Singapur - Sentosa Island & Weltgrößtes Aquarium

  • Singapur - Sentosa Island & Weltgrößtes Aquarium
    Wir verbrachten leider nur einen Tag in Sentosa, was für die vielen Sehenswürdigkeiten definitiv zu wenig ist, unser hauptsächliches Ziel war daher das Aquarium, das einem wortwörtlich die Sprache verschlägt mit seiner Größe und Schönheit .

    Zuvor noch ein paar kurze Einblicke über Sentosa und Schnappschüsse.


    Sentosa Island Singapur

    Die Insel Sentosa ist das Erholungs- und Freizeitzentrum für Bewohner Singapurs. Die Insel selbst hat derart viel zu bieten, dass auch mehrmalige Besuche immer etwas Neues bieten.

    Sentosa Island kann auf mehrere Wege erreicht werden

    1.Taxi: Sentosa ist durch eine Straße mit dem Festland verbunden. Wer möchte kann sich mit dem Taxi auf die Insel fahren lassen.

    2.Boardwalk: Der Boardwalk befindet sich direkt vor der Türe des Vivo-Shopping-Centers und ermöglicht einen rund 800 Meter langen Spaziergang auf die Insel. Der Walk ist kostenfrei und überdacht. Gewisse Strecken können mit Laufbändern überwunden werden.

    3.Sentosa Express: Die Hochbahn verkehrt vom Inneren der Vivo-Shopping-Mall nach Sentosa, und ist die schnellste Möglichkeit um nach Sentosa zu gelangen

    4.Cable Car / Gondel: Die Gondel ist die wohl spektakulärste Art um nach Sentosa Island zu gelangen und zugleich auch die teuerste, ermöglicht aber auch die Nutzung des Cable Cars auf der Insel selbst (Dort ist eine weitere Seilbahn vorhanden). Das Cable Car kann auf dem Festland am besten durch die Harbourfront MRT erreicht werden. Von dort aus einfach der Beschilderung zum Cable Car folgen.


    Wir sind vom Hafen per Seilbahn nach Sentosa mit einem wirklich atemberaubenden Ausblick, mit Panoramaseilbahn über die Insel mit der neuen Sentosa Cable Car , weiterfahrt mit der Magnetschwebebahn zur Waterfront.


    img_5304pfkmf.jpgimg_5305fjjpt.jpg

    img_5308z0kbo.jpgimg_53100ck21.jpg

    img_5311odjt9.jpgimg_53127yj0x.jpg

    img_53163qjn2.jpgimg_5318r3jxj.jpg

    img_5319fwjtx.jpgimg_532324k6e.jpg

    img_5328acj83.jpg

    Wie auf Sentosa Island herumkommen?

    Auf Sentosa Island selbst verkehren mehrere Verkehrsmittel. Ein Sessellift, eine Gondel, Golf Carts, Hochbahnen und Busse stehen zur Verfügung. Busse sind kostenfrei, der Rest kostet eine kleine Gebühr.

    Gute Alternative ist ein Spaziergang über Sentosa Island. Beinahe alle Attraktionen können nämlich zu Fuß erreicht werden.

    Eintritt Sentosa: Generell kostenlos. Die einzelnen Attraktionen kosten aber eine Gebühr.

    – Sehenswürdigkeiten auf Sentosa Island Singapur

    Sentosa Island ist beliebter Anlaufpunkt für Bewohner Singapurs und Touristen gleichermaßen und vor allem an den Wochenenden gut besucht. Auf der Erholungsinsel gibt es etliche Sehenswürdigkeiten und auch ein paar Strände.

    1. Sentosa Merlion

    Der Sentosa Merlion ist ein Aussichtsturm in Form des Merlions und liegt ziemlich zentral in der Mitte der Insel. Ein tolles Fotomotiv!


    img_5330qeks2.jpg

    2. Palawan Beach

    Der Palawan Beach ist einer der Stadtstrände in Singapur und ein beliebtes Ausflugsziel am Wochenende. Vor dem Strand liegt die kleine Insel Palawan-Island, welche einfach über einen Steg erreicht werden kann. Generell ist der Strand sehr sauber und je weiter man in Richtung Osten geht beinahe auch menschenleer.

    Ein tolles Ausflugsziel für alle, die einen Strandtag einlegen wollen.


    Palawan Beach

    3. Siloso Beach

    Der Siloso Beach ist der 2. größte Stadtstrand von Singapur und durch die Bars und Restaurants direkt am Strand vor allem bei Leuten auf der Suche nach vollverpflegter Erholung beliebt.

    4. Fort Siloso

    Das Fort Siloso wurde ursprünglich von den Briten errichtet um Singapur vor Invasoren auf dem Seeweg zu schützen. Heute können im Fort etliche Kanonen und alte Gebäude besichtigt werden. Während der Zugang kostenlos ist, so kosten einzelne Attraktionen wie die Wachsfiguren in den Surrender Chambers Eintritt.


    5. Luge

    Sentosa Luge ist eine Bobbahn welche rasante Fahrten vom Hügel des Imbiah Lookouts ermöglicht. Um nach oben zu gelangen bietet sich der Sessellift an. Alternativ kann man auch den Shuttlebus zum Imbiah Lookout nehmen. Die Fahrt mit dem Bob mach richtig Laune und führt über zwei rund 700 Meter lange Strecken hinunter zum Palawan Beach.


    Luge Sentosa

    6. Tiger Sky Tower

    Der Tiger Sky Tower ist der höchste Aussichtspunkt auf Sentosa Island und bietet einen grandiosen Blick auf die Insel selbst und Singapur. Insgesamt befindet man sich auf der Plattform 131 Meter über Seelevel.

    7. Universal Studios

    Die Universal Studios sind weltweit bekannt und auch in Singapur ist ein kleiner Universal Freizeitpark zu finden. Im Inneren sind etliche hochwertige Fahrgeschäfte zu finden. Der Eintrittspreis ist leider etwas hoch.


    img_5413fpkmc.jpgUniversal Singapur

    8. Casino Sentosa

    Das Casino auf Sentosa Island ist ebenfalls ein Ort für Zocker der Superlative. Etliche Automaten und Spieltische bieten alles was das Spielerherz begehrt. Der Eintritt ist frei, die Vorlage eines Reisepasses aber Pflicht.


    Hier noch ein paar Schnappschüsse


    img_5329wak39.jpgimg_5332obk6l.jpg

    img_53341mjum.jpgimg_5335tpjuo.jpgimg_533644kn7.jpgimg_53373ykt9.jpgimg_5411eqj0j.jpgimg_5412tok5l.jpgimg_5414g6kfr.jpgimg_5415u8j1t.jpgimg_541946ksj.jpgimg_54205wjkg.jpg


    So und für uns das Schönste zum Schluss:

    S.E.A. Aquarium in der Metropole Singapur

    Im Freizeitpark „Resorts World™ Sentosa“ in Singapur versteckt sich hinter dicken Mauern und in abgedunkelten Räumen eines der größten Aquarien in ganz Asien, das S.E.A. Aquarium. Hier können Klein und Groß nicht nur über 100.000 verschiedene Lebewesen bestaunen, sondern auch auf seltene Tiere, wie den Leopardenhai, treffen. In der Unterwasserwelt des S.E.A. Aquariums können die Besucher 800 verschiedene Tierarten entdecken, die in 45 Millionen Litern Wasser ihre Bahnen ziehen. Entdeckt Fische aus dem Golf von Bangalen, bestaunt über 200 verschieden Haie und erforscht bunte Korallenriffe. Das Highlight im berühmten Aquarium ist eine 36 Meter lange Acrylscheibe, durch die Ihr einen gigantischen Einblick in die bunte Welt der Meersbewohner erleben könnt. Ein weiteres Highlight ist das Ocean Restaurant direkt „im Aquarium“. Hier könnt Ihr frische Meeresfrüchte kosten und gleichzeitig Fische beobachten, das selbe gilt für das angrenzende Hotel.

    Manta-Rochen ziehen majestätisch vorbei, Leopardenhaie drehen ihre Runden, und ein mürrisch aussehender Zackenbarsch mäandert durch das Seegras. Und ganz hinten, da starren große Kinderaugen zurück auf den Betrachter.

    Das Becken „Offener Ozean“ im größten Aquarium der Welt in Singapur lässt sich nämlich von zwei Seiten bestaunen: vorne zusammen mit Dutzenden Besuchern, die ihre Nase an die 70 Zentimeter dicke Acryl-Scheibe pressen, hinten ganz exklusiv.

    Auf der Rückseite des Beckens liegen die zweistöckigen Ocean Suites eines Luxushotels. Die Gäste dort haben ihr Exklusivschaufenster auf die Meeresbewohner – und Aquariumbesucher.

    Die Singapur vorgelagerte Insel Sentosa wird seit Jahren zu einer großen Spaßzone ausgebaut – es gibt Hotels und Restaurants, einen Freizeitpark, ein Kasino, und seit Ende vergangenen Jahres auch einen Wasserpark. Dazu gehört das S.E.A Aquarium. Nach Angaben der Firma RSW ist es das größte Aquarium der Welt.

    43 Millionen Liter Wasser

    Die Zahlen: fast 43 Millionen Liter Wasser, 100.000 Meerestiere, 800 verschiedene Arten. Die Acrylscheibe für den Blick ins Ozeanbecken ist 36 Meter lang und 8,30 Meter hoch. Das Becken wird von einer Truppe von 40 Tauchern in Schuss gehalten.

    Neben den großen Becken gibt das Aquarium aber auch zahlreiche Geheimnisse des Meeres preis, zum Beispiel: Wie entwickelt sich ein Baby-Hai? In einem kleinen Wasserbecken ist an der Scheibe ein Vergrößerungsglas angebracht, und dadurch sind mehrere sehr lebhafte Mini-Haie in ihren Eierhüllen zu sehen.

    Die jungen Tiere sind nach dem Schlüpfen wie im richtigen Leben auf sich gestellt. Doch nicht alle Haie legen Eier: Der weiße Hai etwa bringt die Kleinen lebend auf die Welt.

    In einem anderen Becken schweben die ungewöhnlichen Fetzenfische aus australischen Gewässern im Schilf. Sie sind von den Pflanzen kaum zu unterscheiden. Das genau ist ihre Tarnung: Die mit dem Seepferd verwandten gelben und roten Fische haben am ganzen Körper Auswüchse wie Äste, mit Blättern daran.

    Quallen und psychodelische Musik

    Ein paar Becken weiter zeigt das Aquarium Quallen in seltener Schönheit. Winzlinge von kaum einem Zentimeter schwimmen in dem einen Becken, große Quallen mit ein Meter langen Tentakeln in einem anderen. Die Becken werden in wechselnden Farben angestrahlt, die Quallen mit ihrer Zeitlupenbewegung sehen darin aus wie gerade entstehende Aquarellkunstwerke. Psychodelische Musik untermalt das.

    Viele asiatische Besucher erkennen die Fische wieder – vom Fischmarkt. „Sie rufen begeistert: oh, lecker“, sagt Lin vor dem Becken mit Tintenfischen. Singapurern dürfte auch bei den japanischen Riesenkrabben, den größten Gliederfüßlern der Welt, das Wasser im Mund zusammenlaufen. Sie können von der Spitze eines Beins bis zur Spitze des nächsten fast vier Meter messen. Singapurs Spezialität sind Pepper Crab und Chili Crab.


    img_5338ykj71.jpgimg_53401rkbn.jpgimg_5343uvkgc.jpgimg_5344r1kj1.jpgimg_5345b6ks7.jpgimg_5347y2jmk.jpgimg_5350rlkvi.jpgimg_53516wkwy.jpgimg_5353xqkiw.jpgimg_53616akpj.jpgimg_5364y1jhj.jpgimg_5368xfjqs.jpgimg_53726hjr3.jpgimg_5377wykmk.jpgimg_5383yjj8s.jpgimg_53857eklu.jpgimg_5386lkksr.jpgimg_5391epkf6.jpgimg_5393ymjs3.jpgimg_5397qok70.jpgimg_5402k2kv6.jpgimg_5405bhjch.jpgimg_5407dkkup.jpg


    So ich hoffe es hat euch gefallen , und ihr habt nur einen winzigen Eindruck von Sentosa bekommen , es es wirklich einfach nur Fantastisch !!!

    Die Freundschaft fließt aus vielen Quellen, am reinsten aber aus Respekt :)<3:!:

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 90 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.