Gescheite Sprüche

  • "Wenn wir es nicht lernen, miteinander als Brüder zu leben, werden wir als Narren miteinander untergehen"

    "If we do not learn, to live together as brothers, we will perish together as fools".

    Zocker zocken bis zum Umfallen

    Gruß vom Zocker

    smilie_tier_168.

    1. Du bist wie eine Farbe. Nicht jeder wird dich mögen. Doch es wird immer jemanden geben, dessen Lieblingsfarbe du bist.
    2. Wenn du den Eindruck hast, dass das Leben Theater ist, dann such dir eine Rolle aus, die dir so richtig Spaß macht.
      (William Shakespeare)
    3. Das Glück ist schon da. Es ist in uns. Wir haben es nur vergessen und müssen uns wieder daran erinnern.
      (Socrates)
    4. Der Sinn des Lebens ist ein Leben mit Sinn.
      (Robert Burns)
    5. Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen.
      (Dalai Lama)
    6. Gestern war ich schlecht gelaunt und alles ging daneben. Heute bin ich ganz erstaunt, wie schön es ist, zu leben.
      (Frantz Wittkamp)
    7. Im Leben kommt es nicht darauf an, ein gutes Blatt in der hand zu haben, sondern mit schlechten Karten gut zu spielen.
      (Robert Louis Stevenson)
    8. Ziel des Lebens ist es nicht, ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller.
      (Albert Einstein)
    9. Was wäre das Leben, hätten wir nicht den Mut, etwas zu riskieren?
      (Vincent van Gogh)
    10. Es gibt ein erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche.
      (Dietrich Bonhoeffer)
    11. Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein.
      (Simone de Beauvoir)
    12. Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.
      (Mark Twain)
    13. Achte auf das Kleine in der Welt, das macht das Leben reicher und zufriedener.
      (Carl Hilty)
    14. Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.
      (Antoine de Saint-Exupéry)
    15. Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.
      (Johann Wolfgang von Goethe)

    Zocker zocken bis zum Umfallen

    Gruß vom Zocker

    smilie_tier_168.

    1. Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden.
      (John F. Kennedy)
    2. Vermögen dient zur Bequemlichkeit des Lebens, nicht das Leben zur Anhäufung des Vermögens.
      (Saadi)
    3. Der größte Ruhm im Leben liegt nicht darin, nie zu fassen, sondern jedes Mal wieder aufzustehen.
      (Nelson Mandela)
    4. Die größte Entscheidung deines Lebens liegt darin, dass du dein Leben ändern kannst, indem du deine Geisteshaltung änderst.
      (Albert Schweitzer)
    5. Das Wichtigste auf dem Weg unseres Lebens ist, dass wir dem Leben und der Liebe nicht aus dem Weg gehen.
      (Ernst Ferstl)
    6. Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten.
      (Konfuzius)
    7. Wahres Glück entsteht nicht durch Beschäftigung mit sich selbst, sondern durch die Hingabe an ein lebenswertes Ziel.
      (Helen Keller)
    8. Lebenskunst besteht zu 90 Prozent aus der Fähigkeit, mit Menschen auszukommen, die man nicht leiden kann.
      (Samuel Goldwyn)
    9. Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.
      (Albert Einstein)
    10. Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich und glorreich zu überwinden.
      (Carl Hilty)
    11. Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler, aus denen man lernen kann, möglichst früh zu begehen.
      (Winston Churchill)
    12. Jeder ist ein Genie! Aber wenn Du einen Fisch danach beurteilst, ob er auf einen Baum klettern kann, wird er sein ganzes Leben glauben, dass er dumm ist.
      (Albert Einstein)
    13. Wer aufhört, besser werden zu wollen, hört auf, gut zu sein.
      (Marie von Ebner-Eschenbach)
    14. Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.
      (Nicolas Chamfort)
    15. Glück ist Selbstgenügsamkeit.
      (Aristoteles)

    Zocker zocken bis zum Umfallen

    Gruß vom Zocker

    smilie_tier_168.

  • Aus dem Wenigen viel machen


    Das Kleine gross machen und aus dem Wenigen viel machen.

    Ein grosses Werk vollbringen, indem man klein anfängt.

    Grossartige Aufgaben müssen mit kleinen Schritten bewältigt werden.


    (Laotse, 6. Jh. v.Chr., chinesischer Philosoph)

  • Kinder bedürfen beständig des Zeitvertreibs,

    sei er Spiel oder Arbeit; stockt er, so ergreift sie augenblicklich entsetzliche Langeweile.

    Auch Jünglinge sind ihr noch sehr unterworfen und sehn mit Besorgnis auf unausgefüllte Stunden.

    lm männlichen Alter schwindet die Langeweile mehr und mehr:

    Greisen wird die Zeit stets zu kurz und die Tage fliegen pfeilschnell vorüber.

    Arthur Schopenhauer (1788 - 1860)

  • Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.