir entsteht kein Nachteil über den Kauf dieser Links. Ich verdiene jedoch eine kleine Provision für meine Arbeit. Das 3in1 Pulverwunder von Plaine wurde mir ebenfalls auf meine Anfrage hin zugeschickt und ist eine bezahlte Kooperation. Die Meinung ist wie immer meine eigene!


    Radreise Packliste für den Sommer in Deutschland & Europa

    Quelle: https://www.traveltelling.net/de/


    Die Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus Respekt :)<3:!:

  • Radreisen 2019

    Radreisen 2019, Burghausen an der Salzach

    Burghausen an der Salzach

    Sie planen bereits jetzt Ihre Radreise für das Jahr 2019? Dann werden Sie in unserem umfangreichen Reiseprogramm sicher fündig werden.

    Denn: Mit uns erkunden Sie 2019 ganz Europa. Unter unseren Radreisen finden Sie seit Jahrzehnten beliebte Klassiker wie Radtouren am Bodensee oder von Passau nach Wien genauso wie neu entdeckte Geheimtipps.

    Und egal, für welches Reiseziel Sie sich entscheiden: Wir kümmern uns um Sie! Von der Hotelbuchung bis zum Gepäcktransport, den Reiseunterlagen bis zur Notfallhotline. Freuen Sie sich auf eine Radreise ganz nach dem Motto:

    Quelle: https://www.radweg-reisen.com/

    Die Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus Respekt :)<3:!:

  • Radreisen in der Gruppe

    Geführte-Radreisen - gemeinsam Gutes erleben



    Vielleicht ist das der größte Vorteil unserer geführten Gruppenreisen: Sehen zu können, was der Andere sieht, neue Menschen und damit neue Perspektiven kennen zu lernen, sich auszutauschen, miteinander Spaß zu haben.

    Eine Gruppenreise schafft den Nährboden für Freundschaften, die oft weit über das Ende des Urlaubs hinausreichen, ohne die individuelle Freiheit allzu sehr zu beschneiden. Und für Spontaneität bleibt auch bei dieser Art des Reisens genug Raum.


    Welche Frage Sie während Ihres Urlaubs auch immer beschäftigt: Unsere orts- und sprachkundigen Reiseleiterinnen und Reiseleiter haben stets die richtige Antwort parat und vereinfachen den Kontakt zu Land und Leuten. Man merkt ihnen an, dass ihre Aufgabe ihnen Spaß bereitet, was sich schnell auf die Gruppe überträgt.

    Auch bieten wir Ihnen darüber hinaus auf ausgewählten Treffpunkten kleine kulinarische Kostbarkeiten zur Mittagszeit. Unter freiem Himmel schmeckt ein Picknick mit Köstlichkeiten aus der jeweiligen Region noch einmal so gut!

    Ihnen, und Ihren neu gewonnenen Freunden!


    Sie radeln gern in der Gruppe und möchten neben einer schönen Landschaft auch neue Leute kennen lernen? Dann empfehlen wir Ihnen eine geführte Radreise.

    Sie brauchen sich dabei um nichts kümmern. Wir übernehmen die Organisation der Hotelübernachtungen und den Gepäcktransport. Ferner haben Sie einen Reiseleiter während der Radreise. Der Guide kennt sich bestens in der Region aus und radelt mit Ihnen durch die schönsten Ecken Ihres Reisezieles.

    Sie erleben aktiven Urlaub aber auch kulturelle Highlights. Und auch kulinarisch kann es sich auch sehen lassen. Sie übernachten in den schönsten Hotels im Ort und haben auch das Abendessen inkludiert. Dieses haben wir nach bester Erfahrung für Sie gewählt. Natürlich kümmern wir uns auch um Ihre individuellen Wünsche. Benötigen Sie Schonkost oder möchten Sie vegane oder vegetarische Gerichte?

    Gerne beraten wir Sie und unterstützen Sie bei der Planung Ihrer Radreise.

    In diesem Jahr bieten wir Ihnen folgende Zielgebiete als geführte Radtouren an:

    Radreisen Deutschland in der Gruppe

    Der Elbe-Radweg: Von Prag nach Dresden

    rw-prag-dresden-prag3%20(7).jpg


    Bevor Sie auf die Räder steigen, haben den ganzen Tag Zeit Prag zu entdecken. Auf einer Stadtführung erleben Sie die Sehenswürdigkeiten hautnah. Der Hradschin mit dem Königspalast, die Karlsbrücke und wer möchte das vielseitige Prager Nachtleben. Sie übernachten im Ramada Inn City Centre.

    Am nächsten Tag beginnt dann Ihre Radreise. Sie radeln überwiegend am Fluss entlang durch Felder und Waldstücke. Ihr Tagesziel ist Melnik. Das Schloss am Zusammenfluss von Moldau und Elbe ist spektakulär. Diese Gruppenreise bietet Ihnen darüber hinaus eine Übernachtung im Hotel Paranini. Im nahe gelegenen Schloss genießen Sie eine Weinprobe im Schlosskeller, eine Schlossführung und Ihr Abendessen.

    Auf schmalen Wegen geht es auf dem Elbe-Radweg von Melnik nach Leitmeritz. Bevor erreichen Ihres Etappenziel besuchen Sie die Festungsstadt Terezin (Theresienstadt) mit Ihrer Gedenkstätte. Nach der Führung geht es weiter auf dem gut ausgebauten Elbe-Radweg bis Leitzmeritz. Nach einem kleinen Rundgang übernachten Sie im geschmackvoll renovierten Grand Hotel Salva am Marktplatz.

    Heute radeln Sie wohl durch die landschaftlich schönste Strecke. Das Elbtal wird enger und Sie radeln am Ufer entlang durch kleine Dörfer. Vorbei an Burg Schreckenstein geht es in Ihr Etappenziel Decin. Sie übernachten im Hotel Czeska Coruna.

    Auf dieser Radetappe erreichen Sie die Festung Königsstein. Nach einem kleinen Abstecher mit wundervollem Blick auf das Elbsandsteingebirge radeln Sie in das mittelalterliche Pirna. Sie übernachten im Romantik Hotel Deutsches Haus.

    Ihre letzte kurze Etappe führt Sie auf dem Elbe-Radweg, vorbei an Schloss Pilnitz, nach Dresden. Es erfolgt ein Stadtrundgang durch die Dresdner Altstadt. Sie übernachten in Fußentfernung zur Altstadt im Hotel Maritim. Nach einem gemeinsamen Abendessen heßst es dann Abschied nehmen.


    Der Ostseeküstenradweg - Von Lübeck nach Stralsund

    Nach Ihrer Ankunft in Lübeck und einem ersten kennen lernen der Reisegruppe erfolgt ein Stadtrundgang mit einem gemeinsamen Abendessen. Sie übernachten im 5-Sterne-Hotel Radisson Blu Senator.

    Ihre erste Etappe wird dann per S-Bahn überbrückt. Von Lübeck geht es nach Travemünde, wo dann die erste Radetappe startet. Auf dem Ostseeküstenradweg geht es nach Wismar. Hier können Sie ein einem Stadtrundgang teilnehmen. Ihr Hotel ist das Steigenberger Hotel Stad Hamburg. Hier erfolgt auch Ihr Abendessen.

    Auf dem schönen Ostseeküstenradweg geht es über Kühlungsborn nach Warnemünde. Um die Etappe zu verkürzen fahren Sie per S-Bahn in die Hansestadt Rostock. Auch hier nehmen Sie an einen Stadtrundgang teil. Sie übernachten in dem schönen Steigenberger Hotel zur Sonne.

    Heute radeln Sie über Fischland und Ahrenshoop auf dem Darß. Eine wunderschöne Landschaft erwartet Sie. Ziel ist heute Barth. Hier übernachten Sie im schönen Hotel Speicher Barth mit hervorragendem Restaurant. Genießen Sie ein gemeinsames Abendessen.

    Heute haben Sie Freizeit. Sie können zu den Sundischen Wiesen radeln und nach Zingst und Prerow. Heute haben Sie Zeit die Seele baumeln zu lassen. Am Abend können Sie das Hotelrestaurant ein weiteres Mal genießen.

    Über 500 denkmalgeschützte Gebäude erwarten Sie in Stralsund. Am Abend lernen Sie die Stadt bei einem Stadtrundgang besser kennen. Danach steht der Abend zur freien Verfügung.


    rw-ostsee-mohnfeld-wasser.jpg


    Der Weser-Radweg in der Gruppe


    Der märchenhafte Weser-Radweg ist bestens ausgebaut und bringt so manchen zurück in seine Kindheit. Der Reiseleiter begrüßt Sie in Hann. Münden wo Sie einen ersten Stadtrundgang unternehmen. Entdecken Sie mehr als 700 Fachwerkbauten aus fast allen Stilepochen. Gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant.

    Auf dem Weser-Radweg geht es nach Bad Karlshafen. Hier verlassen Sie kurz die Weser um in Richtung Trendelburg zu fahren. Sie übernachten im Burghotel. Hier hat man da Gefühl in einem Märchen zu sein. Abendessen im Burgrestaurant.

    Zurück nach Bad Karlshafen und weiter auf dem Weser-Radweg. Vorbei an rot leuchtenden Sandsteinfelsen in Richtung Benediktinerabtei in Corvey. Sie übernachten in Höxter im Hotel Niedersachsen in der wunderschönen Altstadt.

    Vorbei an kleinen Fachwerkdörfern bis zum Hauptwerk der Weser-Renaissance, der Hämelschenburg. Ein gemeinsamer Besuch des Schlosses bevor es zur Ihrem Schlosshotel Münchhausen geht wo Sie sich verwöhnen lassen können.

    Eine kurze Radetappe bringt Sie von Hameln nach Rinteln. Sie haben daher genügend Zeit die Rattenfängerstadt Hameln zu erkunden. Später bewundern Sie den Wandteppich der romanischen Stiftskirche von Fischbeck. In Rinteln übernachten Sie etwas außerhalb aber dafür im wunderschönen Hotel Der Waldkater, mit Bierprobe und Abendessen.

    So die Gruppenreise neigt sich dem Ende. Die letzte Radetappe bringt Sie über Porta Westfalica nach Minden. Vorher geht es aber noch vorbei an der Residenzstadt Bückeburg, wo Sie das Wasserschloss besichtigen. Eine wunderschöne Reise endet im Victoria Hotel nur wenige Gehminuten vom Dom entfernt.


    rw-weser-radweg-gruppe.jpg



    Berlin-Sternfahrt - Berlin und die Umgebung mit Reiseleiter erkunden


    Sie übernachten die 7 Tage im Hotel Maritim proArte in Berlin. Das liegt direkt im Herzen Berlins an der berühmten Friedrichstraße. Am Tag Ihrer Anreise begrüßt Sie der Reiseleiter im Hotel. Nach einem Spaziergang durch die Friedrichstadt und das Nicolaiviertel essen Sie abends in einem urtypischen Restaurant im historischen Stadtzentrum.

    Mit dem Rad lernen Sie dann die Innenstadtberzirke Mitte, Friedrichshain und Kreuzberg kennen. Es ist wirklich hervorragend Berlin mit dem Rad zu erkunden. Nach Ihrem Picknick im Tiergarten genießen Sie die Panoramasicht vom Dach des Reichtagsgebäudes. Abends essen Sie in einem Kiez-Restaurant am Prenzlauer Berg.

    Nach einem Abstecher zum Potsdamer Platz geht es durch den Tiergarten zum Schlosspark Charlottenburg. Nach einem Picknick geht es am Ufer der Havel zum Tegeler See. Ein wenig frische Seeluft tanken. Der Abend steht zur freien Verfügung.

    Und Sie lernen natürlich auch den Mauerradweg kennen. Entlang des ehemaligen Grenzstreifens erleben Sie, wie aus der Nahtstelle zwischen den Blöcken das Zentrum der neuen Hauptstadt wird. Eastside-Gallery und Sowjetische Ehrenmal stehen heute auf Ihrem Programm. Und das Beste kommt zum Schluss! Heute Abend findet das Abendessen auf dem Berliner Fernsehturm statt. Betrachten Sie die Metropole aus der Vogelperspektive.

    Auch die nähere Umgebung wird mit dem Rad erkundschaftet. Fahren Sie auf befestigten Waldwegen durch Grunewald zum Wannsee und weiter nach Potsdam. Die Sehenswürdigkeiten Potsdam gehören auch zu dieser schönen Radreise. Verpassen Sie nicht Park Sanssouci mit seinen Schlössern sowie eine Radtour um den Schwielowsee zur Blütenstadt Werder.

    Ihr Abschlussessen ist wieder in einem ausgewählten Restaurant im Zentrum der Hauptstadt.

    Besser kann man unsere Hauptstadt Berlin nicht entdecken!


    rw-berlin-spree-radler.jpg


    Quelle: https://www.rueckenwind.de/de

    Die Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus Respekt :)<3:!:

  • Routen in Europa

    Entdecken Sie fünf Pilgerwege auf dem Fahrrad


    vgzm.1704981-86384342 Entdecken Sie fünf Pilgerwege auf dem Fahrrad. Ein Fahrradfahrer auf dem Jakobsweg: Der Camino Francés umfasst mehr als 800 Kilometer und mehr als 16.000 Höhenmeter. (Quelle: Getty Images/Photitos2016)

    Ein Fahrradfahrer auf dem Jakobsweg: Der Camino Francés umfasst mehr als 800 Kilometer und mehr als 16.000 Höhenmeter. (Quelle: Photitos2016/Getty Images)

    Ich bin dann mal weg – mit dem Fahrrad. Pilgerwege gibt’s nicht nur für Wanderer. Auf fünf europäischen Bike-Routen radeln Sie mit Tiefgang.


    Früher pilgerten nur gläubige Menschen zu Wallfahrtsorten, um ihrem Gott oder ihrem Glauben nahe zu kommen. Heute motivieren unterschiedlichste Faktoren Pilgerer und die Route muss nicht unbedingt mit Wanderstiefeln und Pilgerstab entlang des Jakobswegs führen. Auch Radfahren hat die passende, sanfte Geschwindigkeit, um sich selbst zu erfahren auf Tour durch schöne Landschaften und interessante Städte. Entlang vieler berühmter Pilgerrouten führen zudem eindrucksvolle Radwege.


    1. Benediktweg – durchs Papstland in Bayerns Südosten

    Ob Joseph Aloisius Ratzinger, der mittlerweile emeritierte Papst Benedikt XVI., in seiner Heimat auch mit dem Fahrrad unterwegs war, ist nicht überliefert. Die Radroute des Benediktweges verbindet jedenfalls die Orte und Stätten seiner Kindheit und Jugend, fast 250 Kilometer mit 2.150 Höhenmetern zwischen Inn, Salzach und Chiemsee. Besichtigungsziele des Rundwegs auf den Spuren Papst Benedikts sind sein Geburtsort Marktl am Inn, seine Wohnorte Tittmoning, Aschau am Inn und Traunstein.


    Einmal mit dem Rad über alle Berge


    Ein faszinierendes Bergpanorama bietet das Südtiroler Land. (Quelle: Claudia Augusta/srt) Am Fuße des Mittagstales bei Corvara (Quelle: Armin Herb/srt) Vom Loisachtal geht es zwischen dem idyllischen Wildsee und Blindsee hinauf zum Fernpass. (Quelle: Armin Herb/srt) Mit dem Fahrrad durch die Alpen gilt bei vielen als Traumroute. (Quelle: Armin Herb / srt) Auf dem Tauernradweg bei Kuchl die Natur ganz nah erleben. (Quelle: Armin Herb/srt) Die Strecke zwischen Innsbruck und dem Lago di Caldonazzo bei Trento am Südrand der Dolomiten wird jeden Tag bestimmt durch ein anderes faszinierendes Panorama als Kulisse. (Quelle: Armin Herb/srt) Ein faszinierendes Bergpanorama bietet das Südtiroler Land. (Quelle: Claudia Augusta/srt) Am Fuße des Mittagstales bei Corvara (Quelle: Armin Herb/srt) Vom Loisachtal geht es zwischen dem idyllischen Wildsee und Blindsee hinauf zum Fernpass. (Quelle: Armin Herb/srt) Mit dem Fahrrad durch die Alpen gilt bei vielen als Traumroute. (Quelle: Armin Herb / srt) Auf dem Tauernradweg bei Kuchl die Natur ganz nah erleben. (Quelle: Armin Herb/srt) Die Strecke zwischen Innsbruck und dem Lago di Caldonazzo bei Trento am Südrand der Dolomiten wird jeden Tag bestimmt durch ein anderes faszinierendes Panorama als Kulisse. (Quelle: Armin Herb/srt)

    Foto-Serie mit 7 Bildern

    Das Marienheiligtum von Altötting hatte Benedikt XVI. im Rahmen seiner Bayernreise am 11. September 2006 besucht und es als "das Herz Bayerns und eines der Herzen Europas" bezeichnet. Zu den Klosteranlagen am Benediktweg zählen die ehemalige Zisterzienserabtei Raitenhaslach, das ehemalige Benediktinerkloster Seeon, die Benediktinerinnenabtei Frauenchiemsee und die Klöster Gars und Au am Inn. Auch wer wenig mit Kirche, Klöstern und Katholizismus am Hut hat, kann die Runde in Angriff nehmen. Denn viele Abschnitte führen durch malerische Landschaften Bayerns mit Seen, schmucken Bauerndörfern, Biergärten und grandiosem Alpenblick. Der Benediktweg verläuft gut beschildert meist auf Feld- und Radwegen sowie verkehrsarmen Landstraßen. Ganz eben ist er jedoch nicht. Im Hügelland warten auch immer wieder sportliche Anstiege.


    2. Jakobsweg – der Klassiker von den Pyrenäen nach Santiago de Compostela

    Die meistbenutzte Pilgerroute Europas, der Camino Francés, von den Pyrenäen durch den Norden Spaniens, misst mehr als 800 Kilometer und mehr als 16.000 Höhenmeter. Diese Zahlen deuten es bereits an: Pilgern hat nicht unbedingt etwas mit Genussreise zu tun, selbst wenn man mit dem E-Bike pilgert.


    Aber die Landschaft, die Kulturstädte, das Erlebnis wiegen alles auf. Sie sollten allerdings nicht gerade im heißen Juli und August losradeln. Frühling und Frühherbst sind klimatisch deutlich angenehmer. Die Radroute verläuft zwar in der Regel nicht auf dem Pilgerweg, aber immer in dessen Nähe. Mit holprigen, nicht asphaltierten Abschnitten müssen Sie jedoch genauso rechnen, wie mit schweißtreibenden Steigungen.


    Blaue Schilder mit der gelben Jakobsmuschel weisen den Weg – jedoch nicht durchgehend. Insider empfehlen, sich für die 817 Radkilometer von St.-Jean-Pied-de-Port bis nach Santiago de Compostela mindestens zwei Wochen Zeit zu lassen, damit genügend Muße für Ruhephasen und Besichtigungen bleibt. Und wer noch Zeit und Energie hat, sollte auch noch die restlichen 93 Kilometer bis ans "Ende der Welt", zum Kap Finisterre am Atlantik radeln. Es lohnt sich.


    3. Ochsenweg – die deutsch-dänische Pilgerroute

    Der 245 Kilometer lange "Oksevejen" galt im 19. Jahrhundert als zentraler Landweg zwischen Norddeutschland und Dänemark, war aber vermutlich schon seit der Bronzezeit die Hauptverbindung zwischen Mittel- und Nordeuropa. Pilger, Handwerker, Kaufleute und eben Bauern mit ihren Ochsen nutzten ihn genauso wie Herrscher mit ihren Heeren.


    Seit 1998 gibt es die flach bis leicht hügelig verlaufende Radroute, die durchgehend beschildert meist über asphaltierte Radwege und verkehrsarme Nebenstraßen verläuft. Zwischen Uetersen und Rendsburg kann der Fernradler sogar zwischen einer Ost- und einer West-Variante wählen. Sie radeln gemütlich durch weite Moorgebiete und Marschland, durch Wälder und typisch norddeutsche Wiesen- und Heidelandschaften, vorbei an Seen und entlang von Flüssen. Und als Szenenwechsel durchfahren Sie attraktive Städte wie Neumünster und Rendsburg.


    Für den deutschen Ochsenweg sollten Sie etwa vier bis sechs Tage einplanen. Und wer noch nicht genug hat, kann in Dänemark auf dem Ochsenweg beziehungsweise Heerweg (Haervej) weiter bis Viborg radeln.


    4. Luther-Radpilgerweg – auf den Spuren der Reformation von Augsburg nach Wittenberg

    Der Luther-Radpilgerweg ist ein Beitrag des Evangelisch-Lutherischen Dekanats Weilheim zum 500. Jahrestag der Reformation in 2017. Entlang der wichtigsten Orte der Reformationsgeschichte führt die Route 800 Kilometer in einer großen Schleife durch Deutschland, von Augsburg über Nürnberg, Bamberg, Coburg, Schmalkalden, Rennsteig, Wartburg, Eisenach, Erfurt, Stotternheim, Eisleben, Halle und Torgau nach Wittenberg.


    Der Radpilgerweg ist zwar nicht speziell ausgeschildert, orientiert sich jedoch meist an bereits vorhandenen Radwegen wie der Romantischen Straße, der Via Claudia Augusta und dem Elbe-Radweg. Er lässt sich recht problemlos befahren, auch wenn es manchmal hügelig wird.


    Wenn Sie die gesamte Strecke von Augsburg bis Wittenberg in Angriff nehmen möchten, sollten Sie rund zwölf bis 14 Tagesetappen einplanen. Neben den vielen Kulturstädten und Fachwerkdörfern führt der Pilgerweg immer wieder durch reizvolle Landschaften wie das Fränkische Seenland, die Fränkische Schweiz, den Steigerwald, das Maintal und den Thüringer Wald mit dem Rennsteig.


    5. Mönchsweg – Pilgern im deutschen Norden

    Von der Weser an die Ostsee folgt der rund 600 Kilometer lange Themenradweg der Christianisierung des Nordens, von der bis heute die jahrhundertealten, aus Feld- und Backstein errichteten Kirchen der norddeutschen Landschaft zeugen. Insgesamt liegen mehr als 100 Kirchen und Klöster an der Route.


    Besonders eifrige Reiseradler besorgen sich einen Mönchsweg-Radpilgerpass und lassen ihn an den unterschiedlichen Gottes- und Gasthäusern abstempeln. Aber nicht nur die christliche Religion steht im Mittelpunkt des Mönchswegs, sondern auch die Naturlandschaften der Region. Dazu zählen das Alte Land an der Elbe mit seinen weitläufigen Obstplantagen, die von der jüngsten Eiszeit geformte, leicht wellige Landschaft der Holsteinischen Schweiz und die sonnige Ferieninsel Fehmarn in der Ostsee.


    Die Route verläuft vorwiegend auf ruhigen Landstraßen, separaten Radwegen und Wirtschaftswegen. Die Wegequalität ist gut, unbefestigte Abschnitte kommen nur selten vor. Ausgeschildert ist der Mönchsweg durchgehend mit einem blau-weißen Logo.

    Verwendete Quellen:

    • Reiseredaktion srt

    Die Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus Respekt :)<3:!:

  • Urlaub mit Bergblick Radeln in Bayern: Welche Touren sind noch nicht überlaufen?

    Per Fahrrad lassen sich Oberbayerns Berge, Seen und Flüsse auch in Zeiten von Corona mit Genuss entdecken. Vier Tourentipps, die noch nicht überlaufen und jeweils an einem Tag zu bewältigen sind.



    Oberbayern ist auch in diesem Ausnahmejahr ein attraktives Ziel für erlebnisreichen Aktivurlaub. Besonders mit dem Fahrrad lassen sich die schönsten Gegenden zwischen Ammergauer Alpen und Wendelstein wunderbar entdecken. Auch auf eine Einkehr im Biergarten müssen Radler dabei nicht mehr verzichten, wenn Bayerns Wirtshäuser Ende Mai wieder öffnen – natürlich mit Einschränkungen.


    Die vorgestellten Routen – allesamt etwas abseits der großen Touristenströme – lassen sich in einem Stück abstrampeln; vorausgesetzt, die Radfahrer halten sich nicht zu lange an den vielen Sehenswürdigkeiten unterwegs auf. Wer sein Quartier, beispielsweise eine gemütliche Ferienwohnung, in passender Lage wählt, kann von einem festen Standort aus jeden Tag zu einer neuen Tour aufbrechen.

    Familienradtour durch den Naturpark Ammergauer Alpen

    Auf den Spuren des bayerischen Märchenkönigs Ludwigs II. radeln die Besucher auf der "Königsrunde", die Kulturattraktionen und herrliche Landschaften wie das Naturschutzgebiet Weidmoos verbindet. Vom Passionsspieldorf Oberammergau führt der Radweg nach Ettal, wo die insgesamt circa 41 Kilometer lange Runde für einen Blick in die imposante barocke Basilika und die Rokoko-Sakristei unterbrochen werden sollte.


    Ebenfalls lohnend ist ein Stopp bei der Schaukäserei Ettal. Für eine Rast bietet sich (jetzt oder auf dem Rückweg) die Ettaler Mühle an. In einem der schönsten Biergärten in der Umgebung kommen bayerischer Zwiebelrostbraten mit Speckbohnen und klassischer Schweinsbraten auf den Tisch. Bekannt für seinen frischen Saibling ist der Gasthof zum Fischerwirt im wenige Kilometer entfernten Graswang.


    Das kulturelle Highlight der Königsrunde wartet am Ende des Graswangtals: Schloss Linderhof mit seinen zauberhaften Parkanlagen. Von dort geht es auf die andere Talseite, wo die Räder gemütlich durch das Kohlbachtal und Graswang nach Dickelschwaig rollen. Vorbei an der Ettaler Mühle und durchs Weidmoss geht es zurück zum Startpunkt, wo die Tour um eine landschaftlich schöne Schleife nach Unterammergau und zurück entlang der Ammer verlängert werden kann.

    Berge und Seen am Loisach-Radweg

    Die kleine Schwester der Isar (mit dem berühmteren Isarradweg) ist als Radroute noch ein Geheimtipp. Erst vor wenigen Jahren wurde ein wichtiges Teilstück des Radwegs fertiggestellt. Seither radelt es sich auf dem Weg von den Quellen bei Lermoos in Tirol überwiegend auf bequemen Wegen bis nach Wolfratshausen, wo die Loisach nach rund 113 Kilometern in die Isar mündet. Sehr sportliche Radler erledigen die gesamte Tour in einem Tag. Aber dann bleiben Genuss und Gemütlichkeit auf der Strecke.


    Solange die Grenze nach Österreich geschlossen ist, beginnt die Radreise im Zugspitzdorf Grainau bei Garmisch-Partenkirchen. Dort lohnt es sich, die Räder für einen Bummel durch die Altstadt abzusperren. Auf der Weiterfahrt gen Norden erzwingen bei Farchant die Kuhfluchtwasserfälle den nächsten Stopp. Über Oberau und Eschenlohe rollen die Räder mal am Ufer der Loisach entlang, mal durch blumenreiche Moor- und Sumpflandschaft, an Teichen und Tümpeln vorbei nach Ohlstadt.


    Einen Abstecher (nach einem etwas anstrengendem Aufstieg) lohnt das Freilichtmuseum Glentleiten, bevor es durch das "Blaue Land", der Heimat berühmter Maler wie Franz Marc und Wassily Kandinsky, weiter geht zum Kochelsee, den die Loisach durchfließt. Kunstliebhaber statten dort dem Franz-Marc-Museum einen Besuch ab. Weitere Stationen sind die Klöster in Benediktbeuern und in Beuerberg, das seit vier Jahren mit sehenswerten wechselnden Ausstellungen (dieses Jahr mit dem Thema "Tugendhaft") Kulturinteressierte anlockt. Von dort ist es nur noch ein Katzensprung bis zur Flößerstadt Wolfratshausen.

    Zwischen Isar und Kirchsee durchs Tölzer Land

    Einen bei Urlaubern etwas weniger bekannten Fleck des Tölzer Lands entdecken Radelfans bei einer Tour von Lenggries zum Kloster Reutberg. Vom Flößerdorf am Fuße des Braunecks rollen die Räder durch die leicht hügelige Landschaft nach Gaißach und weiter über Greiling und Reichersbeuern nach Sachsenkam zum Kloster Reutberg, dem kulturellen Höhepunkt dieser Rundfahrt. Nach der Hälfte der Tour mundet im herrlichen Biergarten des historischen Klosterbräustüberls mit weitem Blick über die Landschaft das selbstgebraute Bier. Dazu schmeckt eine halbe Bauernente vom Grill mit Knödel und Apfelblaukraut oder die "Reutberger Brotzeit" mit Schinken, Käse, Kaminwurzen und Bierbrot.


    Nach der Einkehr lockt nur knapp drei Kilometer entfernt der idyllische Kirchsee zum Relaxen. Weiter geht die Fahrt nach Bad Tölz. Dort steht ein Bummel durch die Marktstraße auf dem Programm. Ein weiter Blick über das Isartal und die Bergkette am Horizont bietet sich vom Kalvarienberg. Überwiegend dicht am Ufer der Isar entlang führt der Radweg zurück zum Ausgangspunkt in Lenggries, wo am Schluss knapp 50 Kilometer auf dem Tacho stehen.

    Mountainbikerunde um den Wendelstein

    Diese Tour ist kein Vergnügen für untrainierte Gelegenheitsradler. Auf dem 50 Kilometer langen Rundkurs sind insgesamt rund 1.600 Höhenmeter zu bewältigen. Die Anstrengung wird jedoch mit einer grandiosen Landschaft rund um einen der berühmtesten Berge am Alpenrand belohnt.


    Ob vor oder nach der Radtour oder als willkommene Abwechslung nach halber Umrundung – den Ausblick vom Gipfel des Wendelsteins sollte sich niemand entgehen lassen. Hinauf geht es vom Bayrischzeller Ortsteil Osterhofen mit der Seilbahn oder von Brannenburg auf der anderen Seite des Berges mit der nostalgischen Zahnradbahn, was ein besonderes Erlebnis ist.


    Viel Zeit einzuplanen ist für die Rundfahrt in jedem Fall ratsam, denn es warten unterwegs zahlreiche Aussichtspunkte. Dazu verleiten einige Wirtshäuser zum längeren Verweilen. Ein Einkehrtipp ist die urige Schuhbräualm, sie liegt auf 1.157 Metern, gut die Hälfte der Tour ist hier geschafft. Auf den Tisch kommen Kasknödel und andere tirolerisch-bayerische Spezialitäten.

    Verwendete Quellen:

    • Reiseredaktion SRT

    Die Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus Respekt :)<3:!:

  • Fünf Tipps So gelingt Einsteigern die erste Radwanderung


    Reisen mit dem Rad kann streckenweise ganz schön anstrengend sein. Manche Einsteiger sind davon abgeschreckt. Das sollten sie aber nicht sein, denn mit der richtigen Planung bekommen auch sie es hin.



    Durchschnittlich 70 Kilometer am Tag legen Radurlauber auf Streckenfahrten zurück. Bei Sterntouren mit fixem Standort sind es immerhin noch täglich 40 bis 60 Kilometer. Diese Distanzen lassen sich nur mit guter Planung schaffen – gerade, wenn man Anfänger in Sachen Radwandern ist.


    Wir habe einige Tipps und Tricks für den ersten Radurlaub zusammengestellt:

    Radreisen rund ums Mittelmeer: Jetzt hin, bevor die Massen kommen


    Sizilien, Cefalu, E-Bike: Das reizende Städtchen ist für viele Radfahrer der Startpunkt ihrer Tour. (Quelle: Armin Herb) Sizilien, Castelbuono: Man kann auf der größten Insel im Mittelmeer mittlerweile am besten Radfahren. (Quelle: Armin Herb) Sizlien, hoch über Finale: Die Rennradler und Mountainbiker machen ihre Touren gerne in die Berge und am Meer entlang. (Quelle: Armin Herb) Sizilien, Cefalu, am Dom: Die Radstrecken gehen nicht nur durch die bekannten Reiseregionen an der Nordküste entlang. (Quelle: Armin Herb) Mountainbiken bei Elounda, Kreta: Auf Griechenlands größter Insel herrscht nicht allzu viel Autoverkehr – das kommt den Radfahrern entgegen. (Quelle: Armin Herb) eisdiele-in-nardo-apulien-hier-koennen-radtouristen-auf-den-vielen-ortsverbindungsstraesschen-genuesslich-durch-die-geschichte-rollen-.jpg Eisdiele in Nardo, Apulien: Hier können Radtouristen auf den vielen Ortsverbindungssträßchen genüsslich durch die Geschichte rollen. (Quelle: Armin Herb) andalusien-costa-de-la-luz-das-geschichtstraechtige-kap-von-trafalgar-.jpg Andalusien, Costa de la Luz: Das geschichtsträchtige Kap von Trafalgar. (Quelle: Armin Herb) Andalusien, Costa de la Luz: Die attraktiven Touren sind auf Karten und GPS-Tracks verzeichnet. (Quelle: Armin Herb) friaul-ein-highlight-sind-hier-die-historischen-staedte-wie-udine-aquilea-und-palmanova-.jpg Friaul: Ein Highlight sind hier die historischen Städte wie Udine, Aquilea und Palmanova. (Quelle: Armin Herb)


    1. Rad-Tickets in der Bahn reservieren

    Für die An- und Abreise zum Urlaubsort oder für Transfers bietet sich die Fahrradmitnahme in der Bahn an. Im Inter- und Eurocity sowie im ICE gibt es aber nur begrenzt Stellplätze. Louise Böhler vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) rät, direkt eine Fahrkarte zu buchen, die eine Reservierung für einen Stellplatz enthält.

    2. Radler-Hotels wählen

    Wer gesicherte Stellflächen sucht, braucht Hotels mit Angeboten speziell für Radler. Recherchieren lassen sie sich zum Beispiel über die ADFC-Plattform http://www.bettundbike.de mit rund 5.800 radfahrerfreundlichen Gastbetrieben in Deutschland und Österreich. Auch viele Hotelportale bieten Unterkünfte mit Extras für Radler.

    Zu den Qualitätsanforderungen des ADFC gehört, dass es für Radfahrer keine Mindestzahl an Übernachtungen gibt – viele wollen auf der Tour ja nur für eine Nacht am selben Ort bleiben. Zudem müssen die Unterkünfte Werkzeug, einen abschließbaren Raum für Fahrräder sowie Möglichkeiten zum Trocknen von Kleidung und Ausrüstung haben.

    3. Räder am Urlaubsort ausleihen

    Eine Option sind Leihräder am Urlaubsort, die gerade in Großstädten weit verbreitet sind. Allerdings handelt es sich häufig um Alltags- oder Stadträder. Für sportlichere Varianten lohnt es sich zum Beispiel, in lokalen Sportgeschäften nachzufragen. Auch Ski-Verleiher setzen im Sommer häufig darauf. Wer E-Bikes sucht, findet online verschiedene Vermittlungsportale.

    4. Flache Strecken wählen oder E-Bikes nutzen

    Ungeübten und Familien mit Kindern rät Böhler zu flachen Strecken, die sich zum Beispiel bei Flussradwegen finden. Möglich sind auch kombinierte Trips mit Rad und Übernachtung auf dem Schiff, laut Böhler gerade bei Älteren beliebt. Und wer in einer trainierten Gruppe mithalten will, kann ein E-Bike nutzen.

    Das E-Bike gibt vielen Reisenden neue Möglichkeiten. Mit motorisierter Unterstützung seien Steigungen von 150 Höhenmetern keine Schwierigkeit, erläutert Thomas Eberl vom Veranstalter Mecklenburger Radtour. "Wir entdecken gerade den Harz neu." Die neuen Strecken sind nicht unbedingt länger, sondern führen höher hinauf. Im hügeligen Gelände rechts und links des Weser-Radweges sieht der Fahrradprofi ebenfalls Potenzial für weitere individuelle Touren.

    Ähnlich sieht das Wolfgang Sareiter von Feuer und Eis Touristik, einem Anbieter von Aktivreisen im Alpenraum. Die Nutzung von E-Rädern steigere das Interesse an diesem Ziel, wobei bereits aktuell 50 Prozent seiner Kunden mit Motor unterwegs seien.




    5. Wer wenig selbst organisieren mag, bucht organisierte Tour

    Die Planung in Eigenregie ist zu mühsam? Alternativ bieten sich organisierte Radtouren an. Bei den geführten Touren zu festgelegten Terminen ist die Fahrradmiete in der Regel im Preis inkludiert. Vor allem Alleinreisende schätzten das gemeinsame Erlebnis in der Gruppe, berichtet Eva Machill-Linnenberg von Wikinger Reisen.

    Wer lieber ungestört mit Freunden oder Partner unterwegs sein möchte, kann die ausgearbeiteten Routen individuell buchen. Der Vorteil: Reiseverlauf und Etappenbeschreibungen mit GPS-Daten werden vom Veranstalter ausgearbeitet. Zeitpunkt, Anreisetag und Verweildauer sind flexibel buchbar. Unterkünfte, Gepäcktransport, Ansprechpartner vor Ort sowie eine Notfallrufnummer gehören zum Pauschalpaket. Für Leihräder fallen zusätzliche Kosten an.



    Verwendete Quellen:

    • Nachrichtenagentur dpa-tmn

    Die Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus Respekt :)<3:!:

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 90 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.